31
Jul 2012

"The Dark Knight rises": Say what?

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Die Diskussion um die Stimme von Bane in "The Dark Knight rises" ist so alt wie der erste Trailer. Danach gab es den fetten Aufschrei, niemand könne das blecherne Geröchel des Bösewichts verstehen. Chris Nolan gab bekannt, eigenwillig wie immer, die Zeilen nicht noch einmal neu aufzunehmen. Und das Studio verkündete hintenrum, er werde die Zeilen vielleicht nicht neu aufnehmen, aber wenigstens noch mal neu abmischen.

Nun hat sich jemand die Mühe gemacht, beide verfügbare Versionen der Bane-Stimme im direkten Vergleich nebeneinander zu setzen – frappierend:

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/video/xsghk1_bane-s-voice-comparison-imax-prologue-vs-final-film_shortfilms[/dailymotion]



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
23 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Chabneruk
Chabneruk
31. Juli, 2012 10:24

Krass. Ich hab den in der OV gesehen (ohne Untertitel) und bin doch sehr froh, dass sie das nochmal überarbeitet haben 😀

reptile
reptile
31. Juli, 2012 11:05

Wow. Jetzt bin ich aber auch erstaunt, wie gut die deutsche Stimme die Betonung hinbekommt.

That guy
That guy
31. Juli, 2012 11:35

Stimme reptile zu. Ich fand die deutsche Stimme anfangs lächerlich. Jetzt den "remastered" OT zu hören ist da eher ernüchternd, da sie sich ähnlicher sind als ich dachte/befürchtete. Die Stimme im ersten Trailer fand ich beeindruckend, gerade weil man so genau hinhören musste.

Thomas
Thomas
31. Juli, 2012 12:05

Mmmh, also der Link hier scheint nicht zu funktionieren, doch Stimmenvergleiche ("Voice Comparison") von Bane gibt es mittlerweile mehrere bei Vimeo/YouTube/DailyMotion…

Wortvogel
Wortvogel
31. Juli, 2012 12:08

@ Thomas: Der Link funktioniert.

Exverlobter
Exverlobter
31. Juli, 2012 12:17

Sagen wir es mal so.
Bane klingt im Original cool, aber man versteht ihn schlecht, wogegen er in der deutschen Fassung scheiße klingt, aber wenigstens verständlich spricht.

Marcel
Marcel
31. Juli, 2012 12:40

Ich finde nicht, dass Banes Stimme im Original cool klingt. Eher affektiert und unpassend. Außerdem wirkt die Stimme durch den Remix irgendwie abgelöst von der handelnden Person.

Thomas
Thomas
31. Juli, 2012 15:57

@Wortvogel: Mmmh, tja, egal, welchen Browser ich verwende, bekomme ich immer nur jeweils 2 Werbespots bei Abruf angezeigt und das war es dann. Den Debil-Fon-Spot kann ich mittlerweile schon mitsprechen … – Gut, ist in Bezug auf das Video Wurscht, da ich andere Versionen bereits gesehen habe, gleichfalls wundert es mich, da die Einbettung, zumindest bei mir, nicht funktionieren will.

pa
pa
31. Juli, 2012 18:27

Mich wunderte im Film (OT) nur, dass Bane’s Stimme wie durch ein Mikrofon klang. Ich vermutete, dass es wohl so gedacht war, dass seine Maske einen Verstärker hatte, sowas Ähnliches wie Kehlkopfkrebspatienten benutzen oder so.

Die Tatsache, dass der Ton neu abgemischt wurde, erklärt das nun. Klingt wirklich besser. Obwohl ich meistens kein Problem mit der englischen Sprachfassung habe, wäre Bane 1.0 doch recht schwer zu verstehen gewesen.

Bernhard
Bernhard
31. Juli, 2012 20:33

Ich finde die Diskussion über die Deutsche Synchro ohnehin albern, da ich von Anfang an vermutet habe, dass sie sich bzgl. der seltsamen Sprechweise / Betonung am englischen Original orientiert hat. Ferner meine ich "Tobias Kluckert" als Sprecher gehört zu haben (z.B. deutsche Stimme von Nathan Fillion in "Castle"), der ja per se erstmal ein guter Synchronsprecher ist.
Wenn man die Stimme also kritisieren möchte, dann höchstens weil man die Betonung an sich nicht mag, was aber ja dem Original zumindest angelehnt zu sein scheint…

Howie Munson
Howie Munson
1. August, 2012 00:51

video funktioniert sowohl am stationären vista rechner mit Firefox, als auch am Linux Laptop mit Iceweasel.

