22
Apr 2013

B-Film Basterds 2013: Booyah!

Themen: B-Film Basterds, Film, TV & Presse, Neues |

bfilmheaderEs ist mal wieder soweit – die B-Film Basterds geben sich die Ehre! 3 Tage lang wird die Nürnberger Altstadt zur "lawless zone", werden marodierende Trashfans mit Irokesenschnitt und entblößter Brust auf Choppern über Kinderleichen fahren. Häuser werden brennen, die Frauen gefallener Krieger der blutroten Sonne hingewandt schluchzen. Riesenroboter patrouillieren die Trümmer, während ein einsamer Schatten im Gegenlicht vom IHM kündet, der gekommen ist, die Parasiten vom Porno Hill zu stellen.
Und wenn’s doch nicht so schlimm kommt, gehen wir Pommes essen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In der Tat ist das Festivalprogramm dieses Jahr NOCH praller, NOCH wahnwitziger, NOCH skrupelloser und als direkter Angriff auf den gesunden Menschenverstand zu verstehen:
programmGenau – diesmal haben die Jungs von Buio Omega ausgeholfen und wer das für eine gute Nachricht hält, weiß schlechte Filme zu schätzen.
Ganz besonders freue ich mich auf den hier:
djangonudo
Zu diesem "Klassiker" fand ich bei Trashtalk mal folgende Beschreibung:

"Ursprünglich war das ein Sex-Western namens "Brand of Shame", der dann vom deutschen Verleih nach Kräften zerfetzt worden ist – nicht nur, dass zusätzliche Szenen gedreht wurden (mit einem Cowboy-Pärchen namens "Bumsi und Bumso", das über den Film hinweg einen Ort sucht, um den geschlechtlichen Verkehr zu vollziehen), der ganze Film wurde darüber hinaus mit einer unfassbaren Fun-Synchro beglückt, in der jeder einzelne Film-Goof von den Sprechern hämisch abgefeiert wird und ansonsten wüste Improvisation regiert. Auch die Musik wurde komplett ausgetauscht – der debile Country-Titeltrack wurde zwar offensichtlich extra für den Film eingespielt ("These are the girls from Porno Hill/They have sex, make love und so"), aber wer weiß schon, wer die Rechte an dem wild gescratchten Akkordeonschlager "Ein Seemann namens Lehmann" hat, der über einer Lesbenszene läuft? Ich weiß von drei 35mm-Kopien, die sich in den Händen privater Sammler befinden, aber darüber hinaus ist der Film in der Versenkung verschwunden."

Wer kann dazu schon nein sagen?
Immer wieder schön sind auch die comic-esken Superhelden/Agentenfilme der 60er. Mir persönlich wäre zwar "3 Supermänner räumen auf" mit Brad Harris als Gaststar lieber gewesen, aber bei "Argoman" gibt es auch keine Beschwerden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Natürlich wird auch die härtere Fraktion bedient – es gilt schließlich, Jess Franco zu gedenken und kräftig Eier zu flambieren:
Alien - Saat des Grauens - Cover BWenn Publikum und Stimmung der letzten beiden Jahre ein Indikator sind, dürfte wieder mal ein astreines Oldschool-Festival ins Haus stehen. Ich bin dabei, vom ersten bis zum letzten Film. Ich hoffe, einige von euch auch.
In diesem Sinne:
liebesgrsse_aus_fernost_09._bild



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Doc Knobel
Doc Knobel
22. April, 2013 17:55

Immer wieder ein Jammer, dass die Loation so weit weg ist, und ich ohnehin viel unterwegs bin. Aber wenn die Kids etwas größer und froh sind, dass ich nicht da bin, dann werde ich da spätestens auflaufen. "Robot Jox" mal auf der großen leinwand zu sehen, hat bestimmt seinen ganz eigenen Reiz.

Dr. Acula
22. April, 2013 18:23

Allerdings hat der senile Wortvogel das falsche Alien-Poster geposted. Wir zeigen nicht etwa "Astaron" (aka "Alien Contamination") sondern "Alien – Die Saat des Grauens kehrt zurück (aka "Alien 2"), gegen den "Astaron" aussieht wie "Alien" gegenüber "Astaron" 😀

Reini
22. April, 2013 18:51

@Doc: Ein schöner Vergleich! 😀

Peroy
Peroy
22. April, 2013 19:37

Schön falsch, vor allem, weil "Alien 2" der bessere Film ist…

VideoRaider
22. April, 2013 21:08

Leute, da design ich euch was, und ihr nehmt dieses pissgrüne augenkrebsfördernde Teil. Unglaublich. Ich bin empört! Und die ganze Welt soll es wissen!

VideoRaider
22. April, 2013 21:09

P.S.: Ich hasse euch.

VideoRaider
22. April, 2013 21:09

P.P.S.: Vom ganzen Herzen. Besonders den Acula.

Dr. Acula
22. April, 2013 22:15

Dein Motiv passt aber nicht auf’n handelsüblichen Flyer… *bätsch*

Wortvogel
Wortvogel
22. April, 2013 22:17

Ahhh, da sind wieder die Prohfis am Werk :-p

VideoRaider
22. April, 2013 23:11

ACULA, AB HEUTE BIST DU MEINE NEMESIS!

gerrit
gerrit
23. April, 2013 01:30

Ihr raucht auch Bananenschalen…

Skrymir
Skrymir
23. April, 2013 01:47

Da ist man genau ein Wochenende in 3 Monaten nicht im Land und welches ist es natürlich?
Dabei wohne ich quasi um die Ecke..

Dietmar
Dietmar
23. April, 2013 02:05

Leute, da design ich euch was

Zeich ma´!

Lukas
23. April, 2013 08:31

Na, und wer hat die grandiose Django-Nudo-Zusammenfassung geschrieben? Na? Na?
Die ist übrigens nicht mehr aktuell – der Film ist vor ein paar Wochen der FSK vorgelegt worden (frei ab 16) und wird vermutlich demnächst in den Läden stehen (parallel zur Veröffentlichung von Django Unchained, schätze ich mal).

Peroy
Peroy
23. April, 2013 08:51

"Django Undressed"…

TimeTourist
TimeTourist
23. April, 2013 12:31

Geil! Robot Jox im Kino! Da überlege ich mir tatsächlich vorbei zuschauen!

CrazyEddie
CrazyEddie
23. April, 2013 14:19

Jahaaaa. Die Vorfreude ist kaum noch auszuhalten.

Baumi
Baumi
29. April, 2013 17:51

"Django Nudo" hab' ich gestern hier in Berlin gesehen – ganz großes Tennis mit der sinnfreiesten Schnitttechnik aller Zeiten (wenn sonst nix Spannendes passiert, kann man ja einfach mal ein paar Sekunden Leute beim Poppen zeigen bevor’s weiter geht) und einer absurden Synchro bei der die Vierte Wand nicht nur durchbrochen, sondern komplett zerlegt und geschreddert wird.
Für alle, die’s nicht zum Festival schaffen können: Der Film kommt auch irgendwann auf BluRay raus, aber – wenn ich das richtig mitgekriegt hab' – erst nächsten Januar (?).

Wortvogel
Wortvogel
29. April, 2013 17:55

@ Baumi: Nein, nein, die korrekte Aussage lautet natürlich "Wegen dieses Films MUSS man zum B-Film Basterds Festival fahren und wer das nicht macht, hat einen kleinen Schniedel!"