An dieser Stelle lasse ich gemeinhin ein paar salbungsvolle Worte fallen, die euch sentimental einschmieren und davon überzeugen, dass der Dewi vielleicht doch kein herzloser Drecksack ist, in dessen Brust nur das Getriebe einer alten Taschenuhr tickt. Irgendwas gleichzeitig Herziges und doch Herzergreifendes, das über die Feiertage in euch nachköchelt und immer wieder leise „hach…“ macht.

Aber da ich dieses Jahr zu Hause bin und vermutlich sogar Zeit haben werde, immer mal wieder ein paar Worte zu schreiben, erübrigt sich das. Es gibt keine Feiertagspause beim Wortvogel. Wir machen durch bis morgen früh und singen… ungefähr so.

Darum ganz unsentimental und ohne nachwirkenden Charakter: Habt ein Frohes Fest, baut keine Scheiße und spendet, bis es weh tut.

Da ich euch als Atheist nicht mit dem Knecht Ruprecht und der Rute drohen kann, verspreche ich euch einen Besuch des Jahresendtigers, wenn ihr nicht brav seid:

Wir sehen uns 2018. Ob in alter Frische, das kann ich euch nicht versprechen…



avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
S-MansergejMarkusmmDaniel+Spiegelberg Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Daniel+Spiegelberg
Daniel+Spiegelberg

Danke gleichfalls, und alles Gute euch! *gutscheinfürmösenbartrasiererrauskram*

Markus

Bumsfallera. Und ebenso sowie davon reichlich. 🙂

sergej
sergej
S-Man
S-Man

Ist das mit dem Besuch eins Drohung oder ein Versprechen? 😉

Danke für alles! Kommt gut rüber!