Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
33 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
reptile
reptile
21. März, 2012 11:05

OMG. Holy fucking SHIT! Haben will. SOFORT!

bullion
21. März, 2012 11:29

Fracking awesome! Da kann man nur hoffen, dass mehr Leute einschalten, als bei "Caprica" – so viele verschenkte Chancen…

Proesterchen
Proesterchen
21. März, 2012 11:47

Ich muss sagen, die besten Momente waren die CGIs, weil die im Stil 1:1 von BSG 2003 übernommen wurden. Mir zeigt der Trailer, dass ich BSG vermisse, und das, was es darstellte.

Ob ich mich für die Charaktere und deren Geschichten interessiere, die das Zentrum von Blood & Chrome werden sollen, weiss ich hingegen noch nicht.

Ich glaube, aktuell tendiere ich eher dazu, BSG 2003 seinen Frieden zu lassen, statt auf Teufel komm raus TV-Minuten aus seinem Universum zu quetschen.

HomiSite
21. März, 2012 11:47

Das sieht ja eher wie ein Remake von SPACE 2063 aus – also: "OMG. Holy fucking SHIT! Haben will. SOFORT!" :-). Mit BSG selbst bin ich nie wirklich warm geworden (menschliche Pornozylonen? Religion?), hab’s nur sporadisch geschaut und dann auch immer komische Folgen erwischt. Das Ende (und Caprica?) soll dann auch Grütze gewesen sein?

Dietmar
Dietmar
21. März, 2012 11:53

Geht mir exakt wie HomiSite!

Wortvogel
Wortvogel
21. März, 2012 11:58

Ich sehe das etwas differenzierter: Die ersten beiden Staffeln BSG 2003 waren sensationell, danach ging es bergab und wurde immer konfuser. Das Ende war okay, weil es auch mit viel Action und großen Momenten eingeleitet wurde. Von "Caprica" habe ich nicht mal den Pilotfilm geschafft. "Blood & Chrome" sieht aber nach einer Rückkehr zu den alten Tugenden aus, zumal Adama die Hauptrolle spielt.

reptile
reptile
21. März, 2012 12:17

Pflichte den Wv bei, wobei ich ich auch die Staffeln 3+4 gut fand. Nur eben nicht mehr auf dem Level von 1+2. Das Ende war meiner Meinung nach ein würdiges Finale. BSG hat bei mir richtig Eindruck hinterlassen. Die Macher haben oft Eier gezeigt.

viewer
viewer
21. März, 2012 13:34

Video geht nicht mehr

Wortvogel
Wortvogel
21. März, 2012 13:40

@ viewer: Jetzt geht’s wieder! Das kann noch ein paar Mal passieren.

heino
heino
21. März, 2012 14:16

Oh ja, da will ich auch eine Serie von haben. Und da dort der erste Krieg gegen die Zylonen geschildert wird, dürfet das nicht so religiös verbrämt werden, wie die erste BSG-Serie.

Rex Kramer
21. März, 2012 15:12

Zugegeben, sieht cool aus, aber ich hoffe trotzdem, dass es nicht zu sehr in KnallBumm ausartet. Denn das, was BSG so stark gemacht, was es über alle SF-Serien hinausgehoben hat, waren die Figuren. Die Charaktere, ihre Beziehungen und ihre Entwicklungen.
Das mystisch/religiöse Element hat mich nicht gestört, im Gegenteil. Ich fand es in diesem Kontext absolut glaubwürdig und nachvollziehbar. Die Suche nach Antworten, das war der Kitt, der alles zusammengehalten hat, der rote Faden.

Wortvogel
Wortvogel
21. März, 2012 15:21

@ Rex: Für mich war die Suche nach der Erde der Kern von BSG – und die Flucht vor den Zylonen. Welche Menschen jetzt auch Zylonenmodelle und sind und ob die blöden Maschinen an Gott glauben, fand ich extrem irrelevant. Plus: Irgendwann verlor man doch den Faden, welche Boomer gerade zu sehen war oder ob die aktuelle Six echt oder eine Einbildung von Baltar ist. Zuviel Schnickschnack.

