13
Mai 2012

NBC: "Revolution"

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Heute wurden die Teaser für eine ganze Reihe neuer Serien vorgestellt, die mich null interessieren. Aber JJ Abrams' neue Show "Revolution" (über das Leben nach dem relativ abrupten Ende aller Elektrizität) weiß zumindest, wie sie sich verkaufen muss – kein Wunder, wenn Jon "Iron Man" Favreau im Regiestuhl sitzt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.nbc.com zu laden.

Inhalt laden

Mich irritiert nur ein wenig, dass der Bösewicht aussieht wie Obama und der jugendliche Cast nach 15 Jahren Endzeit so schnieke rumläuft wie in "Hunger Games". Könnte ein neues "Jericho" werden – dann hoffentlich mit mehr Erfolg.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
69 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Exverlobter
Exverlobter
13. Mai, 2012 21:51

Ich dachte ihr müsst packen.

Wortvogel
Wortvogel
13. Mai, 2012 22:04

@ Exverlobter: Dafür reicht es – solange mich Leser nicht ständig mit dummen Fragen davon abhalten.

Sparkiller
Sparkiller
13. Mai, 2012 22:21

Die Jungs von "Two Steps From Hell" müssen zur Zeil ja ordentlich Moneten machen. Kaum ein Trailer, wo man nicht über deren Musik stolpert.

Die Grundidee finde ich aber sehr interessant. Kommt jetzt aber wirklich auf die Charaktere und Drehbücher an. Firefly-artig könnte das sehr kultig werden, die Köpfe in der Vorschau erinnern mich aber eher an den charakterlosen und austauschbaren Falling Skies/Terra Nova-Mampf.

Und Jay-Jay ist spätestens nach dem (für mich) sehr mauen Alcatraz auch kein Garant für den großen Spannungskracher mehr.

Thomas
Thomas
13. Mai, 2012 22:28

Ja, der Vergleich mit "Jericho" ist – besonders in der letzten Szene – (unangenehm) passend. Obama? Ach nö, nicht für mich; hast Du "Breaking Bad" (letzte Season) nicht gesehen – gleicher Schauspieler in vermutlich ähnlich böser Rolle.

Die "I Am Legend [2007]"-ähnlichen Effekte könnten auf Dauer recht zeitaufwendig und/oder teuer werden.

Überzeugt hat mich der Trailer nicht wirklich, aber durchaus die Namen Jon Favreau, J.J. Abrams und Eric Kripke! Also heißt es abzuwarten.

Peroy
Peroy
13. Mai, 2012 22:43

"KRIPKE !!!"

Oha, ne halt, der falsche Kripke, oder… ? 😛

Achim
Achim
13. Mai, 2012 22:45

Immerhin die Kameras …
Dummer Witz, gebe ich zu.

JJA ist ja Spezialist dafür, ein Pferd so lange zu reiten und zu absurden Kunststücken zu treiben, bis es mehr als tot ist, siehe Lost.
Einzelnte Filme kann er ja.

justus_jonas
justus_jonas
13. Mai, 2012 23:00

@Sparkiller: Ausnahmsweise wohl mal nicht "Two Steps From Hell", sondern V.A.S.T. mit "Touched"

Zwenti
Zwenti
13. Mai, 2012 23:05

Zu NBC sage ich nur: Ölleck auf einer Ölplattform? Schickt doch NBC vorbei! Die schaffen es jede Quelle zum Versiegen zu bringen.

Außer Community und 30 Rock ist der Sender, kreativ gesprochen, tot.

reptile
reptile
13. Mai, 2012 23:05

Jericho trauere ich heute noch nach. Dieser Trailer sieht aber schon Mal gut aus.

hilti
hilti
13. Mai, 2012 23:59

Besonders gut im Trailer natürlich das abstürzende Flugzeug, bei dem die Positionslichter auch ohne Elektrizität noch leuchten…

@justus
Also Two Steps from Hell – Protectors of the Earth hör ich da auch raus.

