lazarev1Leserin Silke wies gestern bei Facebook auf diesen „Sonnenkrug“ hin, der Wasser „energetisiert“. Ich möchte jeden schlagen, der ihn kauft. Es wundert mich aber selbst, dass ich mich viel mehr aufrege, wenn so ein Dummfug nicht im Netz, sondern gedruckt auf Papier verbreitet wird. Warum ist das eigentlich so? Vielleicht steckt dahinter die Unterstellung, dass beim Printprodukt Geld für den Text gezahlt wurde oder dass ein Printprodukt mehrere Kontrollinstanzen haben sollte, die den gröbsten Unfug abfangen. So langsam schwant mir allerdings, dass ich in dieser Beziehung naiv bin.

Gerade in kostenlosen Blättern, die sich am Markt nicht behaupten müssen und für die vermutlich nur enthusiastische Amateure schreiben, findet sich – oft gut versteckt – atemberaubender Unsinn. Über die esoterischen Auswüchse in spanischen Immobilienzeitungen und Münchner Stadtteilmagazinen habe ich schon berichtet. Nun können Event-Kalender von Ostsee-Inseln in die Liste der Publikationen aufnehmen, die es zu meiden gilt. Oder zu suchen, wenn man staunen will.

Es geht um „rügen aktuell“, ein ziemlich dickes a5-Heft, das einmal im Monat über die Events auf der Insel berichtet. Das ist alles vorhersehbar – Ausstellungen, Restaurants, Ausflugsziele, Märkte. Hier wird ein Handwerker vorgestellt, dort ein Künstler. Lokalkolorit und internationale „Stars“ Seite an Seite. Tenor: kommen Sie her, hier ist was los.

Und zwischendrin – das:

laz

Man muss es in Ruhe lesen, um es genießen zu können. Da ist wirklich alles drin: Seitenhiebe auf die Schulmedizin, die Politik, die Wissenschaft – alles getragen von einem ignoranten New Age-Weltbild, für das richtig ist, was man richtig findet. Und wer es anders sieht, hat die Welt nicht verstanden und versündigt sich an unseren Kindern.

Schon eine Minimalrecherche beweist, dass Lazarev kein Wissenschaftler ist, sondern ein Scharlatan. Die Einleitung seiner eigenen Webseite spricht Bände:

„Unvergleichliche Entdeckungen machte der berühmte russische Heiler, Psychologe und Bioenergetiker S.N. Lazarev. Es ist ihm gelungen den Mechanismus des Karmas zu enthüllen, der in verschiedenen Quellen erwähnt wurde, der jedoch von niemandem bisher real erforscht werden konnte. 

Die Einzigartigkeit und die Neuheit der Lazarevs Forschung liegen in der organischen Symbiose von Religion und Wissenschaft. Die mittlerweile dreißigjährige Forschungsarbeit und ihre praktische Umsetzung haben tausenden Patienten geholfen, unter anderem solche Krankheiten zu besiegen, die aus der Sicht der traditionellen Medizin als unheilbar galten.“

Kurz zusammen gefasst: die bahnbrechende Erkenntnis von Lazarev ist, dass es eine „Feinenergie“ gibt, die uns mit Gott verbindet. Welcher Gott das ist, da mag Lazarev sich nicht festlegen, was zu kuriosen argumentativen Verrenkungen führt. So formuliert er das Erste Gebot „Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst nicht andere Götter haben neben mir.“ einfach mal um zu „Du sollst an einen Gott Glauben“, um zwar die Notwendigkeit des Glaubens, nicht aber die einer spezifischen Glaubensrichtung zu propagieren. Die üblichen Taschenspielertricks.

Nun gut, Lazarev soll glauben und verkünden, was er will. Aber wie zur Hölle kommt so ein Nischen-Sektierer in den Veranstaltungskalender der Insel Rügen? Und wieso bin ich absolut überzeugt davon, dass eine Frau diesen Text verfasst hat?

Ich habe der Redaktion eben mal ein paar Fragen geschickt – ich würde gerne wissen, wer so etwas redaktionell einplant und durchzieht. Ich mache mir allerdings wenig Hoffnung auf eine belastbare Antwort.



avatar
36 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
22 Comment authors
comicfreakPeroyHowie MunsonWortvogelJor Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
LeiliaYlang
LeiliaYlang
drop
drop

In der Tat, In dieser Verdichtung ist das beschränkte Rumgemeine wenigstens als Realsatire zu gebrauchen.
Aber wieso bist du überzeugt davon, dass eine Frau den Text geschrieben hat?