Rex Kramer
21. März, 2012 16:15

Die Suche nach der Erde trägt aber stark religiöse Züge. Die Suche nach der Erde ist auch die Suche nach dem Ursprung – nach Gott. Das lässt sich nicht voneinander trennen. Ebensowenig wie die Suche nach der eigenen Identität. Was macht einen Menschen aus, was einen Zylonen, was ist gut, was böse? All das waren Kernfragen, der philosophische Überbau sozusagen. Im Prinzip nichts anderes, als das, was Scott Jahre zuvor bei Blade Runner gemacht hat. Und obwohl ich kein religiöser Mensch bin und nicht behaupte, alles verstanden zu haben, gefällt mir dieses Gerüst recht gut. Es passt einfach zur Geschichte.

Wortvogel
Wortvogel
21. März, 2012 16:30

@ Rex: Das ist richtig und sicher kein schlechter Ansatz – aber es muss halt gut erzählt werden. Und da hapert es ab Staffel 2 gewaltig. Es war von vorne herein ein Fehler, die Zylonen auf wenige Modelle zu beschränken (was auch nie wirklich erklärt wurde), weil dann einige Darsteller so oft zu sehen sind, dass man sie als Charaktere nicht auseinander halten kann. Und diese ganze hive mind/rebirth-Scheiße – geh mir weg.

DMJ
21. März, 2012 16:37

Da ich mit der bisherigen BSG-Serie ganz zufrieden war (ich mochte auch das Ende, auch wenn ich jeden verstehe, der es nicht tut), weiß ich nicht ganz, ob man es wieder aufreissen sollte, anstatt es schön sauber und abgeschlossen zu lassen.
Aber da der Trailer die schicken Robo-Zylonen zeigt und tatsächlich etwas an "Space 2063" erinnert, wirkt es doch durchaus verlockend.

reptile
reptile
21. März, 2012 16:42

@DMJ
Am Ende von BSG wir sich ja nichts ändern, Blood&Chrome ist ja ein Prequel und spielt vor der Handlung. Das ist ja auch, was das Ganze interessant macht: Der junge Adama als Kampfpilot im Cylonenkrieg. Dann könnte man zeigen, wie er Tigh kennenlernt, wie sich die Freundschaft aufbaut. Da gibt es sicher Potenzial. Man muß aber natürlich aufpassen, den Kanon einzuhalten.

Wortvogel
Wortvogel
21. März, 2012 16:44

@ reptile: Warum? Welche Relevanz sollte der Kanon haben? Ich will eine knackige Geschichte erzählt bekommen.

reptile
reptile
21. März, 2012 16:48

Ich ja auch. Aber ein wenig muss man ja auf die bereits festgelegten Fakten achten. Besonders die Die Hard Fans achten ja streng drauf. Wobei es bei BSG ja noch im Rahmen ist. Soviel hat man ja über den Cylonenkrieg gar nicht erfahren.

Rex Kramer
21. März, 2012 17:03

Lorne Greene, Edward James Olmos – sind schon ein paar mächtig große Schuhe, in die Luke Pasqualino alias William "Husker" Adama da steigt. Bin mal gespannt, wie er sich schlägt.

Wortvogel
Wortvogel
21. März, 2012 17:05

@ Rex: Andererseits muss er keinen alten, weisen Commander spielen. ich sehe ihn eher in Konkurrenz zu den beiden Apollos.

Nulpe
Nulpe
21. März, 2012 17:10

Naja, ganz netter Trailer.
Aber mir gefällt das Original immer noch besser. Alleine das Orchestertrale Mainethme ist immer noch hammer gut.
Aber da die gesammt DVD Box von BSG grad für einen guten Preis bei Amazone gibt, werde ich mich wohl mal erweichen lassen.

