Es ist mir fast schon ein Sport, das Tablet und das iPhone mit legalem kostengünstigen Content zu füllen. Das können WDR-Hörspiele ebenso sein wie Comicalben, die von Amazon für umme angeboten werden. Dieser Tage habe ich die ersten „Ms. Marvel“-Bände ebenso gelesen wie „The Incal“ von Jodorowsky/Möbius. Beides sehr empfehlenswert.

35 Klassiker der Weltliteratur (Moby Dick, Dschungelbuch, Alice im Wunderland) in einer illustrierten Fassung für 49 Cent? Don’t mind if I do.

Es hilft, dass ich mich mit Begeisterung durch alle Genres und Epochen lese und nicht nach spezifischen Titeln suche.

Und darum liebe ich auch die Humble Bundles. Für alle, die sich jetzt am Kopf kratzen: das sind Sammlungen von Software, Games, Hörbüchern, Digitalcomics und anderer Datenware, die für einen Spottpreis abgegeben werden – der dann auch noch teilweise wohltätigen Zwecken zugute kommt, die man selber bestimmt. Hier bekommt man für 1, 8, oder 15 Dollar gerne mal Material für Wochen oder Monate. Und das mit einem guten Gewissen.

Ich habe bisher zweimal Humble Bundles gekauft – einmal tonnenweise teils seltenes Lesematerial von Neil Gaiman, und einen Packen phantastischer Literatur von Subterranean Press. Damit kommt man als Gelegenheitsleser durch ein ganzes Jahr.

Gestern war es mal wieder soweit: Beim Humble Bundle „Jack Kirby & Will Eisner Centennial Celebration“ habe ich zugeschlagen. Bücher, Comics und Bücher über Comics im Gesamtwert von knapp 450 Dollar für 15 Dollar. Eine erste Übersicht bestätigt: unfassbar geil. Nicht nur komplette Comic-Miniserien sind darunter, sondern auch biographische und comic-historische Werke. Besonders begeistert hat mich spontan „Supermen!“, eine kuratierte Sammlung früher Superhelden-Geschichten.

Hier eine kleine Auswahl des Angebots:

  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):
  • Bildgalerie (anklicken):

Die meisten der Werke sind als PDF, mobi und/oder epub vorrätig, gerne auch als cbz. Das sollte jeder für seine Hardware (Notebook, Tablet, Phone) startklar bekommen.

Um zu verdeutlichen, von was für einer Masse Material wir hier reden: inklusive aller angebotenen Formate kann man sich knapp 20 Gigabyte Lesestoff auf die Platte ziehen. Und das alles ohne lästige DRM-Probleme. Vorbildlich!

Klar sind die Humble Bundles nicht für Jedermann. Erstmal ist ärgerlich, dass es sie in dieser perfektionierten Form nur auf englisch gibt. Schade – als hätten deutsche Publisher nicht genug Altware, die man gebündelt der guten Sache zur Verfügung stellen könnte.

Ein weiterer Haken ist natürlich die Auswahl: man kann nicht kaufen, was man will – man kann nur kaufen, was man bekommt. Wer also auf der Jagd nach einem bestimmten Comic oder bestimmten Game ist, wird bei den Humble Bundles voraussichtlich nicht fündig.

Aber gerade das mag ich. Weil ich hier wegen des Preises ein riesiges Überraschungspaket kaufe, muss ich mich einlassen, muss Sachen lesen, die ich vermutlich bei der zielgerichteten Suche nie in Betracht gezogen hätte. Da habe ich schon viele Perlen gefunden und meinen Horizont erweitert.

Nachdem ich gestern das Paket gezogen hatte, kam ich auf die Idee, mal den Email-Folder mit den Newslettern zu durchforsten. Dabei fiel mir auf, wie viele großartige Bundles ich in den letzten Monaten verpasst habe, darunter eine ganze Sackladung an Hörbüchern und Hörspielen zu Doctor Who und Torchwood.

Das wird mir nicht mehr passieren! Ab heute wird regelmäßig gecheckt, was die Kuratoren der Humble Bundles zusammen stellen.

Ist so etwas für euch auch interessant? Oder kauft ihr eher zielgerichtet? Würdet ihr solche Bundles eher für Games und Software, oder für Hörbücher und ebooks bevorzugen? Gibt es preisliche Schmerzgrenzen? Ich freue mich auf Feedback.



Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
heino
heino

Ich kaufe regelmäßig Bücher aus dem Humble Bundle, die bieten tolle SF-Pakete an. Ab und an haben sie auch interessante Buchpakete mit geschichtlichen Themen, da habe ich aber noch nicht zugeschlagen.

Comics sind für mich eigentlich nicht interessant, da sie auf dem Tablet oder E-Reader mMn extrem schlecht zu handhaben sind. Aber die Bücher über Comics schaue ich mir gleich mal an.

Jake
Jake

Ist zwar schon eine Weile her, aber bis vor ein paar Jahren habe ich des Öfteren bei den Games-Humble Bundles zugeschlagen. Das war schon eine feine Sache. An den Bücher/Comic-Paketen habe ich mich noch nicht versucht, da mein Kindle Reader eh schon bis Oberkante Unterlippe vollgestopft ist mit Literatur, der ich wahrscheinlich nicht mal in hundert Jahren Herr werde.

Stefan Sicherl
Stefan Sicherl

Bin HB-Powershopper fast seit der ersten Stunde und dementsprechend viel hat sich angesammelt… piles of shame, vor allem an Steam-Spielen die kaum abgetragen werden können. Hab auch schon haufenweise Keys weitergegeben.

Viele finden dass im Bereich Spiele, für den wohl die meistens hauptsächlich mit dabei sind, die Qualität der Bundles gesunken ist. Ich teile diese Meinung nicht, ich denke es liegt daran dass mittlerweile jeder von einer Liste einschlägiger Spiele, die auch bei anderen Bundle-Seiten wie Bundlestars, Groupees etc. dabei sind, praktisch alle hat.

Dazu kommt der allgemein frühe Preisverfall durch die Sale-Manie die seit Jahren um sich greift. Dadurch sind selbst überraschend hochkaräatig besetzte Publisher-Bundles kein must-have mehr wie noch am Anfang.

Für Leute die mit Spielen und Geek-Kram weniger anfangen können: es gibt dort auch regelmäßig Mobile Bundles mit Spielen für Android und (seltener) iOS sowie, in letzter Zeit, auch Software-Bundles.

Lothar
Lothar

Ich kaufe regelmäßig bei Humble Bundle. Inzwischen aber mehr Bücher als Spiele. Da entdeckt man schon mal Interessantes und nicht nur einmal habe ich mir die weiteren Bücher der Serie gekauft oder so Perlen wie „Zombies vs. Unicorns“ gefunden.

moepinat0r
moepinat0r

Hab früher auch regelmässig bei den Humble Bundles zugeschlagen, vor allem bei Spielen und Comics. Aber in den letzten Jahren hab ich gemerkt, wie mich diese Sales immer weniger reizen. Nicht weil die Qualität schlechter wäre, eher das Gegenteil ist der Fall, sondern weil ich einfach keine Zeit mehr für all die schönen Sachen habe. Auf Steam, bei denen es auch oft gute Sales gibt, habe ich über die Jahre bereits 350+ Spiele angehäuft, von denen bestimmt 20-50 allein von den Humble Bundles stammen. Bezwungen, geschweige denn überhaupt gespielt, habe ich aber nur einen kleinen Bruchteil davon. So langsam fühle ich mich wie der Fettsack aus Monty Python’s „Meaning of Life.“
„Fuck off, I’m absolutely stuffed!“
„But Monsieur, it’s just one tiny, little game…“
Allerdings, das aktuelle bundle hier interessiert mich schon ein wenig. Mal sehen ob auf dem Teller noch Platz ist…

Rudi Ratlos
Rudi Ratlos

Humble Bundles sind klasse, nur leider für Konsolen eher eine Seltenheit. Müsste mal das Amazon-Tab für die Comics ausprobieren, die Bundles die es da gibt, klingen nämlich recht reizvoll. Und vielen Dank für den Tipp mit den 15 Büchern für 49 Cent – direkt noch 40 Klassiker der englischen Literatur mit eingesackt. Kann man für insgesamt nen knappen 1€ mal machen 😀

Fabian Neidhardt
Fabian Neidhardt

Ich kaufe auch regelmäßig Humble Bundles, mittlerweile aber nicht mehr alle, dafür gibt es zuviele. Tatsächlich gibt es leider kaum etwas für Konsolen. Und es wäre schön, so etwas im deutschsprachigem Raum einmal zu haben. Wird immer mit der Buchpreisbindung abgeschmettert.

Fabian Neidhardt
Fabian Neidhardt

Torsten, gern. Aber es muss doch einen Weg geben, das zu umgehen. Als Spendensystem oder so.

Luc
Luc

Wem die Bücher von humble bundle nicht reichen, kann auch mal bei Storybundle reinschauen.
https://storybundle.com
Funktioniert nach dem selben Prinzip. Hauptsächlich Science Fiction und Fantasy. Ich versorge mich da mit 90% meines Lesestoffs.

trackback
Humble Bundles: Grandioses für Gourmetgeeks - Wortvogel - 100 % Torsten Dewi

[…] hatte ja versprochen, künftig etwas besser auf die Humble Bundles aufzupassen, um keine weiteren lohnenswerten Deals […]

wpDiscuz