18
Jun 2015

Auch mal was Nettes sagen

Themen: Neues |

Auf unserer Hochzeitsreise in die Cotswolds waren wir auch im Blenheim Palace, der bescheidenen Hütte, in der Winston Churchill geboren wurde:

Da ist was los, es gibt auch mächtig was zu sehen. Bevor man aber in den Genuss des altbritischen Prunks und der Parkanlagen vom Ausmaß des Englischen Gartens in München kommt, muss man durchs Tor:

DSC01838

Da wird – wenig verwunderlich – abkassiert. Von jungen Männern, die sich damit ein Zubrot verdienen. Gut gekleidet, ausgesucht höflich, mit kleinem Messing-Namensschild an der gänzlich schwarzen Dienstkleidung.

Um zu verstehen, warum ich mit unserem Gebührenknecht eine kurze launige Plauderei anfing, müsst ihr euch zuerst einmal diesen Trailer von "Ein Fisch namens Wanda" ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

John Cleese als "Archie Leach". Alles klar? Echte Filmfans kennen den Witz im Charakternamen: So hieß eigentlich Cary Grant bürgerlicherweise.

Und nun ratet mal, was auf dem Namensschild des jungen Mannes stand, der an meiner Fahrertür auftauchte.

Archie Leach.

Die folgende Konversation lief auf englisch, ich habe sie aber der Einfachheit halber für euch übersetzt.

Ich so: "Sie heißen nicht wirklich Archie Leach."

Er so (grinsend): "Doch, das ist mein Name."

Ich so (lachend): "Sie wissen, warum ich lache."

Er so: "Ich weiß."

Ich so: "War Ihrer Mutter nicht klar, was Sie ihnen damit antut?"

Er so: "War die Idee meiner Oma. Sie schwört, sie hätte es nicht gewusst."

Ich so: "War wohl ein Fan von Cary Grant."

Er so: "Da möchte ich drauf wetten."

Ich so: "Und später in der Schule?"

Er so: "Dachten alle, ich wäre nach John Cleese benannt worden."

Ich so: "Gibt es irgendeinen Witz, den ich darüber machen könnte, den Sie noch nicht gehört haben?"

Er so: "Ich glaube eher nicht."

Ich so: "Dann versuche ich es gar nicht erst. Mr. Leach, es war ein Vergnügen, Sie kennen zu lernen. Schönen Tag noch."

Er so: "Danke. Ihnen auch."

Das war nett. Und es zeigt: Der Wortvogel kann auch nett.

Ich hatte den Rest des Tages eine unübersehbare Granatenlaune:

DSC01862



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
flippah
flippah
18. Juni, 2015 10:36

Die Frage „Gibt es irgendeinen Witz, den ich darüber machen könnte, den Sie noch nicht gehört haben?“ muss ich mir für solche Situationen merken.

comicfreak
comicfreak
18. Juni, 2015 11:01

*röchel*

Kai Meyer
Kai Meyer
18. Juni, 2015 13:04

Sean Connerys Schurkenhauptquartier im Avengers-Remake. Das doofe Remake der guten Avengers. Nicht die doofen Avengers von heute, deren Remake vermutlich noch drei Jahre auf sich warten lassen wird.

Tante Jay
18. Juni, 2015 18:22

Toll. Solche kleinen Stories gut erzählt liebe ich ja über alles. 🙂

Baumi
Baumi
19. Juni, 2015 01:17

Ich kannte mal einen Hans Albers – noch dazu aus einer Generation, in der "Hans" sowieso schon ein verdammt altmodischer Vorname war.

Dietmar
19. Juni, 2015 08:53

@Wortvogel: Da war doch was? Bilder! Wir haben Bilder! Ich war ein bisschen außer Gefecht, aber am Wochenende bekommt Ihr Bilder.

Hätte ich auch per Mail schreiben können.

Wäre aber nicht so hip. 🙂

Ja, und der Dialog ist sehr schön! Macht gute Laune.