16
Jul 2012

Alles Kindergarten: The ugly past

Themen: Neues |

Ich gehe gerade ALLE Beiträge meines Blogs noch mal durch, um Favoriten für den sechsten Geburtstag meiner Webseite zusammen zu stellen. Harte, teilweise auch aufschlussreiche Arbeit. Dabei stieß ich auf das Foto meines ersten Schultages. Darüber habt ihr euch vor zwei Jahren ja ausgiebig amüsiert.

Neulich tauchte in einer alten Kiste ein Foto auf, das noch weiter zurück geht, nämlich bis zu meiner Kindergartenzeit in Monheim, aufgenommen vermutlich 1972. Da war ich 4.

Alte analoge Fotoabzüge haben den Nachteil, dass sie oft nicht mehr farbecht sind. Sie vergilben, sie verblassen, je nach den verwendeten Chemikalien bekommen sie einen Blau- oder Rotstich. Dieses Gruppenbild war keine Ausnahme:

Rot, rot, rot sind alle meine Farben…

Umso erstaunlicher, was man mit der Autokorrektur von Photoshop und minimalen händischen Justierungen noch rausholen kann – presto:

Allein – schöner macht es mich auch nicht. Wer hat den Wortvogel gleich gefunden?



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
PabloD
PabloD
16. Juli, 2012 08:51

Ganz klar: Der linke Ausgegrenzte hinterm Zaun 😀
(zweite Idee: der kleine Skeptiker im modischen Pullunder)

Stephan
Stephan
16. Juli, 2012 12:00

Als Kind der Achtziger kann ich nur dankbar sagen: Die Siebziger waren noch schlimmer 😉

Wortvogel
Wortvogel
16. Juli, 2012 12:17

@ Stephan: Das bestreiten vermutlich nicht mal die 70er.

VideoRaider
16. Juli, 2012 12:22

Ich habe mal (das Original) nachgearbeitet…

http://videoraiders.net/web/kindergarten.jpg

Bei Version 2 packe ich Godzilla in den Hintergrund.

VideoRaider
16. Juli, 2012 12:27

Ach, kacke. Ich habe den Fheler oben im Bild nicht ordentlich rausradiert. Okay. 1:0 für den den Dewi…

Moss
16. Juli, 2012 12:35

@VideoRaider: brilante Farben, aber zuviel Kontrast. Gamma anpassen?

Moss
16. Juli, 2012 12:36

Ich kaufe noch «l» nach.

Howie Munson
Howie Munson
16. Juli, 2012 13:26

@Videoraider: das Grass sieht nicht echt aus, es sei denn es wurde wenige Tage vorher mit einen Totalherbizid behandelt…

(dann hatte der Kindergarte zwei Wochen später einen supergroßen
Sandkasten *duck*)

ich tipp mal auch auf "Gamma könnt man noch besser anpassen".

@Moss: mit aktivierten Javascript(?) darf man hier drei Minuten editieren.

reptile
reptile
16. Juli, 2012 16:04

Cool sind die Kinder hinter dem Zaun im Hintergrund. Zu der Zeit hielt man an und schaute war dort aufregendes passiert. Da wird ein Foto gemacht! Das hatte anscheinend noch Eventcharakter.

Wortvogel
Wortvogel
16. Juli, 2012 16:20

@ reptile: Und Recht hatten sie – noch 40 Jahre später wird bundesweit über ihre Rolle auf diesem Bild diskutiert!

Lothar
Lothar
16. Juli, 2012 17:42

@Howie Munson

> @Videoraider: das Grass sieht nicht echt aus, es sei denn es wurde wenige Tage vorher mit einen Totalherbizid behandelt…

Das heisst "der Grass" und mit Herbiziden bearbeiten wird ihn wohl niemand bearbeiten wollen (ausser ab und zu vielleicht der Zentralrat der Juden 😉

Achim
Achim
16. Juli, 2012 21:04

Ich finde auf dem Bild keinen zukünftigen WV, erkenne T. Dewi nicht.

Mein Tipppp wäre, da die anderen vermutlich nicht zugestimmt haben, hier veröffentlicht zu werden, diese einfach unkenntlich machen, dann bleibt nur noch der kleine Torsten übrig. 🙂

Vielleicht der Denker?

Kes
Kes
16. Juli, 2012 21:16

die kleine bebrillte göre in der latzhose???

milan8888
milan8888
17. Juli, 2012 00:03

facepalm-kid oben auf der rutsche?

Jens
Jens
17. Juli, 2012 12:44

Keine Ahnung ob Du das bist, aber an den Brillen-Latzhosen-Jungen finde ich was ganz anderes spooky: Es gibt ein Kinderfoto von meinem Bruder (gleiche Altersgruppe wie der WV) auf dem er wirklich genau die gleichen Sachen anhat. Hätte nie gedacht, dass die Kindermode damals universell so vergurkt war…

Dietmar
Dietmar
17. Juli, 2012 12:57

Ich tippe auf den Jungen vorne sitzend im Pullunder und weißem Hemd.

Wortvogel
Wortvogel
17. Juli, 2012 16:57

Okay, ich will euch nicht länger quälen und einige haben ja auch richtig gelegen – schon als Rotzbengel saß der Wortvogel immer schon an vorderster Front, gerne mit geschmackloser Brille und eigenwilligem Pullunder.