Andy
Andy
21. März, 2012 17:11

BSG 2003 war nie so mein Ding!
Doch der Trailer sieht mehr nach Action aus und vor allen dingen nach Zylonen (Roboter)!!
Ich hoffe immer noch auf einen Battlestar Galactica Kinofilm der sich mehr an das alte Original orientiert…auch wenn ich jetzt wahrscheinlich ordentlich Prügel einstecken muss!?

reptile
reptile
21. März, 2012 17:12

Interessant wird auch zu sehen, wie die Geschichte mit den Zwölf integriert wird/werden könnte.

Marcus
Marcus
21. März, 2012 17:22

Hmtja. Zwei Herzen schlagen, ach, in meiner Brust.

Erster Gedanke, als ich "BSG-Prequel" hörte: Warum? Ist da wirklich Potential? Ist da noch was, was erzählt werden MUSS? Kann bzw. sollte man die Serie nicht so sauber und abgeschlossen lassen, wie sie ist?

Erstes Bauchgefühl beim Angucken: WHOA! HABEN WILL!

Ich denke, das kann gut werden – wenn man eine gute Idee für einen neuen Serienkern findet. Weil:

Wenn es im BSG-Universum spielt, darf es den Kanon nicht verletzen – das wäre respektlos gegenüber den Fans. Aber da man schon oft genug gesehen hat, wie sklavisches Kleben am Kanon gerade in einem Prequel wie ein Mühlstein um den kreativen Hals wirken kann, muss eben ein neuer roter Faden her, der es erlaubt, packende Geschichten zu erzählen, ohne ständig an unsichtbare Wände a la "Das geht nicht, weil doch in Episode XYZ gesagt wurde, dass…." zu stoßen.

Marcus
Marcus
21. März, 2012 17:28

@reptile: "Interessant wird auch zu sehen, wie die Geschichte mit den Zwölf integriert wird/werden könnte."

Eben das meinte ich – am besten wäre es, wenn man das komplett ignoriert (aber nicht negiert!). Denn was könnte man darüber noch Interessantes erzählen, was wir nicht schon wissen? Das wäre so wie bei den Star Wars-Prequels, wo Spannung nie aufkommen konnte, weil man ja von Anfang an wusste, wie das Endresultat aussehen wird.

Exverlobter
Exverlobter
21. März, 2012 18:27

Warum nicht gleich so?
Bin nach 4 Folgen Caprica augeschieden. Wie konnte Ronald D. Moore davon ausgehen, dass eine Daily Soap im BSG-Franchise funktionieren würde.
Schade, dass bei Chrome noch keine Serie geordert wurde.
Hoffentlich wird das nicht zu einem der unzähligen Beispiele, wo es nach dem Pilotfilm nie zu einer Serie kam.

reptile
reptile
22. März, 2012 09:16

Und schon ist der Trailer gesperrt. Was kann denn gegen Werbung für das eigene Produkt haben?

Ohoh, sieht ja nicht so gut aus für eine Serie:
http://tvbythenumbers.zap2it.com/2012/03/21/syfy-not-picking-up-battlestar-galactica-blood-chrome-to-series/125528/

Wortvogel
Wortvogel
22. März, 2012 09:22

@ reptile: Video geht (vorerst) wieder. Wirklich albern von NBC.

Logansan
Logansan
22. März, 2012 10:07

So sy we all!! *gänsehaut hat* endlich gehts weiter

reptile
reptile
22. März, 2012 10:10

@Logansan
Ja eher nicht, siehe Link oben

Karsten
Karsten
23. März, 2012 12:16

Anscheinend wird es wohl gar keine Serie geben, wenn man der Quelle glauben kann, deswegen wurde der Trailer wohl auch mehrmals gesperrt:

http://www.movie-infos.net/news_detail.php?newsid=30995

reptile
reptile
23. März, 2012 12:29

Ja, so eine verdammte Kacke.
Und das nach DEM Trailer.

Marcus
Marcus
23. März, 2012 19:04

NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO!