31
Jul 2012

Trailer: "Batman: The Dark Knight returns Part 1"

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Ich hatte über die lang erwartete Produktion ja schon geschrieben – jetzt ist der erste Trailer da:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von media.mtvnservices.com zu laden.

Inhalt laden

Get More: MTV Shows

Das sieht durchaus sauber animiert aus, der Zeichenstil Frank Millers hat die Simplifizierung für das bewegte Bild gut überstanden. Und doch – manchmal habe ich das Gefühl, "The Dark Knight returns" war zu sehr ein Kind seiner Zeit, um heute noch das Haus rocken zu können. Schon im Trailer sind die Mutanten-Bösewichte eher peinlich als furchteinflößend und auch die politische Landschaft ist mittlerweile stark verändert. Es gab in den letzten 20 Jahren Dutzende großartige Batman-Graphic Novels, der "gritty realism" von Miller ist etablierter Standard. Kurzum: Hat "The Dark Knight returns" überhaupt noch was zu sagen?

Ich bin auch hin- und hergerissen, was die Aufteilung angeht: Einerseits habe ich schon mehrfach bemäkelt, dass die DC-Adaptionen mit ihren chronisch kurzen Laufzeiten den Comic-Vorlagen selten wirklich gerecht werden. Andererseits wäre meine Lösung für das Problem nicht gewesen, den Fans gleich zweimal den vollen Preis für DVD und BlueRay aus dem Kreuz zu leiern. Warum soll man mehr Geld für die Adaption von Millers Comic zahlen als z.B. für die DVD von Nolans "The Dark Knight rises", der mit fast drei Stunden Laufzeit auch nicht kürzer sein dürfte?

Aber zugegeben – die Cover-Artwork ist geil:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Diogenes
Diogenes
31. Juli, 2012 22:06

1:20 – "The Dark NIGHT Returns"? Muss das sein..?

heino
heino
31. Juli, 2012 22:11

"Es gab in den letzten 20 Jahren Dutzende großartige Batman-Graphic Novels, der “gritty realism” von Miller ist etablierter Standard. Kurzum: Hat “The Dark Knight returns” überhaupt noch was zu sagen?"

Naja, das gleiche kann man aber wohl auch über "Watchmen" sagen und Warner/DC geht es wohl kaum um die politische Relevanz der Story. Das sieht gut aus, da kann man sich doch drauf freuen. Klar ist das mit den 2 DVDs Beutelschneiderei, aber dann kauft man sie halt, wenn es sie im Amazon Marketplace günstiger gibt.

Übrigens denke ich, dass das Ende von "The dark knight rises" eine wunderbare Möglichkeit wäre, eine Realverfilmung von "The dark knight returns" nachzuschieben. Aber das wird wohl nur ein schöner Traum bleiben….

DMJ
3. August, 2012 14:46

Nun ja, bei "Watchmen" war die politische Ebene ja nur eine von vielen, während TDKR das Thema mehr im Zentrum hat.
Aber wie auch immer – die Story ist ein Klassiker und wohl auch als ein solcher noch immer erzählenswert. "Onkel Toms Hütte" ist ja nach Abschaffung der Sklaverei auch noch lesenswert geblieben.