Rex Kramer
1. August, 2012 08:21

Ja: Synchronsprecher ist Tobias Kluckert und nein: ich find, er macht hier keinen guten Job. Das Original klingt in beiden Fällen besser. Anstatt die theatralische Sprechweise Hardys noch zu verstärken, hätte er sich besser etwas zurückgenommen. Banes Stimme ist tatsächlich das Einzige, was mich an dem – ansonsten grandiosen – Film gestört hat.

Auf meiner persönlichen Batman-Hitliste hat TDKR übrigens seit gestern die Führungsposition eingenommen.
Ganz großes Kino.

Howie Munson
Howie Munson
1. August, 2012 13:10

also ich geh davon aus das der Synchronregisseur/der Verleih das dann so gewollt hat… oder Kluckert hat nen Knebelvertrag. *g*

heino
heino
2. August, 2012 19:28

Das klingt tatsächlihc nicht viel besser als in der deutschen Version. Da frage ich mich doch, was sich Nolan und Hardy dabei gedacht haben mögen….

Dietmar
Dietmar
3. August, 2012 01:53

@heino: Der Figur Charakter zu verleihen, vermute ich. Wie gesagt, für mich was das gut so.

Mr_E
Mr_E
4. August, 2012 19:28

Die – ich nenne es mal "Schrägheit" von Banes Stimme (im Original) stört mich nicht, ich finde sie interessant. Meine Deutung ist, daß das Zeug das ihm seine Maske einflößt Bane leicht high macht.
Ich frage mich eher woher er bei seiner Biografie nen quasi-schottischen Akzent her hat.

Ankedote:
Ich hab den Film im Original gesehen, zusammen mit einer Britin und einem Schweizer der bei den Briten fast als "native speaker" durchgeht. Beide haben ca. die Hälfte von Banes Dialog nicht verstanden.

Proesterchen
Proesterchen
6. August, 2012 14:53

Ich habe den Film noch nicht gesehen, warum spricht dieser Muskelheinz mit Weltherrscherpsychose wie ein englischer Mit-Fünfziger mit Tendenz zum Professoralen?

Dietmar
Dietmar
6. August, 2012 15:03

@Proesterchen: Weil er wahnsinnig ist vielleicht.

heino
heino
6. August, 2012 17:45

@Dietmar:Bane ist aber im Film nicht wahnsinnig. Im Comic hat er nicht alle Steine auf der Schleuder (obwohl er auch da nicht mit den anderen Batman-Villains konkurrieren kann), im Film wird er aber keinesfalls als wahnsinnig dargestellt.

Mir wäre es auch lieber gewesen, sie hätten der Figur durch einigermassen vernünftiges Verhalten oder guten Dialogen Charakter verliehen. Die Stimme klingt für mich eher nach billiger Zeichentrick-Synchro

Dietmar
Dietmar
6. August, 2012 20:28

@heino: "Normal" erschien er mir jedenfalls nicht.

heino
heino
6. August, 2012 20:58

@Dietmar:"normal" sollte er ja auch nicht sein, aber Wahnsinn ist dann doch was völlig anderes. Er ist halt das ausführende Organ für Talia (wahlweise auch der äusserst bissige Schoßhund) und geht extrem rücksichtslos vor, aber die Pläne von Talia und ihm – ob man da den Film gut umgesetzt findet oder nicht, spielt dafür keine Rolle – haben einen erkennbaren Sinn und sind jederzeit nachvollziehbar. Wahsinn war das, was der Joker in TDK an den Tag legte. Hochkomplizierte Pläne, deren einziger Zweck größtmögliche Zerstörung ohne erkennbares Motiv sind, erfüllen wohl eher die Bedingugen für den Begriff Wahnsinn

Dietmar
Dietmar
6. August, 2012 20:59

@heino: Das überzeugt mich.

Nikolai
Nikolai
15. August, 2012 09:12

Schlimmer als seine Stimme, finde ich seinen Tonfall. Der ging mir nach seinem zweiten Satz bereits gegen den Strich.
Die Betonung lief immer von Hoch nach Tief.