19
Dez 2014

Ja, is’ denn scho’ Weihnachten? Nein, aber des Wortvogels Kalenderplunder muss unters Volk! (19)

Themen: Adventskalender 2014, Neues |

Das tut weh, sehr weh – zwei tolle Hardcover, die den aktuellen Stand der britischen TV-Comedy spiegeln. Habe ich beide auf meinen Reisen nach London gekauft:
streichel mich
"Mitchell & Webb" sollte man kennen. Nicht nur hat das Komiker-Duo eine eigene Sketchshow ("That Mitchell & Webb Look"), sondern auch eine eigene Sitcom ("Peepshow"), eine eigene Radio-Sketchshow ("That Mitchell & Webb Sound") und jede Menge Solo-Projekte ("Great Movie Mistake", "Ten O’Clock live"). Wer diesen Sketch hier nicht kennt, hat das Internet verschlafen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Buch "This Mitchell & Webb book" ist eine wirre Sammlung aus kurzen Texten, Foto-Gags, getürkten Anleitungen und sonstigen Spielereien. Ideale Klolektüre – ich versichere dem Gewinner aber, dass es (bisher) nie auf dem Klo gewesen ist.

Charlie Brooker ist die andere Seite der Medaille – eine Art britischer Oliver Kalkofe, der auch noch auf Videospiele steht und die brillante Dystopie-Anthologie "Black Mirror" erfunden hat. Von ihm kann man haufenweise komplette Sendungen auf YouTube schauen, was ich schwer empfehle.
https://www.youtube.com/watch?v=q5wbfPr85E0
Das Buch "The hell of it all" sammelt (wie zuvor "Dawn of the Dumb" und "Screen Burn", die ich irgendwann Mario Sixtus geschenkt habe, der sie garantiert bis heute nicht gelesen hat) die beißenden und extrem lustigen "Guardian"-Kolumnen von Brooker.

Zwei Bücher, auf die ich stolz bin, sie im Schrank stehen gehabt zu haben.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Lars,too
Lars,too
19. Dezember, 2014 08:50

HABEN. WILL. *lechz*

comicfreak
comicfreak
19. Dezember, 2014 09:57

42!!

Hannes
Hannes
19. Dezember, 2014 10:52

Ich springe auch in die Lostrommel.

Thies
Thies
19. Dezember, 2014 16:09

Ich hab mich die letzten 15 Jahre wohl in den Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms des Internets bewegt, denn dieser Sketch war mir vollkommen unbekannt. Aber von britischer Comedy kann man nie genug zuhause haben, daher hoffe ich dass mir das große weiße Taschentuch wohlgesonnen ist.

Wortvogel
Wortvogel
19. Dezember, 2014 16:25

Welche populäre US-Sitcom-Darstellerin hat denn als leicht bekleidetes "Benny Hill Girl" angefangen?

Daniel
Daniel
19. Dezember, 2014 16:34

Jane Leeves.

Wortvogel
Wortvogel
19. Dezember, 2014 16:36
Marcus
Marcus
19. Dezember, 2014 16:42

Google has failed me. 🙁

Daniel
Daniel
19. Dezember, 2014 16:51

Geil! Ich freu mich!

Oibert
Oibert
19. Dezember, 2014 17:26

Beides sehr tolle Preise – ich glaub das Mitchell & Webb Buch muss ich mir so zulegen.
Bin schon sehr auf das Black Mirror Special gespannt – bis jetzt hat die Zeit zum anschauen gefehlt.