Ich hatte letzte Woche angedeutet, dass die meisten Artikel, die ich für das Hyperland-Blog schreibe, für die Leser des Wortvogels von eher marginalem Interesse sind. Heute ist das aber anders: ich habe in einem Beitrag über den Versuch, vom Web wieder in den Printmarkt zu springen, ein wenig für „Der Zombie“ getrommelt – Markus Haages eigenes Filmmagazin, welches ab dieser Woche über die eigens aufgestellte Webseite erhältlich ist.

screenshot

Ich will ja nicht marktscheierisch klingen, aber: KAUFEN! KAUFEN! KAUFEN! Die Erstausgabe wird mit Sicherheit mittelfristig ein Sammlerstück sein.



Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
heino
heino

Die SI wird eingestellt? Das finde ich tragisch, die habe ich immer gern gelesen:-(

OnkelFilmi
OnkelFilmi

Wenn Du sie auch gekauft hättest, wäre es sicherlich nicht so weit gekommen :p

heino
heino

Scherzkeks. Ich habe fast jede Ausgabe der letzten 15 Jahre gekauft. Die kam aber immer sehr unregelmäßig beim Händler meines Vertrauens an, daher dachte ich nur, die wäre mal wieder verspätet

trackback

[…] das Szenario: Markus Haage, Herausgeber des Zombie-Magazins mit Ambitionen zum DVD/Blu-ray-Vertreiber, verkündet auf […]