Es geht wieder los – und ich bin wieder dabei, Ehrensache. Das große Festival habe ich zuletzt vor acht Jahren in München durchgezogen, da liefen Filme wie „Black Dynamite“ mit Michael Jai White, „Thirst“ von Chan-wook Park, und „District 9“. Dieses Jahr ist die Auswahl beeindruckend eklektisch, es gibt Filme aus Island, Südkorea, Dänemark, Kanada, Australien, Israel, China, Spanien, den USA, Belgien, England, Finnland, Hongkong, Italien, Japan, Indonesien und (oho!) Deutschland.

Auch was die Genres und Stile angeht, ist die Bandbreite wieder erfreulich groß: Okkult-Horror, Action, Zeichentrick, Comedy, Kunst, Science Fiction, Mumien, Monstren, Mutationen. Alles erstaunlich frisch, nur wenige der Streifen sind international aktuell anderweitig erhältlich.

Rekorde könnten gebrochen werden – auch wenn ich die Mini-Miike-Retrospektive (zwei Filme) ausfallen lasse, stehen 52 Filme auf meinem Zettel. Ein echter Mann braucht Ziele. Danach kann ich glücklich sterben.

Die Veranstalter haben das Festival leider direkt vor das Oktoberfest gelegt, weshalb Hotelzimmer schwer zu bekommen und fast unbezahlbar sind. Außerdem findet das Festival nun im Kino am Isartorplatz statt, wo notorisch unmöglich zu parken ist. Ich habe eine recht komfortable Lösung gefunden, was die Unterkunft angeht – und mir vor Ort einen Motorroller ausgeliehen. Schwierig wird sicher die Umstellung meines Trainings auf die frühen Morgenstunden, zumal ich da eigentlich meine Reviews schreiben muss. Das wird sich irgendwie einpendeln. Hoffe ich.

Wer sich einstimmen will, für den habe ich hier eine satte Playlist mit 46 Trailern gebaut:

Ebenfalls habe ich in echter Hand- und Schwerarbeit habe ich in den letzten Tagen die Reviews soweit vorbereitet, dass ich vor Ort nur noch die tatsächliche Kritik und das Fazit einlaufen lassen muss. Anders wäre das nicht machbar. Auch hierbei habe ich darauf geachtet, die Inhaltsangaben „blind“ zu kopieren und die Trailer nicht anzuschauen. Ich will frisch und unbelastet bleiben. Das gilt aber nur für mich und nicht für euch, darum findet ihr hier eine Galerie mit den Postern zum Festival:

  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):

Es gilt übrigens der übliche Verhaltenskodex: Wer mich aus meiner Münchner Zeit noch kennt, der soll vorbei kommen. Zusammen Kino ist immer besser als alleine Kino. Wer mich nicht kennt, soll trotzdem kommen – dann lernt man sich halt kennen. Ich bin vielleicht etwas vorlaut, aber durchaus umgänglich.

Morgen fällt der Startschuss. Dann ist 11 Tage lang Vollgas angesagt.



avatar
11 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
mmAntaiThiescomicfreakNummer Neun Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Jake
Jake

Dann wünsche ich Dir mal viel Spaß und gutes Sitzfleisch. Freue mich schon auf Deine Reviews. Hut ab vor der Arbeit, die Du Dir da jedes Mal machst.

Rudi Ratlos
Rudi Ratlos

Sind ja ein paar coole Poster dabei – ist „It came from the Dessert“ die Verfilmung des Amiga-Spiels :D?

Marcel
Marcel

Ui, diesmal kenne ich sogar schon zwei Filme. Bin gespannt was du davon hältst. Viel Spaß!

@Rudi: Ja, der basiert auf dem Spiel.

Gregor
Gregor

Du bist also doch in Muc, erfreulich! Dann sehen wir uns zumindest am 11./12. 9.

Nummer Neun

Ach stimmt, dieses Mal sind wir in München ja die ersten. Das ist von daher schade, da ich die Reviews hier immer gerne als Entscheidungsgrundlage genommen habe.

Das Programm ist in diesem Jahr erfreulich abwechslungsreich! Leider verpasse ich aber einige Tage aufgrund anderweitiger Verpflichtungen.

comicfreak
comicfreak

..ich freu mich schon so aufs hier lesen

Thies
Thies

Ich bin ab morgen in Hamburg dabei. Es ist erst mein drittes Mal mit Dauerkarte und das letzte Mal vor vier Jahren war noch im Cinemaxx mit dem dualen System – da hatte ich immerhin 35 Filme geschafft. Und so sehr mich die Herausforderung reizt das komplette Programm mitzunehmen, habe ich mir 40 Filme als Ziel vorgenommen, dass ich als relativ stressfrei umsetzbar ansehe.

Antai
Antai

Was hat eigentlich das mit Wortvogel betitelte Video in der Trailerliste für ’ne Bedeutung?