24
Mrz 2012

Weekender: "Raiding the Lost Ark: A Filmumentary"

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Großartige Idee – "Raiders of the Lost Ark" noch mal gucken, aber mit lauter Kommentaren, Behind the Scenes-Segmenten, Skript-Notizen und all dem anderen Kram, der einem zeigt, wie Hollywood-Magie entsteht. Nehmt euch 143 Minuten Zeit und schaltet jetzt auf Vollbild:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Dietmar
Dietmar
24. März, 2012 01:31

Klasse!

Jetzt bin ich zu müde, aber für das Wochenende ist das großartig!

Peroy
Peroy
24. März, 2012 01:44

Es gibt keinen besseren Film. Carpenters "Das Ding aus einer anderen Welt" ist gleichgut. Hab' beide bestimmt über dreißig Mal geguckt, die nutzen sich nicht ab und gehen immer wieder…

Über Tom Selleck wusste ich bescheid, aber Tim Matheson als potentieller Indiana Jones… au weia. Da haben die Film-Götter echt ihre Hand drüber gehabt…

dopey
dopey
24. März, 2012 08:29

Das gleiche hat der gute Mann für Star Wars IV-VI gemacht – Anschaupflicht!

DefTom
DefTom
25. März, 2012 10:42

Überarbeitete Version:
Ich kann die Doku (immer noch) nur wärmstens empfehlen; wer, außer vielleicht Peroy -diesem Fuchs-, hätte gedacht, daß Tom Selleck der Wunschkandidat für die Rolle war?

Ebenfalls eine Blick wert, auch bei Vimeo: Star Wars begins, Building Empire und Returning to Jedi –> alle drei bzw. vier Filme vom gleichen Autor, wurde ja oben schon erwähnt. Genauso wie das:
Anschaupflicht!

Alle drei Filme sind auf der Vimeo-Videoseite von "Raiding the Ark" rechts vom Player im “More”-Kästchen zu finden. Viel Spaß!

Wortvogel
Wortvogel
25. März, 2012 10:51

@ DefTom: Es ist allgemein bekannt, dass Selleck vorgesehen war, aber wegen der Verpflichtung für "Magnum" absagen musste. Ich habe das schon Mitte der 80er in der Hörzu gelesen, als "Magnum" hierzulande anlief.

Peroy
Peroy
25. März, 2012 11:06

Ja, ich dachte auch, das weiß man halt, weil man es mal irgendwo gelesen hat… ich war auch immer der Meinung, gut, dass es nicht soweit gekommen ist. Jetzt wo ich Selleck im Video mal im Kostüm gesehen habe… wer weiß, vielleicht hätte er ja doch einen kickass Indy abgegeben…

Der hat ja dann ein paar Jahre später diesen anderen Film gemacht… "Höllenjagd irgendwas Weltende", oder so… wo er immer ’ne Lederjacke angehabt hat. Das wirkte auf mich immer, als wollte er was kompensieren.

Perc
Perc
25. März, 2012 15:23

Kennt man hier auch das Plinkett-Review zu Indy 4 (und natürlich die Star-Wars-Reviews, die ihn bekannt gemacht haben)? Ich warne, es ist ein derber Humor, aber einige der kritischsten und hintergründigsten Filmkritiken überhaupt.

http://redlettermedia.com/plinkett/

Die Star-Trek-Reviews eignen sich zum Einstieg, um den Charakter kennenzulernen. Nur, wenn mans noch nich kennt, natürlich.

DefTom
DefTom
26. März, 2012 14:26

OK, ich seh’s ja ein: ich wußte es wohl als Einziger nicht, konnte aber Mitte der 80er auch noch nicht richtig lesen –> muss dann wohl daran gelegen haben… 😉

DefTom
DefTom
26. März, 2012 20:51

…und wieder höre ich mich Peroy beipflichten, was Herrn Plinkett und seine Reviews betrifft – allen Star-Wars-Hardcore-Fans ist zu empfehlen, das Ganze mit Vorsicht zu genießen, denn wer immer noch von den drei Prequels schwärmt, der wird sozusagen mit dem Holzhammer die Augen geöffnet bekommen. Hört sich komisch an, is' aber so.

Perc
Perc
27. März, 2012 16:58

Ich bin aber wer anders :v