Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
23 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Dr. Acula
4. Juli, 2012 11:00

Erwähnte ich, dass dieses "Gottesteilchen"-Gedöns nervt? Nein? Es NERVT.

LHME
LHME
4. Juli, 2012 11:04

Gott ist ein Partikel … Hauptsache irgendwie Gott, drollig. Sagt der Wissenschaftler: Hey der letzte Baustein um alles auf der Welt erklären zu können. Kommen die Christen an: Hey ihr habt Gott gefunden . Nuff said .

Comicfreak
Comicfreak
4. Juli, 2012 11:05

..davon abgesehen, wenn ich etwas entdeckt habe, wieso ist es dann "entdeckt"?

Dr. Acula
4. Juli, 2012 11:12

Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich die HuffPost nicht so debil eingeschätzt hätte…

Pascal
Pascal
4. Juli, 2012 11:20

Um einen bekannten Spruch aus ST V mal etwas abzuwandeln:
"Wozu braucht Gott einen Teilchenbeschleuniger?"

Wortvogel
Wortvogel
4. Juli, 2012 11:42

@ Pascal: Jau, früher hat ein brennender Busch gereicht, um sich zu zeigen.

Moss
4. Juli, 2012 11:44

Passende Antwort hier. In Kurzform: sie haben sehr wahrscheinlich (sigma = 4.9) ein bisher unbekanntes Boson mit einer Masse von ca. 125 MeV gefunden. Das ist alles.

Mencken
Mencken
4. Juli, 2012 12:46

@Dr. Acula: Ja, ist nervig, vor allem aber auch schade, weil das eigentlich wirklich eine sensationelle Meldung ist, die eine bessere Berichterstattung verdient gehabt hätte.

Huffington Post war aber schon immer Mist, keine Ahnung, warum man da weniger debile Berichterstattung erwarten sollte.

Rex Kramer
4. Juli, 2012 13:15

Hauptsache sie haben was zu feiern in Cern. Produziert das Teil doch endlich mal etwas anderes als Schwarze Löcher. Jetzt wird die Sau rausgelassen: Weiber, Schampus, Vodka. Es lebe das Hicks-Bosom *Wohlsein*

Marcel
Marcel
4. Juli, 2012 13:40

I, for one, welcome our new subatomic overlords.

Howie Munson
Howie Munson
4. Juli, 2012 15:02
Howie Munson
Howie Munson
4. Juli, 2012 15:16

gibt auch sachliche Artikel, vielleicht sollte man da die Klickzahlen pushen^^
http://www.zeit.de/wissen/2012-07/higgs-cern-daten

Wortvogel
Wortvogel
4. Juli, 2012 15:19

Ich glaube, die Intention meines Artikels wurde mißverstanden – es ging mir eher humoristisch darum, dass ich mit der Entdeckung Gottes sicher einer eher düsteren Zukunft entgegen sähe.

I don’t want to start any blasphemous rumours
But I think that God’s got a sick sense of humor
And when I die I expect to find Him laughing

Peter Krause
Peter Krause
4. Juli, 2012 15:27

Wundert es jemanden, daß es ein Verleger war, der sich den Quatschnamen "god particle" ausgedacht hat?
Die Autoren sprachen scherzhaft vom "goddamned particle".
Naja, ist ja fast dasselbe …

LHME
LHME
4. Juli, 2012 15:28

@moss so ist das, von dem wissen sie auch bisher nichts ausser das es existiert. In wiefern und in welche Richtung da Erkenntnisse wachsen , weiss man nicht, kann man nicht sagen, muss man forschen. Aber forschen Contra Gott gewinnt in der Presse halt Gott. @ wortvogel ,Hmm ja das Problem ist , dass das vorhersehbar war das alle wieder Gott und gottesteilchen schreien, alles wegen einem Buchtitel , n anderen bezug gibts gar nicht. So gesehen macht die verknappung auf god weniger Sinn …. Naja als sonstwas… Und da hört der spass dann auf , oder so

Testkaninchen
4. Juli, 2012 16:50

@ Wortvogel: jetzt weiß ich was ich auf der Heimfahrt hören werde, das ganze Album! Mh mh m mhhhh mhhhhhmhh …

@alle: Ich finde Gottesteilchen passend. Ist doch die bisherige Argumentation der Himmelskomiker darauf ausgerichtet das irgendjemand die ganze Materie ins Universum gekippt haben muss. Mit der Bestätigung des Higgs-Feldes (mittels Nachweis durch das Higgs-Boson) ist ja auch dieser Quatsch widerlegt.
Es geht also darum das es KEINEN Gott braucht um Materie zu erzeugen.

Wer möchte kann aber das Higgs-Boson anbeten. Oder mich.

Felix
Felix
4. Juli, 2012 17:24
Gregor
4. Juli, 2012 18:03

Wärn wir hier auf Facebook, würd ich Felix' Kommentar liken.

Michael
Michael
5. Juli, 2012 11:28

Higgs-Teilchen entdeckt! Rätsel des Schluckauf kann gelöst werden!

Tyler
Tyler
5. Juli, 2012 14:24

Wenn du mal genervtes Augenrollen sehen willst frag einen Physiker was er/sie vom Spitznamen Gottesteilchen hält.

Kai
Kai
5. Juli, 2012 17:48

Vielleicht isser ja auf Partikelgöße geschrumpft, seit er Moses gegenüber trat.

Meine erste Assoziation auf obiges Bild war, wie der Protagonist in Tom Robbins "PanAroma" im Frühmittelalter den Gott Pan trifft. Pan ist wenig erbaut darüber, dass er seit griechischen Zeiten zunehmend an Ansehen verliert. Und damit einhergehend buchstäblich unansehnlich, will sagen unsichtbar wird. Bis er schließlich, in der Gegenwart angekommen, vollständig unsichtbar geworden ist und nur noch am Geruch (er ist ja halber Ziegenbock) festgestellt werden kann, ob er gerade in der Nähe ist. 🙂

Thorsten
5. Juli, 2012 20:40

"Ich weigere mich zu beweisen, dass ich existiere", sagt Gott, "denn ein Beweis ist gegen den Glauben, und ohne Glauben bin ich nichts."

"Aber", sagt der Mensch, "das Higgs-Boson ist doch sowas wie eine Offenbarung. Es beweist, dass Du existiert, und deswegen existierst Du nicht!"

"Oh Gott", sagt Gott, "da habe ich ja gar nicht dran gedacht!", und löst sich prompt in ein Logikwölkchen auf.

Der Mensch aber freut sich und weil er gerade in Fahrt ist, beweist er auch noch, dass schwarz gleich weiß ist – und wird auf dem nächsten Zebrastreifen überfahren.

🙂

frei nach Douglas Adams – meine erste Assoziation bei dem Thema

Alex
Alex
5. Juli, 2012 21:37