05
Feb 2012

Face of pain

Themen: Neues |

Mir ist nicht die Katze gestorben (ich habe keine). Die LvA hat mich nicht verlassen. "Big Bang Theory" wurde nicht eingestellt.

Ich bin Allergiker.

Ich hätte nie gedacht, das einmal zu sagen. Es fällt mir auch immer noch schwer. Zwar gibt es in meiner Familie einige Fälle z.T. schwerer Allergien (gegen Tierfell ganz besonders), aber ich blieb davon immer verschont. Vielleicht hätte mich das warnen sollen: Non-Allergiker in Allergiker-Familien sind halt doch gefährdet.

Begonnen hat die Scheiße vor sechs oder sieben Jahren bei einer Silvester-Feier im Hause meines Agenten. Zur Mitternacht gibt es eine leckere Muschelsuppe. Nach einer halben Stunde spüre ich ein leichtes Kratzen im Hals, meine Augen röten sich und jucken. Ich scherze mit meiner Begleitung darüber: wahrscheinlich bin ich allergisch gegen Muscheln. Ha ha. Kann ja nicht sein, esse ich ja ganz gerne. Geht auch nach einer Stunde vorbei.

2006 werde ich von einem Kollegen anlässlich einer gelungenen Auktion zum Essen eingeladen. Beim Griechen. Ich esse irgendwas, dass vor kurzem noch im Mittelmeer paddelte. Ergebnis: Wieder brennende Augen, schmerzende Speiseröhre. Diesmal halten die Symptome den ganzen Abend durch.

In einem Kopf lege ich nach diesem Erlebnis einen Schalter um: Vorsicht bei Schalentieren, eventuelle Allergie! Es scheint mir auch ohne ärztliche Bestätigung weise, kein unnötiges Risiko einzugehen.

Oktober 2008 fahre ich mit meiner damaligen Freundin nach Ibiza, wo ich auch meinen vierzigsten Geburtstag feiere. Wir gehen ins schicke und gastronomisch hochwertige "Central" essen. Sie bestellt Hummer. Ich erinnere mich, dass wir vor zehn Jahren auf der Dominikanischen Republik mal gemeinsam eine Hummerplatte leer gefegt habe, inklusive soft crabs. Damals war das kein Problem. Ich denke mir: das Risiko, ein winziges Stückchen Hummer bei ihr wenigstens zu probieren, gehe ich ein. Und wenn der Hals kratzt und die Augen jucken. Danger seeker. Nur ein kleines Stück, vielleicht so groß wie ein Kronenkorken.

Ich schaffe es danach kaum noch zum Auto. Mir ist übel, meine Augen sind total zugeschwollen, ich kann kaum atmen. Wie ich es zurück in die Ferienwohnung schaffe, weiß ich nicht. Ich verbringe die Nacht auf dem Sofa, halb sitzend, in einer Art Dämmerschlaf. Fühlt es sich so an, wenn man stirbt? Im Nachhinein ist mir klar: ich hätte ins Krankenhaus gemusst. Das war ein Notfall.

2010 bin ich mit der LvA zusammen und als sie von meiner vermuteten Allergie hört, bittet sie mich, das bei einem Spezialisten prüfen zu lassen. Ihr Wunsch ist mir Befehl. Zwei Tage lang bekomme ich Allergene aufgetragen, werden Ausschläge in Charts bewertet.

Das Ergebnis: leichte allergische Reaktionen auf frische Oliven (macht nix, esse ich sowieso nicht). Leichte allergische Reaktionen auf Zypressen (esse ich auch nicht). Nun weiß ich wenigstens, warum ich bei den Spaziergängen auf dem Waldfriedhof immer so eine Rotznase und geschwollene Hände habe. Bonus: Tendenz zur Tierfell-Allergie – nicht akut, aber die Anschaffung von Hund & Katze muss wohl überlegt werden.

Absoluter Rekord jedoch: Schalentiere, besonders Hummer. So wie ich das verstanden habe, hat man ab einem Messwert von mehr als 3,5 irgendwas eine nennenswerte Allergie. Mein Wert bei Hummer steht auf 14 irgendwas. Das gilt schon als "gefährlich".

Ich umfahre Schalentiere nun weiträumig und freue mich, nicht gegen Pollen, Hausstaub oder Nüsse allergisch zu sein. DAS würde meinen Lebensstil komplett umwerfen. So wie es aussieht, gibt es halt kein Hummer mehr, keine Popcorn-Shrimps. Damit kann ich umgehen.

Heute morgen gehen die LvA und ich in ein Restaurant zum Brunch. Groupon-Gutschein für ein Lachsfrühstück mit Merano-Schinken, Rührei, etc. – und Shrimps. Kein Problem, ich das Rührei mit Speck, meine LvA die Shrimps.

