15
Jul 2014

Lost in Time (1): 50 Serien, die ihr verpasst habt

Themen: Film, TV & Presse, Neues, TV-Losers |

Wir alle erinnern uns an "Star Trek: The Next Generation", an "Akte X", an "Buffy" und an "Lost". Serien, die ihre Generation definiert haben und denen ein ewiges Leben in der TV-Dauerschleife, als Silberling, Stream oder gar Remake vergönnt ist. Stammtischfutter, Fundament vieler "Weißt du noch"-Gespräche.

Aber für jede Kultserie, die warm ums Herz macht, gibt es zehn Flops, an die sich kaum einer erinnert, die in Standardwerken nur Fußnoten wert sind. Mutig begonnen, aber oft nach sechs Folgen entmutigt eingestellt. Produktionen, bei denen selbst die etwas obsessiven Nerds passen müssen. Während die Hits sich traditionell an einer Hand abzählen lassen, gibt es von den Misserfolgen locker 100 – pro Saison.

Ab heute werde ich täglich (so es mir zeitlich gelingt) eine Serie vorstellen, die es nicht geschafft hat, einen wirklichen Abdruck in der TV-Geschichte zu hinterlassen. Dies ist mein kleiner Beitrag zur Fernseharchäologie, zur Aufbereitung von Nischenwissen für die von "Game of Thrones" besoffene Serienjugend. Dabei gehe ich halbwegs chronologisch vor, packe aber auch immer wieder thematisch oder stilistisch verwandte Produktionen zusammen.

Fangen wir ganz soft an, mit einer Sitcom aus dem Jahr 1989:

Free Spirit

lief hierzulande Anfang der 90er unter dem Titel "Die reinste Hexerei" in einer Endlosschleife auf SAT.1 und brachte es gerade mal auf 14 Folgen:

cast

Ihre Existenz verdankt die Serie sowohl der Nostalgie in Sachen "Bezaubernde Jeannie" und "Verliebt in eine Hexe" als auch dem Erfolg von "ALF", der eine kurzlebige Renaissance der Gimmick-Sitcom nach sich zog. Fettfreie, freundliche und glattgebügelte Unterhaltung für die ganze Familie – die "Auszeichnung" als "schlechteste Serie im US-TV" fand ich damals schon völlig daneben.

Die Hauptrolle der bezaubernden Hexe Winnie Goodwin spielte die süße Corinne Bohrer, die seit mehr als 20 Jahren immer wieder in Serien auftaucht ("Rude Awakening", "Partners", "Double Rush", "Vereonica Mars"). Der Durchbruch zum Serienstar blieb ihr allerdings verwehrt – ganz im Gegensatz zu Alyson Hannigan, die nach "Free Spirit" erst in "Buffy" und dann in "How I met your Mother" ganz groß raus kam. Sie ist neben Alyssa Milano ("Wer ist hier der Boss?", "Charmed") sicher eine der erfolgreichsten TV-Schauspielerinnen ihrer Generation.

Die Pilotepisode könnte ihr euch hier komplett ansehen – mehr 80er-Familienklischees bekommt man allenfalls bei den "Cosbys":

http://www.youtube.com/watch?v=uSGfxyIbP2g

Teaser-Rätsel: Morgen geht’s ins seifige Weltall…



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
21 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Christian Siegel
15. Juli, 2014 13:26

Coole Idee! Bin schon sehr darauf gespannt, was uns in den 49 weiteren Ausgaben erwartet. Mein Tipp für morgen: Space Rangers?!

Wortvogel
Wortvogel
15. Juli, 2014 13:34

Christian Siegel: Falsch 🙂

Christian Siegel
15. Juli, 2014 13:40

Mist *g*. Einmal versuch ichs noch: Captain Power? (Space 2063 wäre zwar auch eine Möglichkeit, ist aber wohl nicht ganz obskur genug für diese Kolumne ;)). Ansonsten lasse ich mich einfach überraschen :).

Wortvogel
Wortvogel
15. Juli, 2014 13:42

@ Christian: Du unterschlägst das "seifig" – lass dich überraschen!

aZrael
aZrael
15. Juli, 2014 13:48

Vielleicht "Space Cops"? Das war ja dezent…. gruselig! https://www.youtube.com/watch?v=vkW_k8FZMGY

Wortvogel
Wortvogel
15. Juli, 2014 13:53

@ aZrael: Nein, "Space Precinct" ist auch heute noch zu bekannt – immerhin von Gerry Anderson produziert und in meinen SF-Guides ausgiebig beschrieben. Das würde hier nicht rein passen.

Ich hatte allerdings drüber nachgedacht, "Star Cops" reinzunehmen – mich dann aber dagegen entschieden:
http://www.youtube.com/watch?v=GdHlHTi2cCM

DJ Doena
15. Juli, 2014 14:04

Bin ja mal gespannt, was da noch so kommt 🙂

Die 247 Serien, die ich geguckt habe, hatte ich mal hier aufgelistet:
http://doena-journal.net/1933/serienjunkie-eine-historie

Wortvogel
Wortvogel
15. Juli, 2014 14:07

@ DJ Doena: Respekt.

G
G
15. Juli, 2014 14:43

Tolle Idee, Wortvogel!

Wäre toll, wenn du auch was über folgende Serien schreiben könntest (müsste nicht gleich sein, ginge auch in einem zweiten Teil):

Rags to Riches: http://www.imdb.com/title/tt0092434/?ref_=nv_sr_1
Vengeance Unlimited: http://www.imdb.com/title/tt0158421/?ref_=fn_al_tt_9a (mit Michael Madsen)
Jim Profit – Ein Mann geht über Leichen: http://www.imdb.com/title/tt0115323/?ref_=fn_al_ch_2a
Justice: Nicht schuldig! http://www.imdb.com/title/tt0759482/?ref_=fn_al_tt_8

Wortvogel
Wortvogel
15. Juli, 2014 14:54

@ G: Requests nehme ich keine entgegen – mach halt deinen eigenen Beitrag!

"Vengeance Unlimited" (aka "Mr. Chapel") fand ich klasse, "Profit" scheiterte bei mir erwartbar an der Tatsache, dass ich keine Serien mit Schurken als Protagonisten mag. Waren aber beides gute Beweise dafür, dass es hochwertige Dramaserien auch in den 90ern schon gab.

Kai
Kai
15. Juli, 2014 14:56

Hmm, kaum ist WM vorbei haben die Leute wieder Zeit. 🙂

G
G
15. Juli, 2014 15:22

"@ G: Requests nehme ich keine entgegen – mach halt deinen eigenen Beitrag!"
Grmbl, na gut. Auch wenn mein Blog dann so aussieht, als ob ich dort "Wortvogel junior" spielen würde. ;)))

heino
heino
15. Juli, 2014 15:33

"Profit" fand ich toll und war echt sauer, dass die Serie so schnell abgesetzt wurde. Dagegen konnte ich mit "Murder One" rein gar nichts anfangen

Wortvogel
Wortvogel
15. Juli, 2014 15:37

@ heino: Mit "Murder One" konnte ich auch nichts anfangen – aber man muss der Serie für ihr mutiges Konzept Respekt zollen.

Moss
15. Juli, 2014 16:41

Ich gebe ja ungern schon wieder den renitenten Spielverderber, aber «Die reinste Hexerei» hab’ ich damals gesehen … 😉

Wortvogel
Wortvogel
15. Juli, 2014 16:49

@ Moss: Und genau darum geht es – ich bin sicher, jeder wird ca. 10 Prozent der Serien gesehen haben und mit den anderen über die restlichen 90 Prozent reden können.

Vineyard
Vineyard
15. Juli, 2014 16:50

Oh..mein…

Ich erinnere mich tasächlich an die Serie.

@Profit: David Greenwalt, Co-Creator der Serie, hatte ja mit der Idee rumgespielt Jim Profit bei "Angel" einen Gastauftritt zu verpassen. Leider hatte Adrian Passar damals keine Zeit…

invincible warrior
invincible warrior
16. Juli, 2014 09:13

@Wortvogel: Ist es vielleicht Raumstation Unity? Unter anderem mit Bruno, Balko II., Eyron.

aZrael
aZrael
16. Juli, 2014 10:26

@Wortvogel: “Star Cops”, ach du meine Güte, das gab es ja auch noch – ich entsinne mich dunkel! Spannend, viele Serien der frühen 90er habe ich im Urlaub morgens zum ersten Mal gesehen – da wir keinen Kabelanschluss hatten, aber unsere Dauer-Ferienwohnung am Chiemsee schon. Das war für mich damals das Schlaraffenland pur – dazu kamen dann noch die unzähligen Trickserien. Ach ja…

Flossensauger
Flossensauger
16. Juli, 2014 20:52

Ich finde ja "Freeks & Geeks" super. Ist nie über 10 Folgen hinausgekommen, Schade.

Wortvogel
Wortvogel
16. Juli, 2014 20:56

@ Flossensauger: Die Serie ist aber bekannt – vor allem wegen dem Cast.