Dietmar
Dietmar

@drop: Meine Erfahrung ist, dass Frauen auf Akupunktur, Homöopathie etc. voll abfahren, die Männer dabei „mitgeschleift“ werden. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass das eine Frau geschrieben hat.

Auf die Antwort bin ich ja mal gespannt!

Marcus
Marcus

@Dietmar: leider wahr – ich kenne auch keinen einzigen männlichen Fan von Globuli & Co..

Skrymir
Skrymir

Ich kenne einen. Mein Mitbewohner wurde, was Globuli angeht, erfolgreich von seiner Mutter indoktriniert.

Sein einziges Argument: „Mir hilft es“

Besonders unterhaltsam, weil er sich gerne über Reiki, Religion und sicher auch den Sonnenkrug lustig macht.

G

@Skrymir: Das ist der Placebo-Effekt würde ich meinen.

Wenn ihr alle was zu lachen sucht, dann schaut doch einmal hier rein: http://www.esoterikforum.at/forum/index.php

G

@Wortvogel: Irgendwie stimmt die Anzeige bei der Box mit den neuesten Kommentaren nicht mehr – die hinkt ganz schön hinterher.

comicfreak

..spätestens bei der ersten Schwangerschaft erwischen sie dich;
du bist unsicher und willst alles richtig machen, und dann schickt dich die Krankenkasse zur Geburtsvorbereitung der Hebammen, die dir im Beisein des Klinikarztes was von Kreuzkümmel erklärt und dir im Gebärzimmer vorbereitende Akupunktur verpasst.
Da ist der Humbug so mit medizinischem vermischt, dazu das nickende Fachpersonal, da denkst du erst mal nicht mit sondern verlässt dich auf die Fachleute.
Danach besuchen die Hebammen dich noch 8 mal daheim für jeweils eine Stunde zur Beratung, Hilfe und Umweltvorbereitung, zahlt die Krankenkasse.
Natürlich verkaufen die Hebammen auch die entsprechenden bewährten Naturheilmittel. Das sind Frauen vom Fach mit 40jähriger Erfahrung! Die Apotheker drängen zu Globuli statt Antibiotika, die Erzieher erzählen dir den gleichen Mist, alles staatlich geprüfte Profis, während du nur ein Laie bist, der das nicht mal so nebenbei hinkriegt wie die Mutter und Schwiegermutter!

Nein, du musst nur ein Mal nicht aufpassen, und schon benutzt du auch was von dem Kram.

Die Mutter meiner Arbeitskollegin ist ausgebildete Kinderkrankenschwester und in ihrem Bücherregal steht „Homöopathie bei Haustieren“.

Es ist halt so mühsam, ständig zu denken, zu überprüfen und hinterfragen, außerdem stellt man dadurch ja fest, dass es Informationsbedarf gibt.
Es ist so viel einfacher, einfach einer selbstsicheren Person zu vertrauen, sich führen zu lassen, zu nicken „ah ja, das hab ich auch schon gehört“ und sich dadurch belesen zu fühlen, dazu das zustimmende Umfeld und Bestätigung..

Ich weiß nicht, ob ich nicht auch glücklich eine handvoll Arnika-Globuli gegen Blutergüsse in den Junior schaufeln würde, wenn er sich gestoßen hat, wenn ich nicht über zwei gute Lehrer und dann durch das Internet über Imhotep und den Wortvogel gestolpert wäre..

*grusel*

radio-gott
radio-gott

..so wie ich in der „liebes land“ sofort wusste, dass die Artikel über Heilkrauter bei „Frauenbeschwerden“ auch nur von einer Frau stammen konnten….

Howie Munson
Howie Munson

@comicfreak: bei Hebammen ist halt auch das Problem, dass sie Medikamente nicht selbst verschreiben dürfen, Globuli aber eben nicht rezeptflichtig ist. Oft „verordnen“ sie dann bei rein temporären Beschwerden was „alternatives“, anstatt zu sagen, dass ein Arzt dafür zuständig wäre bzw. dass das nichts ist was einer Behandlung bedarf. Und bei Beschwerden die nur stundenweise akut werden, „hilft“ dann halt jedes Mittel nach 60-180 Minuten….
Dazu gibt es einen netten Podcast mit einer Pharmastudentin die an einen Hebammenkurs teilgenommen hat.

Und Männer glauben vielleicht weniger an Globuli, aber dafür öfter an Kabelklang

Dietmar
Dietmar

@comicfreak/Howie Munson: Das passt! Nach der Geburt hatten wir auch schwuppdiwupp Produkte von „Weleda“ und Co. hier stehen.

