04
Mai 2012

Wenn einer eine Reportage tut…

Themen: Neues |

Gestern war ich mal wieder in der Republik unterwegs und habe euch ein paar Eindrücke mitgebracht. Es ging mit dem Flieger nach Münster/Osnabrück. Man entschuldige die mitunter maue Bildqualität, ich habe die Bilder mit meinem Handy geschossen. Teilweise mit Zoom. Dafür ist alles anklickbar.

Ich habe keine Ahnung, seit wann es in München NapCabs gibt:

Das ist so eine Art schallisoliertes Mini-Hotelzimmer für 15 Euro die Stunde bei zwei Stunden Minimum. Zuerst dachte ich "watt’n Quatsch!". Andererseits: Wenn man ein paar Stunden auf dem Airport fest hängt und Geld keine so große Rolle spielt, mag das in der Tat sehr entspannend sein.

Wir haben in der Nähe von Osnabrück u.a. antike Steinbrunnen fotografiert. Auf einem saß ein Maikäfer, der auch nicht weichen wollte, als das Wasser angestellt wurde:

Putziger kleiner Geselle!

Das Grundstück, auf dem fotografiert wurde, war ziemlich mondän. Der Sohn der Gastgeber fuhr meinen Fotografen sogar auf einem Golf Cart über das Anwesen:

Die architektonischen und botanischen Details haben mich wirklich beeindruckt. Diese Mauer war für mich wie ein Fernseher – ich hätte stundenlang glotzen können:

Nochmal im Detail:

Es trägt sich zu, dass einer der Söhne der Familie Tierarzt ist und auf der Koppel ein paar zottelige "Patienten" grasen:

Der Blick des Hornträgers soll übrigens kein neugieriges "Hallo, was macht ihr denn da?" vermitteln, sondern ein geknurrtes "Wenn ihr meinem Nachwuchs näher kommt, mache ich euch platt". Mit denen ist nicht zu spaßen.

In der Nähe einer kleinen Familienkapelle befand sie ein großer, schön angelegter Teich mit vielen Enten und Fröschen. Auf den alten Sandsteinmauern daneben fühlte sich einige wunderhübsche Schnecken sichtlich wohl:

Wer wissen will, was wir da hauptsächlich, eigentlich und qualitativ viel hochwertiger fotografiert haben, muss sich die nächste Ausgabe der "LandIdee Wohnen & Deko" kaufen. Die zahlen schließlich meine Rechnungen.

Der Rückflug nach München war recht abenteuerlich – ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal Propeller geflogen bin:

Es war anstrengend, aber auch unterhaltsam, lehrreich und spannend. Wie eigentlich immer. Ich habe ein extrem hartes Leben.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
18 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Peroy
Peroy
4. Mai, 2012 11:53

"Putziger kleiner Geselle!"

Eine widerliche Mißgeburt der Natur…

Karsten
Karsten
4. Mai, 2012 11:59

@Peroy: Brüder im Geiste? 😛

Propellermaschinen.. das ist soooo 80er.. ^^ Aber wird bestimmt ein interessantes Heft. Wenn meine Frau und ich nen Garten hätten, hätte ich mir die LandIdee bestimmt schon mal gekauft.

Nikolai
Nikolai
4. Mai, 2012 12:19

Interessierte sie mich, kaufte ich sie mir bestimmt auch. 😀

Comicfreak
Comicfreak
4. Mai, 2012 14:40

..wie unmenschlich von deinen Auftraggebern, dir solche Strapazen zuzumuten

*in der Neidkiste vor mich hin wein*

Xander
4. Mai, 2012 15:08

Wo "in der Nähe von Osnabrück" warst du denn?
Mensch, da war die Prominenz mal in der Gegend und keiner sagt Bescheid 😉

Wortvogel
Wortvogel
4. Mai, 2012 15:24

@ Xander: Alfhausen.

Andrea Bianchi
Andrea Bianchi
4. Mai, 2012 18:56

Also mit seinem Job hat der Wortvogel es ja wirklich geschafft. Ich kenne viele Journalisten, die sich darüber freuen, wenn sie jedes zweite Jahr 1x(!) aus der Redaktion rauskommen um eine Außenreportage zu machen.

Echt klasse, wenn man öfters dazu die Möglichkeit hat. Für viele ein Traum.

madphilosophist
madphilosophist
4. Mai, 2012 21:01

Hmm, haben sich die Patienten auf wundersame Weise vermehrt, oder haben mich meine Augen heute früh getäuscht?

OnkelFilmi
OnkelFilmi
4. Mai, 2012 23:41

Nein, Du hast Dich nicht getäuscht, das ist jetzt ein anderes Bild. War wohl ein Handyfoto (mit gruseligem digitalen Zoom), das hier stammt wahrscheinlich vom "richtigen" Fotografen 😉

Achim
Achim
4. Mai, 2012 23:42

Maikäfer und Wasser?

http://img824.imageshack.us/img824/369/20120429160036.jpg

Letzten Sonntag, Stausee Losheim, man kann die Maikäfer durchaus erkennen.

Nachtrag: die wurden alle gut umspült!

Wortvogel
Wortvogel
4. Mai, 2012 23:44

@ Filmi: Korrekt 🙂

Peter Krause
Peter Krause
5. Mai, 2012 13:43

Bei dem Mauerbild fiel mir ein Bild ein, das ein Freund von mir geschossen hat (sorry, ganz ohne Gewächse): http://www.flickr.com/photos/magicdeckel/6819353556/in/photostream
Aber genau wie du sagst – ich könnte es stundenlang angucken …

Achim
Achim
5. Mai, 2012 17:52

@Peter:
wow

Zwenti
Zwenti
5. Mai, 2012 18:03

Mal was Neues: Mauerfetischisten! 😉 Die abstrakte Schönheit einer solchen Mauer bleibt mir wohl verborgen.

Peter Krause
Peter Krause
5. Mai, 2012 18:09

@Zwenti: Schau genauer hin! 😉

Peroy
Peroy
5. Mai, 2012 19:19

TITS OR GTFO !

Zwenti
Zwenti
6. Mai, 2012 14:22

*lol* Ach so die Mauer weckt Assoziationen weiblicher Natur! Okay so doppeldeutig habe ich nicht mitgedacht!

Achim
Achim
6. Mai, 2012 14:59

Also für mich ist das nur ein tolles Bild einer Mauer.