Wie es aussieht, hat man in der Küche die Shrimps in der selben Pfanne angebraten wie den Speck, vermutlich sogar zusammen. Ergebnis: siehe oben. Ich sehe aus wie eine Pussy, habe aber die Stimme von Clint Eastwood.

Das muss ich jetzt aussitzen.

Ich bin Allergiker.

Scheiße.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
49 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Comicfreak
Comicfreak
5. Februar, 2012 15:24

..baah, pass bloß auf!

Gibt’s da keinen Erste-Hilfe-Stick, wie ihn in den Staaten die Erdnussallergiker mit rumschleppen?

Da nimmt der Koch statt Sojasauce mal Fischsauce, und du fällst nach nem Krümel Reis tot vom Hocker, das darf ja wohl nicht sein!

Martin
Martin
5. Februar, 2012 15:27

Das kenne ich, ich hab auch eine fiese Katzenhaar-Allergie. Das war es (Gott sei Dank) aber auch.

Hannah
5. Februar, 2012 15:37

Ach, Frauen stehen doch auf Männer, die Gefühle zeigen – darfst es halt (fremden) Damen gegenüber nicht als Allergie, sondern als tränenreiche Reaktion auf dieses total berührende Buch von Autor XYZ verkaufen.

Gregor
5. Februar, 2012 15:38

leichte allergische Reaktionen auf frische Oliven (macht nix, esse ich sowieso nicht). Leichte allergische Reaktionen auf Zypressen (esse ich auch nicht).

An der Stelle habe ich mich fast an meinen Chips verschluckt.

Ich bin von Allergien immer verschont geblieben (auf Schalentiere verzichten müssen? Oh Gott …), erlebe aber bei Familienmitgliedern und Freunden, was für eine Scheisse das ist.

Dietmar
Dietmar
5. Februar, 2012 15:39

Ich hatte vor etwa zwei Jahren eine heftige allergische Reaktion, deren Ursache nicht klar ist. Als dann der Hals zuschwoll, während ich im Behandlungsraum darauf wartete, dass mich jemand ernst nähme, bin ich raus zur Arzthelferin am Empfang und habe auf die lebensbedrohliche Situation mit unhöflichem Nachdruck (vorsichtig ausgedrückt) aufmerksam gemacht. Notarzt kam, alles ging gut, kam seitdem nicht mehr vor.

Soetwas ist echt kein Spaß. Das auf dem Sofa eine Nacht lang abzuwarten … Heidewitzka!

Gute Besserung!

ohje
ohje
5. Februar, 2012 17:51

mein beileid.ich weiss wie scheisse es ist allergiker zu sein(hab pollen-, hausstaub(zum glück nur sehr schwach)- und tierhaarallergie) 🙁

nahctrag:achja und von haselnüssen bekomme ich (zum glück nur n leichtes) kratzen im hals

noch ein nachtrag: gute besserung!!!!!

Thomas
Thomas
5. Februar, 2012 17:55

Ich habe mal gelesen, es gibt Leute, die derart allergisch sind, daß sogar der *Geruch* eines Fischgerichtes lebensgefährlich sein kann. Unglaublich. Auf jeden Fall wünsche ich Dir gute Besserung. Und nimm mal Deine Stimme auf, wenn Du sagst ""Go ahead, make my day" … 😉

Werner
Werner
5. Februar, 2012 18:04

@Wortvogel: Ich bin selbst Allergiker. Kommentar meines Arztes nach dem Test (mit hocherfreuten Tonfall): "Ein Allergiker wie er im Buche steht!" nachdem ich heftigst auf den gesamten Botanikteil seines Testkoffers angesprochen hatte. Naja. Falls Dir sowas wie mit dem Hummer noch einmal passiert, dann viel schwarzen superstarken Kaffee in größtmöglicher Menge trinken. Das habe ich bei mir selbst als Notfallmaßnahme rausgefunden, inzwischen weiß ich, daß das auch von Allergieärzten im Notfall empfohlen wird. Trotzdem danach zum Arzt, ist klar. Gute Besserung.

Baumi
Baumi
5. Februar, 2012 18:11

Bah – gute Besserung! Aber falls es Dich tröstet: Bei Dir geht’s wenigstens wieder weg. Uwe Ochsenknecht muss *immer* mit so einem Gesicht rumlaufen…

Charlotte sometimes
5. Februar, 2012 18:34

@Werner, das macht durch den Anstieg des Adrenalins durchaus Sinn.

Exverlobter
Exverlobter
5. Februar, 2012 18:50

Allergiker?
Eine typische Nerd-Krankheit. Man sagt ja immer, dass Allergiker als Kind nie draußen gespielt haben, sondern vor dem Fernsehen vergammelten.

ohje
ohje
5. Februar, 2012 18:52

@Exverlobter:kann ich nicht bestätigen.war nie n nerd 😉

nachtrag:ok,jetzt vieleicht n bisschen 😉

aaargh,nachtrag2: als kind war ich kein nerd(eher das gegenteil)

Wortvogel
Wortvogel
5. Februar, 2012 18:53

@ Exverlobter: Falsch. Ich war viel draußen. Ein typisches Kind der 70er, als es noch nicht genug Fernsehen und noch keine Videospiele gab. Daran kann es also nicht liegen. Mein Immunsystem ist an sich top.

Exverlobter
Exverlobter
5. Februar, 2012 18:53

Ok, dann haben Allergiker halt nicht zuviel Zeit vor der Tür verbracht

Exverlobter
Exverlobter
5. Februar, 2012 18:55

@Wortvogel

Das trifft natürlich nicht auf alle Einzelfälle zu. Du schreibst ja auch, das sich das bei dir erst später entwickelt hat.

ohje
ohje
5. Februar, 2012 19:00

@Exverlobter:ich bleib dabei:du liegts falsch.ich bin 27.hatte zwar ne gewisse technik-affinität(als kind(heute immernoch)) war aber trotzdem die meiste zeit draussen.nu pass auf:mein bester freund war damals ein mädchen im selben alter(ich bin ein mann(also jetzt,pubertät erfolgreich bestanden)) häste nicht gedacht,oder? 😉

Dietmar
Dietmar
5. Februar, 2012 19:05

Ich bin auf dem Land groß geworden. Mist von Hand ausbringen, immer draußen gewesen etc. Meine Schwester ebenso, ist Allergikerin (Gräserpollen meine ich) und ich selbst hatte eben diesen überraschenden Schock. Mein Bruder hat keine aber meine Mutter seit ein paar Jahren, die ihr ganzes Leben auf dem Lande verbracht hat.

Dass Immunsysteme entgleisen, muss nicht die Folge mangelnder Abhärtung oder so sein.

ohje
ohje
5. Februar, 2012 19:07

achja:trotz tierhaarallergie füttere und streichel ich die nachbarskatze (dank der "pharmalobby")

Dietmar
Dietmar
5. Februar, 2012 19:08

@ohje: Ja, ja, die böse Chemie, die böse Wissenschaft, die böse Pharma-Industrie … 😉

Exverlobter
Exverlobter
5. Februar, 2012 19:11

Ok ok, das mit dem Abhärtung an frischer Luft schützt vor Allergien ist halt auch nur eine Binsenweisheit.

ohje
ohje
5. Februar, 2012 19:12

@Dietmar:pösepöse ""pharmalobby" 😉 ich mag die "pharmalobby",dass sie mir das ermöglichen 😉

ok, lobby find ich scheisse.aber überall ne verschwörung zu sehen ist affig

Exverlobter
Exverlobter
5. Februar, 2012 19:12

Genauso wie, dass man von Spinat groß und stark wird.

Dietmar
Dietmar
5. Februar, 2012 19:14

@ohje: Ohne die wäre ich damals wohl einfach erstickt.

ohje
ohje
5. Februar, 2012 19:15

@Exverlobter: äpfel und birnen?!?!

ohje
ohje
5. Februar, 2012 19:18

@Dietmar:wäre wohl ohne die "pharmalobby" auch schon mal erstickt.dank pollenallergie hab ich nu asthma.

Who knows?
Who knows?
5. Februar, 2012 19:24

*screech* *screech* *screech* *screech*

Dieses Gesicht – weit mehr furchteinflößend als das Gepose gewisser Leute.

*screech* *screech* *screech* *screech*

nameless
nameless
5. Februar, 2012 19:37

"Ich habe mal gelesen, es gibt Leute, die derart allergisch sind, daß sogar der *Geruch* eines Fischgerichtes lebensgefährlich sein kann."

manche von denen sollen sogar beim oralverkehr gestorben sein…

Peroy
Peroy
5. Februar, 2012 19:51

"manche von denen sollen sogar beim oralverkehr gestorben sein…"

BAZINGA.

Wortvogel
Wortvogel
5. Februar, 2012 20:01

Ihr seid SOOOO pubertär 🙂

Entwarnung: Es geht mir wieder besser. Nicht gut. Aber besser.

BCF
BCF
5. Februar, 2012 20:24

Weiterhin gute Besserung! Ich habe eine hochgradige Tierhaarallergie und weiß, wie sich allergische Reaktionen anfühlen. Keine Ahnung, warum da manche Leute blöde Kommentare von sich geben müssen.

DMJ
5. Februar, 2012 20:35

Ah, verdammt!
Ich habe nur eine leichte (ungefährliche und vollkommen alltagskompatible) Hausstauballergie und die reicht mir. Da Oliven Abschaum sind, würde ich die nicht vermissen, Krabben würden mir aber fürchterlich fehlen. Hauptproblem einer Tierhaarallergie wäre für mich, dass damit die verfluchten Katzen ein Druckmittel gegen mich hätten.

Peroy
Peroy
5. Februar, 2012 20:40

Also, ich mag Oliven… und alle, die keine mögen, sind Nazis. So!

ohje
ohje
5. Februar, 2012 20:47
DMJ
5. Februar, 2012 21:02

Besser Geschmacksnazi als Olivenstalinist. SO!

Peroy
Peroy
5. Februar, 2012 21:10

Geh' und leck' ne Katze ab…

DefTom
DefTom
5. Februar, 2012 21:13

Mir fällt hierzu sofort der ein:
http://www.youtube.com/watch?v=o-aOqb0Wmmk

Da bin ich ja mal froh, daß ich (noch?) nix hab…

DefTom
DefTom
5. Februar, 2012 21:21

@Wortvogel: Gute Besserung noch, natürlich!

Wortvogel
Wortvogel
5. Februar, 2012 21:33

@ DefTom: Danke. Und an alle anderen natürlich auch.

Comicfreak
Comicfreak
5. Februar, 2012 22:33

..ein Freund hat durch Husten Blutergüsse in den Augen bekommen; sah nach nem sehr teuren Special Effekt aus..

gerrit
gerrit
6. Februar, 2012 01:34

Im Studium kannt ich eine, die hatte eine Haschisch-Allergie, das ist ein schweres Los.
Schalentiere NICHT zu verspeisen hingegen würde mir z.B. gar nichts ausmachen.

Aufbau-Modus: Allergien können kommen und wieder weggehen. Selbst erlebt bei meiner Mutter (Laktoseintoleranz, Gluten) bzw. der meines Vorgesetzten (die hat *alle* Allergien durch, wirklich) -gute Besserung trotzdem. Und ein virtuelles Cetirizin…

Lobo
Lobo
6. Februar, 2012 11:25

Haselnusspollen-Allergie ist übel. Kumpel hats erwischt. Quasi den ganzen Sommer Pillen fressen und trotzdem gehts einen Scheisse. Sei froh, das es "blos" Hummer ist – ist eh so ein dekadentet SchnickSchnack den keiner essen will 😀

http://www.bergradfahrer.de/images/2012-01-20_HummerUndNutten.jpg

Björn
Björn
6. Februar, 2012 12:42

Erstmal gute Besserung, sieht aus wie nach einer hart durchzechten Nacht, klingt wahrscheinlich auch cooler als Allergieanfall. 😉

Hab mich schon mehrmals gefragt und heute traue ich mich:
Wofür steht LvA?

sergej
sergej
6. Februar, 2012 12:43
Wortvogel
Wortvogel
6. Februar, 2012 12:46

@ Björn: LvA – Liebste von Allen! Hatte ich irgendwann mal so formuliert – und es ist hängen geblieben.

Björn
Björn
6. Februar, 2012 12:47

Hehe, dank dir. 🙂

Kai
Kai
6. Februar, 2012 14:03

Irgendwie erinnert mich das Foto oben an den späten Vincent D’Onofrio (die Bartstoppel, das plakative Grau, die verquollenen Augen – so wie ich nach Begegnung mit einer Katze).

Meine Allergien
Pollen: seit ich 13 bin (also mehr als 30 Jahre), hat in den letzten 15 Jahren stark nachgelassen
Hausstaub: kein Problem, nur so lange der Kram liegen bleibt 🙂
Katzen: geh mir wech…
Penicillin: neu, neu, neu, nach einer heftigen Streptokokken-Infektion entwickelt; sah aus wie ein Streuselkuchen

Shoobdidoo
Shoobdidoo
6. Februar, 2012 14:16

@gerrit (Nr. 40): Laktoseintoleranz ist KEINE Allergie sondern ein Enzymmangel (http://de.wikipedia.org/wiki/Laktoseintoleranz).

Wortvogel
Wortvogel
6. Februar, 2012 14:41

@ Kai: Das war übrigens das erste Foto, das ich mit der Frontkamera meines Handys gemacht habe. Es gefällt mir sehr gut, auch wenn die Auflösung nur maue 640 mal dingsbums beträgt.

Mcfly
Mcfly
6. Februar, 2012 19:37

Dann landen Schalentiere wohl oder übel auf deiner persönlichen "Murtaugh-Liste".