14
Jul 2016

Update eines angekündigten Scheintodes

Themen: Neues |

Freunde, Römer, Mitbürger!

Im April hatte ich mich erstmals ernsthaft mit dem Gedanken auseinander gesetzt, diesen Blog (zusammen mit meinen Facebook-Aktivitäten) ruhen zu lassen, um mir und meiner kreativen Potenz ein Sabbatical zu gönnen. Davon habt ihr seither nichts mehr gehört, weil die Mühlen eher im Hintergrund mahlen und die Karotten unter der Erde reifen. Ich brauchte Ruhe, um Zeitplan und Modus zu definieren.

Nun sei es offiziell verkündet: Ab dem 1. September, also direkt im Anschluss an das Fantasy Filmfest 2016 mit meinem zehnten zugehörigen Review-Marathon geht der Wortvogel auf Standby.

Der Zeitpunkt ist nicht zufällig gewählt: Das Fantasy Filmfest wollte ich mir keinesfalls entgehen lassen und in diesen Rahmen fällt auch der zehnte Jahrestag meines ersten Blogbeitrags. 50 neue Reviews als Highlight zum zehnten Geburtstag – das ist eine runde Sache für den Ausstieg.

Die Pause – und genau als solche ist es geplant – hat auch technische Ursachen. Ich möchte mein Blog zu einem großen Hoster umziehen und danach neu gestalten. Das aktuelle Design hat fünf Jahre auf dem Buckel (und damals haben mich ähnliche Gedanken wie heute umgetrieben). Ich will weniger Schnickschnack, weniger Farbe, weniger kräftige Linien. Das Problem: Jedes Re-Design wird zwangsläufig das Layout aller bisherigen Beiträge zerschießen. Und zuverlässige Helfer für den Umbau suche ich auch noch.

Als Zeitrahmen hat sich bei mir die Idee "6 Monate" gemütlich eingerichtet. Das scheint mir lange genug, um auch größere neue Ideen anzugehen – und kurz genug um zu verhindern, dass die Leute irgendwann sagen "Wortvogel? Wer war datt noch mal?".

Viele Fragen sind noch ungeklärt, ergeben sich vielleicht erst im Laufe der Zeit – poste ich nichts mehr oder gebe ich euch Updates, wie es jenseits meiner Netz-Aktivitäten läuft? Schalte ich die Kommentare komplett ab? Gibt es Breaks im Sabbatical, um die Fantasy Filmfest Nights zu bedienen? Schreibe ich im Sabbatical Beiträge, die ich nach der Rückkehr freischalte?

Ich könnte auch problemlos eine "Best of"-Liste machen, die automatisiert jeden Tag einen ausgesuchten Beitrag aus den ersten fünf Jahren noch mal präsentiert. Oder ich starte als Blogprojekt eine Fortsetzungsgeschichte unter Berücksichtigung eures Inputs.

Was ist, wenn ich mich nach sechs Monaten entscheide, dass ich ohne Blog besser dran bin, dass aus dem Konstrukt Wortvogel wieder der Mensch Torsten Dewi werden muss? In so einem Fall wäre der ganze Umzug und das Re-Design für die Tonne.

Ihr seht: Es sind noch viele Fragen offen. Aber ich wollte euch schon mal darauf vorbereiten, dass es dieses Jahr keinen Gewinnspiel-Adventskalender und keine Wintergeschichten geben wird.

 



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
TimeTourist
TimeTourist
14. Juli, 2016 09:13

Sechs Monate? Das klingt ja noch überschaubar. Ich befürchtete bei der ersten Ankündigung dass die Pause Jahre dauern könnte. Nimm dir die Zeit!
Ein tägliches Best-Of der ersten fünf Jahre wäre nett, da ich erst seit sechs oder sieben Jahren dabei bin. Aber hierfür gibt’s ja auch Such- und Zufallsfunktionen.
Bin schon gespannt auf den neuen Wortvogel 2017!! 

Steffen
Steffen
14. Juli, 2016 10:57

Genau, nimm dir die Zeit, die du brauchst – sechs Monate klingt doch nicht schlecht.
Was die Idee einer Fortsetzungsgeschichte unter Berücksichtigung des Kommentarinputs angeht (egal ob Abstimmung zwischen mehreren Möglichkeiten oder einfach Textschwällen) – das finde ich cool. Kann aber auch daran liegen, dass ich selbst an sowas immer viel Spaß habe, wenn ich das mit Freunden mache 😀

Shah
Shah
14. Juli, 2016 11:03

Wtf, wir lesen schon seit 5 Jahren in grün? Wie die Zeit vergeht…

Trantor
Trantor
14. Juli, 2016 16:00

Halbes Jahr? Puh, dachte auch, dass es sich um Jahre handeln würde. Lese jetzt seit 8 Jahren mit, habe ab und an kräftig mitkommentiert (Goldrahmen, anyone), habe teilweise halbe Urlaube von Dir "raubkopiert" (Westküstentour, London) – von daher bin ich sehr beruhigt, das nicht zu verlieren! Erhol Dich gut!

m3adow
15. Juli, 2016 06:58

Ich kann eventuell Hilfe beim Umzug anbieten. Ich bin zwar nicht sehr gut im Webdesign, habe allerdings einige Erfahrung mit Umzügen von und zu WordPress. Ein paar Skripte zu schreiben, um Beiträge an ein neues Format anzupassen dürfte kein Problem sein und je nach Idee mit dem größeren Hoster habe ich auch einige Expertise mit dem Betreiben größerer Webseiten.

Btw: Das Redesign meines Blogs inklusive eines Umzugs von WordPress auf Jekyll hat mich insgesamt knapp vier Monate gekostet. Und mein Blog hat wesentlich weniger Beiträge als der Wortvogel. 6 Monate könnten also je nach täglicher Arbeitsintensität sehr knapp kalkuliert sein.

Sigur Ros
Sigur Ros
15. Juli, 2016 11:47

Schade, aber wenigstens ist es erst mal nur ein sechsmonatiger Hiatus und kein endgültiges Ende. Wäre schon schade, wenn auch eines der letzten Medienblogs, das ich gerne und regelmäßig gelesen habe, dichtgemacht würde. Die letzten Jahre waren diesbezüglich nämlich verlustreich genug: Stefan Niggemeier, Fernsehlexikon, FAZ-Fernsehblog, Popkulturjunkie… Nun gut, natürlich hängt das damit zusammen, dass Blogs eben auf dem absteigenden Ast sind und viele Blogger auf andere Plattformen wie Facebook und Twitter ausgewichen sind oder auf größeren Medienseiten posten, aber da ich Facebook & co. ablehne und eh etwas altmodisch bin, bevorzuge ich eben nach wie vor Blogs. Wünsche dir alles Guite, Torsten, und hoffe auf ein baldiges Comeback.

Flossensauger
19. Juli, 2016 22:25

Nett wäre eine Liste mit anderen, empfehlenswerten Blogs: Sowohl aus Wortvogel Sicht, wie auch von Usern. Vielleicht kurz kommentiert, damit man eine Voreinschätzung hat. Mir geht die Literatur aus. Naja, zumindest im Netz.

perseus
perseus
20. Juli, 2016 17:50

Es wäre hilfreich zumindest die aufwendigen oder größeren Sachen, Mehrteiler nochmal gesammelt zu verlinken.

Also die Kammelmeier-Mehrteiler findet man ja nur, wenn man das in die Suche eingibt und dann aber auch noch ungeordnet.

(btw. es gab doch noch diesen anderen alten Mann, der seit den 80igern ewiglich an seinem ScFi-"Meisterwerk" herumschraubt und unter jedem Beiträg, der ihn noch erwähnt, dann unter anderer Idenität als jubelpersender "Film-Journalist" kommentiert… ich glaub der wurde hier auch mal erwähnt, sein Name ist mir entfallen)

DerElton
DerElton
21. Juli, 2016 08:27

Bitte nicht aufhören! Bin jetzt seit 3-4 Jahren stiller Mitleser und würde so manchen Filmtipp und unzählige tolle Berichte echt vermissen. Highlights von früher fände ich auch toll und 6 Monate noch verkraftbar.

Faolan
Faolan
27. Juli, 2016 19:05

Ich schließe mich allumfassend einfach meinen Vorkommentatoren an.

MWi
MWi
17. September, 2016 15:25

Wie steht es denn in Sachen Redesign? Ich könnte da bei der Umsetzung, so fern gewünscht, helfend zur Seite stehen.