Jan
Jan
14. Mai, 2012 10:02

ja, sieht im Prinzip ganz gut aus, aber J.J. scheint irgendwie ein Problem damit zu haben, Menschen in Endzeit- und Verschollen-sein-Szenarien entsprechend aussehen zu lassen. Allein der Typ mit seinem makellosen Longsleeve… Die Waschmaschinen laufen wohl weiter mit Biosprit 😉 Und die Tussi mit dem Bogen wäscht Ihre Haare wohl jeden Tag mit Eigelb und Bier…

War ja bei Lost auch so: Frisuren sitzen akkurat, Klamotten werden im Meerwasser lupenrein gewaschen und Fackeln wachsen an Bäumen. Und geben ein wunderbar gleichmäßiges Licht.

lol, ja die Positionslichter, das ist niedlich.

Baumi
Baumi
14. Mai, 2012 10:23

Hm, ich werd' bestimmt mal reinschauen, wenn es sich ergibt, aber so richtig überzeugen konnte mich der Trailer nicht – sieht zu sehr nach Endzeit-Soap aus. Die große Katastrophe schrumpft zum Familien-Kleinkrieg.

jimmy1138
jimmy1138
14. Mai, 2012 10:49

In den letzten Jahren sind einige ähnlich gelagerte Versuche der großen Networks (V, FlashForward, The Event) gescheitert. Bei NBC wird man wahrscheinlich Staffeln von 13+9 Folgen anvisieren, neben dem NBC-Malus hat man dann noch den Nachteil einer langen Pause, eine kompakte 13 Folgen Staffel auf einem Kabelsender mit niedrigeren Quotenerwartungen würde so einer Serie sicher besser tun.

OnkelFilmi
OnkelFilmi
14. Mai, 2012 11:05

@Reptile: Dann schick ein paar Stoßgebete gen Himmel, denn Netflix zieht stark in Erwägung JERICHO mit Staffel 3 wiederzubeleben…

Zu REVOLUTION: Sieht gut aus, und "in Kripke I trust". Aber sieht doch stark nach FALLING SKIES ohne Aliens meets BOOK OF ELI aus. Da ich beides jedoch mag, ist das kein Problem für mich 😉

Apropos FALLING SKIES (jaja, die meisten hier fanden es öde und blöd, und überhaupt: Spielberg…):

http://www.youtube.com/watch?v=Ud9eGpNtpcY

OnkelFilmi
OnkelFilmi
14. Mai, 2012 11:10

Und hier noch, wie es inzwischen schon Mode geworden ist, die ersten Minuten der neuen Season:

http://www.youtube.com/watch?v=Tg8sujxWids

HomiSite
14. Mai, 2012 11:16

Der Wortvogel kennt nicht Breaking Bad, eine der besten Serien der letzten Jahre? 😛

Ansonsten ist REVOLUTION ganz interessant, auch wenn es schon sehr nach Reißbrett (wie seinerzeit das grottige THE EVENT) riecht: JERICHO + POSTMAN + etwas HUNGER GAMES-Vibe + FLASHFORWARD-Ereignis… So aalgatt wie in diesem Trailer sahen die Losties aber nicht aus.

Überhaupt habe ich kaum interessante US-Neustarts entdecken können; Phantastik (außer Märchen) und Action scheinen brach zu liegen. Was ist euch noch an neuen Serien aufgefallen?

PS: FALLING SKIES war öde und blöd, aber auf trashige Weise durchaus unterhaltsam.

OnkelFilmi
OnkelFilmi
14. Mai, 2012 11:17

Ach ja, apropos NBC und Endzeit-Szenarien… vor ein paar Jahren wurde noch DAY ONE als das "next big thing" vorgestellt – nur um das ganze dann doch nicht in Serie zu schicken. Der Pilot sollte später zu einem TV-Film umgeschnitten werden, und ggf als Backdoor-Pilot fungieren, falls das ganze beim Publikum ankommt, aber bisher – nix. Was bleibt ist der Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=IWE_WZEYWyc

OnkelFilmi
OnkelFilmi
14. Mai, 2012 11:36

@HomiSite:

"Überhaupt habe ich kaum interessante US-Neustarts entdecken können; Phantastik (außer Märchen) und Action scheinen brach zu liegen. Was ist euch noch an neuen Serien aufgefallen?"

666 PARK AVENUE – Terry O’Quinn (der jetzt auch in Falling Skies dabei ist) als Eigentümer eines Apartmentkomplex… in dem es spukt. Wird wahrscheinlich nicht Richtung "American Horror Story" gehen, denn das ganze kommt von ABC (Disney)…

ZERO HOUR – Anthony Edwards (ER) als Verschwörungstheoretiker, der in eine echte Verschwörung gerät. Hallo, ABC, "Fletcher’s Visionen" hat angerufen, sie wollen gerne ihre Handlung zurück…

THE NEIGHBOURS – Eine Familie zieht in eine gated Community – nur um festzustellen, daß alle anderen Anwohner Aliens sind! Ist allerdings eine Komödie…

LAST RESORT – Eine der Serien, in die ich die grösste Hoffnung setze: die Crew eines amerikanischen Atom-Ubootes verweigert den Befehl zur nuklearen Auslöschung eines Feindes, übernimmt einen kleinen NATO-Aussenposten, und ernennt sich selbst zu einem Staat (und damit einer Atommacht). Kommt von THE SHIELD-Schöpfer Shawn Ryan, und hat mit Andre Braugher einen großartigen Lead.

Ein großes UGH geht an, trommelwirbel, das Remake von BEAUTY AND THE BEAST. Keine Linda Hamilton. Kein Ron Perlman. Dafür Kristin Kreuk…

Stefan
Stefan
14. Mai, 2012 12:30

Will ja nicht schon wieder nörgeln, aber…

BOAH, ALTER SIEHT DAS SCHEISSE AUS!

Pretty Boys & Girls mit flotten Föhnfrisuren und schnieken Klamotten, alberne Endzeit-Outfits bei den Bad Guys und ne Story, die aber auch so gar nichts Interessantes verspricht.

Gruselig.

reptile
reptile
14. Mai, 2012 12:36

@onkelfilmi
Echt? Also eine 3 Staffel Jericho wäre ja klasse. Ich habe die 2 Mini Staffel bishern noch nicht gesehen, aber hat man dort nicht die Handlung im Eiltempo abgeschlossen?

Also LAST RESORT hört sich doch geil an. Und zack man ist Atommacht.

noyse
noyse
14. Mai, 2012 13:11

jericho fand ich toll – die zweite staffel war ne frechheit. die komplette fahrt über hunderte Meilen (?) wurde glaub ich über zwei folgen verbraten ohne nennenswerte vorkommnisse. das hat mich schon geärgert.

der trailer sieht öde aus, wenn JJA wirklich signifikant dran beteiligt war ist die dort gezeigte action wahrscheinlich die komplette staffel 1 😉

falling skies fand ich tatsächlich auch doof 🙂 aber liegt wohl an meinem verkorksten geschmack (mag Haven, american horror story und warehouse 13 :))

Karsten
Karsten
14. Mai, 2012 13:25

Hat das eigentlich was zu bedeuten, dass direkt nach der Einblendung "JJ Abrams" im nächsten Bild Lens Flares auf dem Auto sind? ^^

Warehouse 13 war / ist toll!! 🙂 Und Torchwood.. aber nicht wegen dem Captain. ^^

reptile
reptile
14. Mai, 2012 13:26

American Horror Story fand ich auch untehaltsam – trotz oder gerade wegen der teils haarsträubenden Plotholes.

OnkelFilmi
OnkelFilmi
14. Mai, 2012 13:29

@Reptile:

Netflix will verstärkt selbst Serien produzieren (die dann eine Zweitverwertung im TV erfahren). Allerdings will man nicht neue Serien kreieren, bei denen man sich erst eine neue Fangemeinde erarbeiten muss (und durchaus scheitern kann), sondern setzt darauf, vorzeitig abgesetzte Serien mit eingebauter Fangemeinde fortzusetzen (via Netflix kommen ja auch die neuen Folgen von ARRESTED DEVELOPMENT).

Bisher waren eine ganze Reihe von Serien bei Netflix im Gespräch, wie FAST FORWARD, V oder zuletzt TERRA NOVA. Aber die wären für Netflix doch ein wenig zu teuer in der Herstellung, und haben keine wirklich "rabiate" Fanbase. JERICHO hingegen ist relativ günstig zu produzieren und geniesst auch knapp 4 Jahre nach der Einstellung immer noch einen ziemlichen Kultstatus. Die Serie läuft ja auch wie "Buffy" recht erfolgreich in Comicform weiter. "Season 4" startet im Sommer…

Rex Kramer
14. Mai, 2012 14:03

Einige Szenen aus dem Trailer stammen aus diesem Kurzfilm hier:
http://vimeo.com/38591304

w_p
w_p
14. Mai, 2012 15:56

Ist mir als einzigem aufgefallen das am Ende bei dieser Computersequenz der Typ mindestens 5 Buchstaben tippt, aber nur ein einfaches "No" übermittelt wird?
Sieht sich aber ganz ok an.

firejoe
firejoe
14. Mai, 2012 19:30

@Rex Kramer: richtig erkannt…genialer Kurzfilm.

Da der Macher in L.A. und auch andere Szenen aus dem Trailer seinen "Look" haben, denke ich, das er die FX dafür macht:

http://www.oddballanimation.com/

Mr_E
Mr_E
14. Mai, 2012 20:30

Können wir kurz klären, wie die Prämisse genau zu verstehen ist?

Ich verstehe es so, daß das physikalische Phänomen "Elektrizität" nicht mehr funktioniert, richtig?

Dann gäbs da nämlich ein Problem…

HomiSite
14. Mai, 2012 20:56

@OnkelFilmi: Das waren auch ungefähr die Serien, die mir auffielen. 666 Park Avenue aber mehr wegen der Besetzung als "Needful Things plus etwas American Horror Story"-Inhalt. Zero Hour hat mich überhaupt nicht getriggert und The Neighbours nicht, weil’s Comedy ist (The Gates, ähnlich, aber ernster, fand ich gar nicht schlecht). Tja, und dann Last Resort, da bin ich echt gespannt – The Shield ist eine meiner Lieblingsserien.

Dann hatte ich noch aufgeschnappt: GOTHAM sowie "Untitled Roland Emmerich/Harold Kloser Project" (Kampf gegen die Mächte des Bösen zur US-Präsidentenwahl 2012 oder so) und "Untitled Ralph Lamb Project" (Michael Chiklis als Badguy).

@w_p: Vielleicht tippte er ja "say no" 🙂

@Mr_E: Erläutere es mal? Aber wie genau Elektrizität nicht mehr funtioniert, ist aktuell mit das Spannendste an der Serie. Im Trailer sieht man ja, dass es noch funktionierenden Stromgedöns gibt (dieser komische USB-Stick).

Mr_E
Mr_E
14. Mai, 2012 21:14

@ HomiSite:

Eben, es ist mir auch nicht klar. Nicht der Grund dafür, sondern wie genau die "Regeln" sind. Wenn Elektrizität noch funktionieren würde, könnte man ja Wasserkraftwerke o.ä. bauen. Oder ne Leselampe aus Kartoffeln, oder so.
Also "funktioniert" das physikalische Phänomen an sich nicht mehr, richtig?

Was ist dann mit der Elektrizität in tierischen Nervenzellen?

Peroy
Peroy
14. Mai, 2012 21:20

Was ist mit den Elektrolyten ?!?

Mr_E
Mr_E
14. Mai, 2012 21:26

Na im Sinne der Energiegewinnung heißt es ja wohl, daß irgendwo ein Spannungspotential abgebaut/ weitergeleitet wird. Im Menschen
Entweder funktioniert das in der Batterie/ Solarzelle/ Nervenzelle, oder eben nicht.

Mr_E
Mr_E
14. Mai, 2012 21:31

Also entweder kann thermische, kinetische oder chemische Energie in Elektrizität umgewandelt werden, oder nicht.
Entsprechend gehen eben Solarzellen, Atom-/ Wasserkraftwerke, Batterien, oder eben nicht.

Bei Tieren ist es die chemische Umwandlung. Da spielen dann Elektrolyte auch ne Rolle, glaub ich 😉

OnkelFilmi
OnkelFilmi
15. Mai, 2012 01:12

@Homisite:

Gibt aber noch mehr, THE FOLLOWING zB, über Kevin Bacon als Profiler, der es mit den Anhängern eines Serienkillers (James Purefoy) zu tun bekommt. Dürfte höchstwahrscheinlich besser sein, als die andere große Serienkiller-Serie der Saison – "Hannibal", über – genau – Hannibal Lecter…

Und das “Untitled Ralph Lamb Project” heisst VEGAS. Michael Chiklis als Mobster im Las Vegas der Sechziger Jahre gegen Sheriff Dennis Quaid. Ich will ja nicht unken, aber period pieces im Network TV gingen letzte Season tierisch in die Hose (Pan Am, The Playboy Club).

Das mit GOTHAM hat Torsten schon in dem Arrow-Artikel geklärt, und das Kloser/Emmerich-Projekt DARK HORSE wird anscheinend in einen TV-Film umgemodelt…

OnkelFilmi
OnkelFilmi
15. Mai, 2012 15:17

Und da hätten wir auch schon den Trailer zu THE FOLLOWING. Leider Midseason…

http://www.youtube.com/watch?v=f8H4ewQzKFM

noyse
noyse
15. Mai, 2012 15:51

FAST FORWARD fand ich auch gut, ebenso VANISHED – leider wurde von letzterer in den USA nicht mal die erste Staffel komplett ausgestrahlt 🙁 Wenn dann sollten die bei Netflix mal INVASION weitermachen, da geht noch ordentlich was udn so teuer sa die auch net aus 😉 Ansonsten scheint LAST RESSORT ganz interessant.

milan8888
milan8888
15. Mai, 2012 17:56

»Und das “Untitled Ralph Lamb Project” heisst VEGAS. Michael Chiklis als Mobster im Las Vegas der Sechziger Jahre gegen Sheriff Dennis Quaid. Ich will ja nicht unken, aber period pieces im Network TV gingen letzte Season tierisch in die Hose (Pan Am, The Playboy Club).«

Vielleicht wirds ja sowas wie Boardwalk Empire Light

OnkelFilmi
OnkelFilmi
15. Mai, 2012 18:49

@Milan: BE läuft aber im premium Cable bei HBO. Die können sich da einiges mehr erlauben an Gewalt und vor allen Dingen Sex. Und wenn man eine Serie über den Sündenpfuhl Las Vegas macht, kann man sich halt nicht erlauben genau das alles auszulassen (oder verschämt wegzublenden).

@noyse: Unmöglich, und zwar aus vielerlei Gründen. Tyler Labine hat eine neue Serie am Start (Animal Practice), Karit Matchett spielt bei "Covert Affairs" eine der Hauptrollen, William Fichtner hat bereits bekundet erstmal keine Lust mehr auf weitere TV-Rollen zu haben, Eddie Cibrian gilt nach dem Kapitalflop "The Playboy Club" (kreativ und finanziell) erstmal als (TV-)Kassengift, und die Darsteller der Kids sind allesamt so alt geworden, daß sie ihre Rollen nicht mehr aufnehmen können (selbst die jüngste ist jetzt schon 16), es sei denn, man würde einen extremen Zeitsprung machen. Vor allem wäre es auch die Frage, ob die Leute überhaupt Lust dazu hätten, eine Serie, die sie vor 8 Jahren abgedreht haben, wieder aufzunehmen. Ganz zu schweigen von der doch eher kaum vorhandenen Fanbase…

Mr_E
Mr_E
15. Mai, 2012 19:41

Also, ich bin zwar recht neu hier, aber ICH würde ja lieber über die Bescheuertheit von "Revolution" reden. Und mit "reden" meine ich schreiben.

HomiSite
15. Mai, 2012 20:29

@OnkelFilmi: Ah, danke fü die Hinweise. Dachte, es gäbe zwei GOTHAM-Projekte, ein altes über Batman und halt die aktuelle magische Cop-Serie, die’s aber wohl doch nicht geben wird. Da schrumpft meine Interessensliste nochmals zusammen, auch weil ich "normale" Ermittlerserien nicht mehr sehen kann, auch nicht im Serienkillermetier. Immerhin gehen im Herbst noch einige alte Serien weiter oder zuende. VEGAS bleibt trotzdem erstmal auf der Liste (manchmal finde ich HBOs Nudity-Fixierung auch arg ermüdend). Und wann kommt Season 3 von STRIKE BACK? 🙂

@Mr_E: Na ja, jetzt ist’s ja erstmal müßig, darüber weiter nachzudenken. Erstmal die Serie abwarten.

Mr_E
Mr_E
15. Mai, 2012 20:44

@HomiSite: guter – und bedachter – Punkt.

Aber: Die Prämisse von "Revolution" ist eine ähnlich grundlegende Prämisse wie "es gibt kein Wasser mehr auf der Erde" – wenn man sowas in den Raum stellt muß man auch eine solide Erklärung dafür haben. Bzw. die Folgen konsequent durchdenken.

Wenn die Show das nicht liefert (und angesichts der Darsteller, die aussehen als wären sie die Stand-Ins für die richtigen Schauspieler, glaube ich nicht, daß eine entsprechende geistige Leitung in die Show geflossen ist) dann ist sie in der heutigen Zeit – AM ARSCH!

Ich sage: Die Show ist nach der ersten Staffel tot.

XXX
15. Mai, 2012 23:52

"auch weil ich “normale” Ermittlerserien nicht mehr sehen kann, auch nicht im Serienkillermetier. Immerhin gehen im Herbst noch einige alte Serien weiter oder zuende."

Following soll schon mehr sein, falls das Konzept nicht total umgeworfen wurde (was sich bei dem Trailer nicht wirklich sagen lässt). "Manhunter meets Boys from Brazil" 😀

AlphaOrange
AlphaOrange
16. Mai, 2012 00:43

Einen geilen Trailer hat NBC vor zwei Jahren für "The Event" auch hingelegt. Die Serie suckte dann ohne Ende. JJA-Serien im Allgemeinen in letzter Zeit auch. Ich bin also lieber vorsichtig optimistisch.

hilti
hilti
16. Mai, 2012 03:16

Aber: Die Prämisse von “Revolution” ist eine ähnlich grundlegende Prämisse wie “es gibt kein Wasser mehr auf der Erde” – wenn man sowas in den Raum stellt muß man auch eine solide Erklärung dafür haben. Bzw. die Folgen konsequent durchdenken.

Naja, ohne eine Erklärung kann ich zumindest besser leben als mit einer hahnebüchenen. Hauptsache es werden in dem Rahmen gute Geschichten erzählt. Alleredings hab ich durch den Trailer den Eindruck bekommen, dass es menschenwerk ist und die Aufklärung (der Verschwörung) Teil der Geschichte sein soll.

Ob die Folgen des Elektrizitätsausfalls wirklich konsequent durchdacht werden wage ich zu bezweifeln. Das fängt ja schon mit den Positionslichtern des abstürzenden Flugzeugs im Trailer an. Die weiter normal funktionierenden Nervenzeilen hast du ja schon genannt. Interessant wär dann auch die Frage wie die Menschen so lange so gesund überleben können (die nicht verhungerten). Wir wissen jetzt dank des Beispiels Fukushima was in Atomreaktoren und Abklingbecken bei Stromausfall passiert. Das dann weltweit und ohne funktionierende Geigerzähler… Dafür sind die Kinder von Tschernobyl ein Beispiel der möglichen Folgen (Schilddrüsenkrebs, sehr bösartig, aber gut behandelbar). Dazu noch Katastrophen in den Chemieparks und Industriegebieten der Welt. Jedes Schiff verursacht seine eigene Ölpest, usw.

Mr_E
Mr_E
16. Mai, 2012 08:13

@hilti:
Upsi, das Thema Atomkraftwerke hab ich noch gar nicht bedacht. Guter Punkt. Das mit den Chemiewerken, etc. auch.

Daß solche Gedanken fehlen störte mich auch immer bei The Walking Dead, als ichs noch geschaut habe. Ich hab da immer das Gefühl die stehen einfach rum und fragen sich selber gar nichts (weder die Figuren, noch die Macher)
Rick fragt nicht mal ein einziges Mal jemanden, was überhaupt passiert ist, ob man mit anderen kommunizieren kann, ob man weiß wie verbreitet das Phänomen ist… Das Ganze passiert einfach so vor sich hin.

milan8888
milan8888
16. Mai, 2012 11:53

@ Onkel Filmi:

BE läuft aber im premium Cable bei HBO. Die können sich da einiges mehr erlauben an Gewalt und vor allen Dingen Sex. Und wenn man eine Serie über den Sündenpfuhl Las Vegas macht, kann man sich halt nicht erlauben genau das alles auszulassen (oder verschämt wegzublenden).

Ich glaub ohne Paz de la Huertas Katze wäre Boardwalk Empire genauso sehenswert 😉

Wortvogel
Wortvogel
16. Mai, 2012 19:10

Ich freue mich, dass ihr auch ohne meine Anwesenheit so fleißig weiter diskutiert (es wirft aber die Frage auf, wozu ihr mich noch braucht, schnüff).

Nur zum Verständnis: Das "Gotham", von dem ich sprach, war eine Serie über den jungen Bruce Wayne, bevor er Batman wird. Ist über 10 Jahre her, seit ich das Skript auf dem Tisch hatte. Erzählt wird es von einem alten Alfred. War super geschrieben und DEUTLICH interessanter als "Birds of Prey" oder "Smallville".

Vineyard
Vineyard
18. Mai, 2012 11:26

@Gotham bzw. Bruce Wayne:

Ich bin mir aber trotzdem recht sicher, daß sies verhunzt hätten. Sorry, aber Smallvilles Drehbücher waren stellenweise einfach strunzendoof.

Und daß sie jetzt mit Kristen Kreuk ein "Beauty and the Beast" Remake versuchen empfinde ich als beleidigend. (Konzept: gleiche Namen wie in der 80er Serie, nur daß die Story eher nach Beauty and The Hulk klingt.)

Ansonsten:

Imo. ist daß Thema Endzeitserie schon ziemlich ausgelutscht. Was geil wäre, wär mal endlich wieder eine "richtige Sci Fi-Serie"

OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 13:35

@Vineyard:

Definiere "richtige Sci Fi-Serie".

Eine Serie, die sich um Manipulationen von Genen, Materie, Zeit, Paralleluniversen und non-linear existierende Wesen dreht?
-> FRINGE

Eine Serie, in der Ausserirdische die Welt erobert haben, die Ressourcen des Planeten ausbeuten und Experimente an der menschlichen Bevölkerung durchführen?
-> FALLEN SKIES

Eine Serie vollgestopft mit irren Wissenschaftlern, künstlichen Intelligenzen, Robotern, virtuellen Realitäten, Zeitreisen, alternativen Timelines und Verschwörungen?
-> EUREKA

Oder meinst Du vielleicht "Space Opera"? 😛

OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 13:55

Davon abgesehen, die Upfronts sind durch, und das bedeutet – TRAILER!!!

ZERO HOUR:

http://www.youtube.com/watch?v=lS_BklijEYw

OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 13:59
OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 14:02
OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 14:05

Schon nächste Woche (Thank you, Canada!):

CONTINUUM

http://www.youtube.com/watch?v=pl1oPavVXAE

OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 14:09
OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 14:13
OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 14:14

And to save the best for last…

LAST RESORT

http://www.youtube.com/watch?v=lsFzQbHIUgc

reptile
reptile
18. Mai, 2012 14:25

Last Resort sieht ja wirklich nach einer geilen Story aus! Aber als Serie? Ich hoffe dass das funktioniert, darauf habe ich richtig Lust.

Mitleser
Mitleser
18. Mai, 2012 14:46

Last Resort sieht ja mal richtig gut aus. Hoffentlich verhunzen sie den guten Ansatz nicht.

Wortvogel
Wortvogel
18. Mai, 2012 16:09

@ Filmi: Danke dafür. Der Internet-Zugang hier auf Ibiza hakt noch, sonst hätte ich sie selber präsentiert. Geht ja auch ohne mich, wie es scheint.

noyse
noyse
18. Mai, 2012 18:01

also wenns nach mir ginge könnte hier sofort zero hour und last resort starten 🙂

OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 18:36

Ja, ZERO HOUR sieht um einiges besser aus, als ich gedacht hätte. Nazis und Okkultismus geht immer! 666 PARK AVENUE hingegen sieht jedoch nach ziemlichem Schmarrn aus (was natürlich durch die Wahl der Musik nur noch unterstrichen wird), naja, mal abwarten.

Auf CONTINUUM nächste Woche bin ich auf jeden Fall mal gespannt. Die Serie war (da eine kanadische Produktion) absolut nicht auf meinem Radar. Aber die Story liest sich wie ein Mix aus Trancers und Timecop, und hat mit Rachel Nichols (The Inside, GI Joe), Erik Knudsen (Jericho), Lexa Doig (Andromeda, Jason X), Roger Cross (24, First Wave) und Tony Amendola (Stargate SG-1) einige bekannte Genre-Gesichter zu bieten…

heino
heino
18. Mai, 2012 20:08

Toll, da bin ich mal eine Stunde nicht online und schon sind die ganzen Trailer nicht mehr aufrufbar. Fuck Youtube:-(

OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 20:27

War zu erwarten, da die Trailer auf dem Konto von ABC für’s Ausland gesperrt waren.

OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 20:34

Für Dich, Heino, im Schnelldurchlauf:

LAST RESORT:
http://www.youtube.com/watch?v=DCR9DtWezXs

666 PARK AVENUE:
http://www.youtube.com/watch?v=_rL4GSQfU60

LONGMIRE:
http://www.youtube.com/watch?v=CjIMQZn3LMA

CULT:
http://www.youtube.com/watch?v=rGs36fBSewQ

Nur zu The Neighbors, Zero Hour und Continuum ist leider nichts mehr online…

OnkelFilmi
OnkelFilmi
18. Mai, 2012 20:41

Hier ist nochmal der Trailer zu ZERO HOUR (die anderen stecken in der Moderation :p )

http://www.dailymotion.com/video/xqvhro_zero-hour-trailer_tv

reptile
reptile
18. Mai, 2012 21:49

Also ich finde den Trailer zu 666 PARK AVENUE eigentlich recht gut, sieht hochwertiger als American Horror Story aus.

heino
heino
18. Mai, 2012 22:33

Yo, 666 gefällt mir neben Last Resort am besten davon. Mit Longmire kann ich nix anfangen und Zero Hour sieht wie ne Mischung aus Akte X und Hell Boy aus.

reptile
reptile
18. Mai, 2012 22:43

Zero Hour sieht gut aus – wäre sicher ein super Mehrteiler. Aber als richtige Serie?hmm

Vineyard
Vineyard
19. Mai, 2012 13:30

Ich meinte Space Opera. Zumindestens etwas was wieder eher in Richtung Hard Sci Fi geht und nicht mit Mysterykram verunreinigt worden ist.

Und auf keinem Fall mit Zeitreisen. Wenn Zeitreisen dann bitte als Thema der Serie selbst, aber mir gingen die immer mehr sinnlos reingeworfenen Zeitreisestories in ST zum Schluss ziemlich auf den Keks.