24
Feb 2012

Wortvogels Gastarbeiter (6): Manuel Wolff

Themen: Neues |

Manuel Wolff ist Musiker, Comedian und Blogger. In zwei dieser drei Eigenschaften tritt er auch landesweit auf – ein Besuch sei geneigten Lesern ans Herz gelegt. Besonders populär sind Manuels improvisierte Lieder. Heute hält er sich aber an einen modernen Klassiker.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
20 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Dietmar
Dietmar
24. Februar, 2012 08:15

🙂

Peroy
Peroy
24. Februar, 2012 08:21

Zuviele Manuels hier…

Shah
Shah
24. Februar, 2012 08:29

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=UxoKb1Qa7EM#t=249s

Erinnert mich schwer an Bodo Wartke ("Was übersetz ich denn da?"). Aber sehr gut gemacht für diesen …….ähm……"Songtext".

Das Bügelbrett gibt natürlich erst die besondere Note 🙂

Nikolai
Nikolai
24. Februar, 2012 08:35

Die Lieder werden natürlich nur gesungen, um das Bügelbrett entsprechend zu präsentieren. 😉

Brandenburgerin
Brandenburgerin
24. Februar, 2012 09:02

hach, ich fand ja schon den studivz-gruppen sond toll

TimeTourist
TimeTourist
24. Februar, 2012 09:02

Ist ja klasse! Ich liebe Eure beiden Seiten. Mit Wortvogel und uiuiuiui verbringe ich täglich meine Mittagspause 🙂

Nikolai
Nikolai
24. Februar, 2012 09:04

UND deine Arbeitszeit anscheinend auch 😛

Gregor
24. Februar, 2012 10:07

"Zuviele Manuels hier…" – Deathmatch!

Über das Video habe ich sehr gelacht.

Peroy
Peroy
24. Februar, 2012 11:08

"Deathmatch!"

Komisch… genau den Gedanken hatte ich auch… … …

Manuel
24. Februar, 2012 11:58

Ich will die Telefonnummer der Brandenburgerin!

Und Shah: Ja, Bodo Wartke kann auch Klavier spielen. Sogar viel besser.

Stephan
Stephan
24. Februar, 2012 12:25

Die Idee mit den Gastbeiträgen gefällt mir ausgesprochen gut.

Leider konnte ich den letzten Artikel nicht lesen, weil ich die letzte Sherlock-Folge nicht gesehen hatte. Und von dem Mädel heute bzw. ihrem Lied hatte ich noch nie gehört.

Aber der StudiVz-Song war wirklich gut. Ich hoffe Du willst nun nicht auch noch meine Telefonnummer 😉

Karsten
Karsten
24. Februar, 2012 12:30

Ich hab mir gerade erstmal das Originalvideo auf Youtube angesehen von dieser Rebecca Black (kannte das überhaupt nicht) und das erste was ich dachte war: "Was? Justin Bieber gibts auch als Mädchen?" und danach "Seit wann fahren Kinder Cabrios? Sind die schon 16?". ^^

Howie Munson
Howie Munson
24. Februar, 2012 13:02

Und von dem Mädel heute bzw. ihrem Lied hatte ich noch nie gehört.

Ich auch nicht, aber einfach bei Youtube nach friday suche, ist dann toptreffer…

folgendes ist treffer 10: (mit ausschnitte aus dem original..)
http://www.youtube.com/watch?v=DzSuJt5mDPY

auch schön schaurig..
http://www.youtube.com/watch?v=nVlY3ZTrBkw
(weiß irgendwer was das mit den Krustentieren soll?)

Dennkost
24. Februar, 2012 13:27

@Howie Munson: It’s Crap 😉
@Manuel Wolff: Sehr schön – wenn man bei diesem Lied von schön sprechen kann…
Aber die einzig wahre Friday Version: http://www.youtube.com/watch?v=Ti1D9t8n0qA

Shah
Shah
24. Februar, 2012 13:41

@Manuel

War eher auf die Übersetzung bezogen.

Manuel
24. Februar, 2012 14:07

Also die beste Friday-Version ist die da:

http://www.youtube.com/watch?v=VfPJtFyvC2k2

Brandenburgerin
Brandenburgerin
24. Februar, 2012 20:16

zum Thema weiblicher Justin Bieber: http://24.media.tumblr.com/tumblr_ljqtlmftCB1qi84n9o1_500.jpg

@Manuel: *rrr* Nummer hat glaube ich der Wortvogel nicht, aber die Adresse ;P Falls Du mal in Dortmund bist, sag Bescheid

Howie Munson
Howie Munson
24. Februar, 2012 22:27

Ist das jetz eigentlich der ultimative Reichweitentest?

Dieses Video ist nicht gelistet. Nur Nutzer, die über den Link verfügen, können es anzeigen.

151 momentan…

Manuel
25. Februar, 2012 02:18

@Brandenburgerin: Dortmund ist aber nicht in Brandenburg…

Brandenburgerin
Brandenburgerin
25. Februar, 2012 16:01

@Manuel: das Leben ist vielschichtig…