Werner
Werner

Zitat: „Das Basiswasser, welches seine Urinformation an den Inhalt des Kruges abgibt …“
Da hapert es gewaltig mit Hygiene. Ich möchte keine mit Urin formatierten Getränke, das muß ich mal ganz klar sagen. Bäh!

Peter Krause
Peter Krause

Das mit dem Energetisieren darf man nicht verallgemeinern.
Während ich meinem Kaffeewasser gerne ein paar zusätzliche Joule verpasse, mag ich Bier und Limonade lieber de-energetisiert aus dem Kühlschrank.

Vineyard
Vineyard

@Energetisiertes Wasser: Warum muß ich da nur sofort an die Fiat Lux Sekte und die schwizerdütschi Weißgewandträgerin denken…?

@Kabel: Das hingegen erinnert mich an einen alten CT Hörtest mit einigen High-Endern und Vinyl Puristen. Der einige, der raushören konnte was in Wahrheit eine mp3 war, war ein Blinder mit absoluten Gehör….

Der Karsten
Der Karsten

@comicfreak/Howie Munson: Kann ich auch nur bestätigen.. Unsere Tochter bekommt immer Osanit gegen die Zahnungsschmerzen.. Belladonna etc. ist immer im Haus. Auf Kommentarer meinerseits, dass das Zeug sinnlos ist und absolut nicht hilft, wird nur erwidert „Wenn ich ihr die Kügelchen gebe, ist sie ruhig.. wer heilt, hat recht!“. Was will man auch gegen so eine Argumentationskette erwidern? *seufz*

Meine Chefin trinkt nur irgendso ein „Lebensquell“ Wasser auf 35 Grad erhitzt.. das „tue ihrem Körper gut“.. und lässt sich regelmässig vom Osteopathen die Organe einrenken. Bei entsprechenden Kommentaren bekomme ich dann nur zu hören „du bist so verkrampft.. da kann das nicht wirken“ und so ein Dummfug..

Stony
Stony

zum thema „wer heilt hat recht“ hat florian einen schönen artikel rausgehaun und auch das darin verlinkte video ist prächtig:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/08/10/wer-heilt-hat-recht-uber-die-erfolgsgeschichten-der-alternativmedizin/

@werner: die urinformation hat wohl einen urinstinkt bei dir berührt? *gnihihi*

scnr 😉

BCF
BCF

„Und Männer glauben vielleicht weniger an Globuli, aber dafür öfter an Kabelklang…“ Sorry, ist zwar nicht das Thema, aber trotzdem eine Anmerkung: Ein Kabel klingt nicht, es überträgt. Und im Gegensatz zu den Globuli ist das meßbar, und bis zu einem gewissen Grad auch hörbar. Ich als Gitarrist weiß, daß ein Kabel mit zu dünnem Leiterquerschnitt (speziell in Verbindung mit passiven Tonabnehmern) kräftig Höhen schluckt. Das ist deutlich hörbar, so als würde man den Höhenregler ein Stück zurückdrehen. Mit hochwertigen Kabeln hat man dieses Problem nicht. Aber ich weiß schon, in den einschlägigen Foren nimmt das teilweise schon esoterische Züge an.

Stony
Stony

noch was ’schönes‘ zum thema gestern entdeckt und wäre fast umgefallen – wer sich mal richtig unglaublichen dummfug von esowahnsinnigen geben will:

http://www.youtube.com/watch?v=YPBcxsnq4Lo

auf eigene gefahr (vor allem für’s zwerchfell und/oder die geistige gesundheit) gucken und (falls bekannt) an terry pratchetts ausführungen zu elfen und einhörnern denken… 😀

perseus
perseus

@Stony

Aus ihrer Lebensbeschreibung:
http://www.unicorn-network.de/index.php?option=com_content&view=article&id=55&Itemid=64

„Ich verließ nach einem Jahr Praktikum diese Firma und ging im Sep. 2002 für zwei Jahre nach Kapstadt/Süd-Afrika. Hier begegnete mir zum ersten Mal mein spirituelles Wesen und ich bekam endlich Abstand zu den Drogen und der Psy-Trance / Goaszene, die bis dahin einen sehr bedeutenden Teil in meinem Leben eingenommen hatte.“

Howie Munson
Howie Munson

@BCF: klar braucht man einen richtig dimensionsierten Querschnitt, vernünftige Stecker und unter Umständen auch eine Abschirmung, aber davon kostet ein Kabel dann aber nicht hunderte oder gar tausende Euro pro Meter.

BCF
BCF

Stimmt alles, weiß ich auch. Diese Preise sind natürlich obszöne Auswüchse. Ich selbst bin erfahren genug um zu wissen, was wirklich hörbar oder eben nur noch meßbar ist. Mir ging´s nur darum, daß das Thema nicht komplett für die Tonne ist, nur weil es einige heillos übertreiben.

BCF
BCF

So, und jetzt noch etwas zum Thema: Ich habe gerade herausgefunden, daß der Typ mit dem „Sonnenkrug“ wie ich aus Innsbruck ist und nur ein paar Kilometer von mir entfernt wohnt. Und darum werde ich mir demnächst den Spaß gönnen, da mal vorbei zu schauen und ein paar lustige Fragen zu stellen. Bin mal gespannt…

@Wortvogel: Wenn Du magst, schlage ich diesen Typen stellvertretend für Dich. (OK, war ein Scherz, aber verdient hätte er es…)

Peter Krause
Peter Krause

Leute, schiebt mal Eure Skepsis beiseite, denn ich kann Euch eins ganz definitiv sagen:
Es gibt negative Energiewellen!
Jedesmal, wenn ich jemanden in seiner/ihrer Wohnung besuche, die/den ich eigentlich sehr mag, der/die aber der Eso-Szene auch nur ganz leicht verhaftet ist, schlagen von allen Seiten ekelhafte Vibrationen auf mich ein, die schreien „Idiotie“ und „Betrug“. Davon kann mir richtig kotzübel werden, so daß ich schnellstmöglich raus muss, raus aus dieser Feng-Shui-Wohnung.

Schlecht wird mir vor allem, weil ich keine Chance sehe, diesen Mensch auch nur ansatzweise ändern zu können. Die brauchen das!
Und in 5 Minuten kann man mehr esoterische Ideen selber erfinden oder im Internet, als 100 Wissenschaftler in ihrem ganzen Leben widerlegen können.

Die Einhorn-Frau ist ein extrem, aber im Kleinen finde ich dieses Gedankengut bei fast all meinen Bekannten und Verwandten. Seien es Bachblüten, Audiokabel oder mein Kumpel, der jetzt unseren Minecraftserver für viel Geld auf 6 Gigabyte erhöht hat, obwohl ich ihm definitiv zeigen konnte, daß der Server nie mehr als 2,5GB benutzt, egal was man tut. Könnte ja trotzdem was bringen, meint er …

mdmatze
mdmatze

„Das Basiswasser, welches seine Urinformation an den Inhalt des Kruges abgibt, befindet sich in einer Blase im Boden dieses edlen Gefäßes.“

Ich hab versehentlich Urin-Formation statt Ur-Information gelesen. Dass die „Blase“ unten in dem Krug ausgerechnet gelbe Flüssigkeit zu enthalten scheint hat es nur noch schlimmer gemacht.

Unappetitlich!

TimeTourist
TimeTourist

Den Ausführungen vom Comicfreak ist schwer etwas hinzuzufügen. Ich könnte jetzt noch über die täglichen Diskusionen mit meiner Freundin sprechen, welche (von der Familie jahrelang in die Irregeführt) ebenfalls auf sämtlichen Eso-Humbug vertraut, aber das erspare ich Euch. Ich denke das haben die meisten selbst von Euch zu Hause.
Aber die unsinnige Beeinflussung der Kinder geht mir tierisch gegen den Strich. Eine Arbeitskollegin von glaubt ebenfalls an den Mist. Drei Arbeitskolleginnen hat sie schon überzeugen können. Die fahren von unserem Wohnort 300km nach Bayern um sich von einer Heilerin (Heilung per Handauflegen!) die Migräne wegzaubern zu lassen – irre!
Aber ich schweife ab. Eine von Ihnen gibt Ihrer Tochter bereits seit Kindheitstagen Globulis. Gegen alles: Kopfgestoßen, Hingefallen, Übelkeit, Heimweh (!): Kein Problem- direkt ein Globuli. Das Kind lernt demnach von klein auf, bei einer geringfügigen Beschwerde muss ich einfach nur eine Pille schlucken. Aus der Kleinen kann doch später nur ein tablettensüchtiges Wrack werden, oder?

Wuppertaler
Wuppertaler

„Ich denke das haben die meisten selbst von Euch zu Hause.“

Nein, und ich hätte es auch nicht zu Hause. Esoterische Positionen sind – ebenso wie politisch rechte Positionen – so in etwa die einzigen Sachen, über die ich bei Freundin oder Frau nicht würde hinwegsehen können und wollen.

TimeTourist
TimeTourist

@ Wuppertaler: Stark ausgeprägte, weibliche Attribute lassen über so manches hinwegsehen (genauso wie Alkohol) :)

Jor
Jor

@comicfreak / TimeTourist
Ist z.B. Salbei als Heilmittel für euch auch nur esoterischer Unfug?
Wann, wie, wer zieht die Grenze?

comicfreak

@ Jor

..pflanzliche Wirkstoffe sind toll, super, Daumen hoch!
Nutze ich, baue ich an, alles in Ordnung!

Solange die Wirkstoffe drin sind.

Bei homöopathischen Arzneimitteln darf aber kein Wirkstoff mehr nachweisbar sein, und Energiewellen vom unsichtbaren Diamanteinhorn sind esoterischer Unfug.

Arnika bei Blutergüssen? Als Salbe, naja, wirkt nicht so gut wie Heparin, aber wirkt noch. Aber als arnikafreies Globuli geschluckt? No way.

comicfreak

..ach ja, für Besitzer gut gepolsterter Tischplatten hier noch ein paar Schmankerl:

Einhornenergie, Gespräche mit deiner Seele, Tierpsychotherapiefernsitzung, eine Woche dokumentiertes Beten:
http://www.unicorn-spirit.ch/
„Alle Geschöpfe kommunizieren auf telepathischem Weg miteinander. Es ist eine angeborene Fähigkeit aller Wesen, einschliesslich des Menschen. Den meisten Menschen wird schon in der Kindheit beigebracht, Telepathie zu ignorieren oder als Einbildung abzutun. Die Fähigkeit der mentalen Kommunikation mit anderen Wesen kann aber (wieder-)erlernt werden bzw. weiterentwickelt werden.“

Wer jetzt mit „Homöopathie ist mehr als der Placebo-Effekt, denn sie wirkt auch bei Tieren!!“ ruft, bittesehr:
http://www.wissenswerkstatt.net/2013/01/27/placeboeffekt-bei-tieren-wenn-ratten-den-schmerz-vergessen/

Aber es gibt Lichtblicke:
http://wahrsagercheck.wordpress.com/2012/04/23/sensation-homoopathiekonzern-zahlt-geld-zuruck/

Und wer noch was richtig hartes braucht:
„Fleisch ist ein Stück Lebensqualität wird uns suggeriert. Es fällt jedoch auf, dass Fleischesser, insbesondere Rindfleischesser, häufiger zu Wut, Angst und Gewalt neigen, als Vegetarier. Fleischesser neigen ebenfalls eher dazu, Kriege zu befürworten, Waffen zu besitzen und diese auch zu gebrauchen. Einige von ihnen gehen gerne zur Jagd. Es macht ihnen Spaß, Tiere zu töten, nur um sie als Trophäe an die Wand zu hängen. Einige Fleischesser denken, dass Tiere grausam behandelt werden dürfen, ohne dass das Konsequenzen für sie hat. Aber warum ist das so?“
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fleisch.html

Jor
Jor

Ich habe eigentlich gefragt weil du (comicfreak) Kreuzkümel und Akupunktur in die selbe Schublade gepackt hast.

Dabei gibt es deutsche Klinikstudien die die Wirksamkeit von Akupunktur bewiesen haben und es wird inzwischen deshalb auch fast überall in Kliniken angeboten. War einfach verwundert, das es als Humbug bezeichent wurde.

Genauso ist die Wirkung von Kreuzkümmel ähnlich wie eben bei z.B. Salbei auch erforscht und biologisch erklärt.

Howie Munson
Howie Munson

Die bislang größte weltweite prospektive und randomisierte Untersuchung (GERAC-Studien) kommt zum Schluss, dass die Akupunktur genauso wirksam sei wie eine Scheinbehandlung an benachbarten, aber nichtklassischen Punkten (Placebo).

http://de.wikipedia.org/wiki/Akupunktur#Kritik

Das es Krankheiten/Schmerzbilder gibt, die mit Wirkstoffen auch nicht besser behandelt werden können, ändert ja nix daran, dass es egal war, wo man piekt.

Peroy
Peroy

Beim „Kues des Drachen“ ist es nicht egal, wo man hinpiekt… aber die Stelle ist verboten, also pssst…

comicfreak

@ Jor

..okay, zur Akupunktur siehe Howies Kommenzer (Nr. 35), und zum Kreuzkümmel:
konkret ging es darum, täglich 2 Liter Mineralwasser mit 2 EL Kreuzkümmel 10 Minuten lang zu kochen und das den Tag über verteilt zu trinken, um vorab den Verdauungstrakt des Ungeborenen (7. Monat) zu stärken und so zu verhindern, dass es ein „Schreibaby“ wird..
Zweite Möglichkeit war Kreuzkümmelöl zur täglichen Damm-Massage, damit sich der Muttermund besser öffnet, und das mit einer Massagehaltung, bei der man am Besten vor sich steht..