Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
BCF
BCF
18. Dezember, 2012 18:27

Da muß ich entschieden widersprechen: Weder so noch in irgendeiner anderen Form! (OK, alles Geschmackssache, ich weiß. Aber ich hasse den Song einfach abgrundtief. Seit meiner Jugend werde ich zu Weihnachten damit drangsaliert…)

Peroy
Peroy
18. Dezember, 2012 18:38

Ja, wenn ich "Last Christmas" nie wieder hören würde (egal in welcher Version), dann wäre das noch zu früh…

Spandauer
Spandauer
18. Dezember, 2012 19:13

Ich fand es toll, auch und gerade weil es eben Last Christmas war.
Schöne Idee und Umsetzung, so etwas könnte die dt. ÖR-Radiostation ja auch mal machen lassen 🙂

Marcus
Marcus
18. Dezember, 2012 19:32

"Ja, wenn ich “Last Christmas” nie wieder hören würde (egal in welcher Version), dann wäre das noch zu früh…"

Wohl wahr.

Der Karsten
Der Karsten
19. Dezember, 2012 07:44

Also ich bin ja dann eher für sowas:

http://www.youtube.com/watch?v=Vl2vX229e1A

Wie kann man Videos eigentlich nochmal direkt hier einbinden??

Howie Munson
Howie Munson
19. Dezember, 2012 07:58

einfach nur die URL reinwerfen, manchmal werden sie nur nicht erkannt… Ich find ja folgendes immer noch erträglich lustig:

http://www.youtube.com/watch?v=f1BAG5dkN48

Ich hatte mal so ,ne Idee, DAS wird ihr gefalln!
Last Christmas, I gave you my heart…
Dieses Jahr gibt’s ’nen Rasierer für deinen Damenbart!

(hatte ich schon im Advetnskalender verlinkt, glaub ich, aber die Textzeile passt ja.)

Jürgen
Jürgen
19. Dezember, 2012 11:22

Dieses Dreckslied sollte verboten werden, egal in welcher version.
Radiomoderatoren die es spielen, sollte man an den Pranger stellen und anschliessend öffentlich auspeitschen.
Es wundert mich jedes jahr auf’s neue, das dieses Dreckslied (oder scheisse aus der Hölle…wie ich zu sagen pflege) immer wieder eine vordere Chartposition belegt.
Wo ist Amnesty International wenn man sie mal braucht?

Wortvogel
Wortvogel
19. Dezember, 2012 11:26

@ Jürgen: Guess what? Ich mag den Song. Ein integraler Teil meiner Jugend, ein großartiger Weihnachtsschmuser. Sicher, der wird zu oft gespielt und oft auch zu früh, aber zusammen mit "Do they know it’s christmas?" ist es der Popsong, den ich zur Adventszeit am ehesten durchgehen lasse. Man kann nicht von morgens bis abends "Fairytale of New York" hören.

Jürgen
Jürgen
19. Dezember, 2012 11:52

@ Wortvogel: Jedem das seine. Ich für meinen teil, verspüre jedesmal wenn ich dieses lied im Autoradio höre, das Verlangen dasselbige aus dem Fenster zu schmeissen und mit dem Auto gegen einen Baum zu fahren.

paule
paule
19. Dezember, 2012 11:57

Es ist halt einer dieser omnipräsenten Songs, die sehr stark polarisieren – und das dann auch noch auf dem Gebiet der Weihnachts"musik"… Aber, um ehrlich zu sein, als ich neulich in der Tram nen Song brauchte, um schnell loszusingen (wollte nem Freund was beweisen), war es jener… und was soll ich weiter sagen: Die halbe Tram hat irgendwann mitgesungen… schrecklich kitschig, bei einigen war’s wohl auch nur der unsägliche Weihnachtsmarktglühwein, der aus ihnen sang, aber schön war’s trotzdem. Als sie zu Jingle Bells übergegangen sind, bin ich dann aber doch lieber ausgestiegen… 😉

Worauf ich hinauswill: Das war nur möglich, weil der Song so omnipräsent und dank seiner Polarisierung so populär ist. Versuch dasselbe mal mit "If This Hat Is Missing I Have Gone Hunting"!

Peroy
Peroy
19. Dezember, 2012 17:33

"Guess what? Ich mag den Song"

Mit Verlaub, Wortvogel, dein Musikgeschmack ist wie Hämorrhoiden-Salbe als Brotaufstrich (wie man auch letztens an deiner Playlist zum Laufen wieder sehen konnte)…

Spandauer
Spandauer
19. Dezember, 2012 17:54

@Jürgen
Ich habe lange überlegt, ob ich was dazu schreiben soll.
Wenn schon ein Lied, von mir aus auch ein nerviger Popsong, solche Verhaltensweisen auslöst, dann frage ich mich echt ob noch alles stimmt!
"Pranger, auspeitschen, aus dem Fenster schmeißen, gegen den Baum fahren".
Hallo! Wir reden hier über ein Weihnachtslied, das einem gefällt oder nicht, das einen nervt, aber solche Reaktionen?
Etwas mehr Toleranz und Verständnis, jeder darf auch gerne neue Rezepte ausprobieren.
Peroy´s Brotaufstrich, jetzt noch cremiger und hilft auch gegen Zahnfleischbluten (nur echt mit D-Apostroph!) 🙂

Jürgen
Jürgen
19. Dezember, 2012 23:36

@Spandauer
Keine sorge, bei mir stimmt noch alles.
Vielleicht war es ein fehler, diesen text ohne die schon obligatorischen Smileys zu verfassen.
Ich hasse diesen Song einfach aus tiefsten herzen…Punkt aus.

Dieses grässliche lied, ist einfach ein unsäglicher nervtöter in meinen Augen bzw. Ohren.

bademeister
bademeister
21. Dezember, 2012 21:07

Wenn schon “Last Christmas”, dann so
http://www.youtube.com/watch?v=Lv5TXUrOGhs

Jürgen
Jürgen
14. Januar, 2013 20:11

Kleiner Nachtrag zu diesen Dreckslied.
http://www.youtube.com/watch?v=_IBbZgStThw
Das musste einfach sein.
Ralph Ruthe du bist der Beste.