Mit meiner Oma bin ich 1979 in den Vogelpark Walsrode gefahren. Das fand ich toll. In einer Freiflughalle setzte sich sogar ein Beo auf meinen Arm. Als Oma auf den Auslöser drückte, schrie der Vogel plötzlich wie am Spieß. Ich hätte mir fast in die Hose gemacht. Dieses Bild entstand glücklicherweise eine Sekunde DAVOR:

Walsrode1979Elf Jahre war ich damals alt. Die Zähne krumm, die Brille peinlich – aber mit Oma war alles ein Abenteuer. Gute Zeiten.

Vorgestern bin ich mit einem Fotografen nach Hamburg gefahren, von wo aus wir einen Mietwagen nach Walsrode nahmen. Der Vogelpark heißt mittlerweile Weltvogelpark. Ich weiß nicht, ob die 15 Minuten, die wir Zeit hatten, dort ein paar Aufnahmen zu machen, wirklich als authentischer Besuch gelten können. Aber wir haben die Freiflughalle gesehen und das Lori-Haus, in dem die Tiere ebenfalls unbehindert umher flattern, Besuchern auf den Kopf scheißen und sich dafür auch noch füttern lassen. Ich ließ es mir nicht nehmen, kurz vor das Objektiv der Kamera zu treten.

Presto – zwei schräge Vögel 2013:

Walsrode2013

Ich bin 44, brauche keine Brille mehr und die Zähne sind auch gerichtet. Trotzdem sehe ich VERDAMMT müde aus. Ich war es auch. Das sind erheblich zu viele Falten, nicht nur im direkten Vergleich mit meinem Ich von 1979. Aber es gibt eben so Tage, da steht einem die Arbeit ins Gesicht geschrieben. Trotzdem hat es wie immer Spaß gemacht. Und dieser Vogel hat auch nicht geschrien.



Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz