Ein Gespräch mit Peter beim Screening von „Ghost Rider – Spirit of Vengeance“ erinnerte mich daran, dass ich längst mal was über nie ausgestrahlte Pilotepisoden von TV-Serien machen wollte.

Es ist schon schade: Früher war es ein Privileg, die letzte Folge von „John Sinclair“ zu besitzen, den Piloten von „Farscape“ in der ursprünglichen Schnittfassung, oder das Promo-Reel zur „Power Pack“-Serie. Heute kann jeder Depp die Sachen bei Youtube finden. Also mache ich das auch.

Nehmt euch ein bisschen Zeit – das hier ist echter Nerdfun.

Sicher ein Klassiker zu dem Thema ist der Pilot von „Buffy“ mit Riff Regan als Willow. Dieser war nie zur Ausstrahlung vorgesehen, sondern sollte als „proof of concept“ dienen. Was er auch tat:

Relativ bekannt ist auch die erste Episode von „Charmed“, in der Lori Rom die Rolle spielte, die letztendlich (und glücklicherweise) an Alyssa Milano ging:

http://www.youtube.com/watch?v=elXB8kg_ci4

Obskurer ist da schon die erste Version von „Eine schrecklich nette Familie“ mit anderen, deutlich schlechteren Kinderdarstellern:

http://www.youtube.com/watch?v=PR135aAH3JQ

„Elektra Woman and Dyna-Girl“ war eine unglaublich schrottige Superheldinnen-Serie in den 70ern. 2001 versuchte man, daraus mit hippem Zynismus eine Sitcom zu machen, was korrekterweise total in die Hose ging:

http://www.youtube.com/watch?v=ZgLNgV1CMNw

Das erinnert böse an das Promo für die „Wonder Woman“-Sitcom:

Eine echte Legende ist der Pilotfilm zu „Superboy“ von 1961, weil er seit 20 Jahren schon auf Video gehandelt wird:

http://www.youtube.com/watch?v=32-_Ns8aWfc

Es geht noch weiter zurück – 1954 gab es einen Piloten zum Radiohelden „The Shadow“, den kein Sender kaufen mochte:

http://www.youtube.com/watch?v=N5fDuqTYvJ4

Sowas kommt auch bei Zeichentrickserien vor. Die erste Version dessen, was später „Family Guy“ wurde, konnte Seth Macfarlane noch nicht verkaufen. Hier ein Vergleich mit dem später recycelten Material:

1996 versuchte er es noch einmal:

http://www.youtube.com/watch?v=021PPpmwX98

Genau genommen handelt es sich bei „Aquaman“ nicht um einen „unaired pilot“, sondern um einen von DC genehmigten Studentenfilm:

[flv]https://wortvogel.de/wp-content/uploads/2012/01/aq.flv[/flv]

20 Jahre später versuchte es der Sender WB mit deutlich mehr Aufwand:

So, das muss für heute reichen.

Wer mehr sehen will und dafür auch Geld hinzulegen bereit ist, kann sich an Spezialitätenhändler im Netz wenden.

Wenigstens gibt es noch ein paar Serienpiloten, die mein Archiv zum Schatz machen und die es nicht im Internet zu finden gibt: die pfiffige Detektivserie „Soccer Moms“, die grandiose Trek-Parodie „Star Patrol“ und die gelungene Comic-Verfilmung „Ball & Chain“. Die gehören MIR. MIR ganz allein! BWUAHAHAHAAAA!!!!



avatar
6 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
Nerdglück: Perlentauchen in den TV–Archiven | Wortvogel – 100 % Torsten DewiWortvogelfirejoeMercuryGregor Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
heino
heino

Okay, der Reihe anch:

– Buffy:hab ich gestern erst wieder aus dem Regal gekramt, das macht den Vergleich direkt interessanter. Der Tausch war sicher eine gute Maßnahme. Nichts gegen Riff Regan, aber Alyson Hannigan ist einfach witziger und wirkt auch viel naiver. Den Rektor habens ie direkt mit ausgetauscht, den Stephen Tobolowsky kommt in der Serie nicht mehr vor. Und auch interessant, dass etliche Szenen (u.a. das erste Zusammentreffen von Xander und Buffy) komplett anders sind.

– Charmed:war nie meins. Grusel für Hausfrauen, die sich nicht beim Bügeln langweilen wollen. Auch hier ist der Austausch eine klare Verbesserung. Und Bruce Seth Green hat auch bei etlichen Buffy-Folgen Regie geführt.

– Eine schrecklich nette Familie:da war der Austausch auch bitter nötig, die beiden konnten ja mal gar nix

– Elektra woman:was für ein Müll. Hab ich vorher nie von gehört, und das war wohl auch besser so.

– WW:die Serie mit Linda Carter war schon schlimm genug, wer braucht davon ne Stcom?

– Superboy:1 min Laufzeit, um die Vorgeschichte zu erzählen? Da ist doch schon jeder Zuschauer eingeschlafen. Der Rest sieht wie ein typisches Serial aus.

– The Shadow:s.o.

– Family Guy:mag ich ja überhaupt nicht, besonders das Aussehen der Figuren finde ich scheußlich. Verglichen mit der alten Version ist das aber tatsächlich um Längen besser

– Larry & Steve:fand ich tatsächlich witzig, warum auch immer

– Aquaman alt:grausig. So sieht die Laientheater-Version von „Der Mann aus Atlantis“ aus

– Aquaman neu:war das nicht ein Spin-Off von Smallville? Hat mich erstaunt, da Justin Hartley zu sehen

Gregor

Wow. Mir wird grad bewusst, wie beschissen der Zeichen- und Animationsstil von „Family Guy“ eigentlich ist.

Mercury
Mercury

@Gregor: Mit der Erkenntnis bist du nicht alleine. Vor kurzem gab es eine sehr gelunge FG-Episode, in der Stewie und Brian zurück in die Zeit der Pliotfolge gereist sind. Zur ihrem Erstaunen war das Bildformat schmaler, ihre Familienmitglieder hatten plötzlich andere Stimmen („OMG, what’s with Meg’s voice? She sounds like someone who ist about to give up a great opportunity.“) und alles sah…naja…irgendwie „anders“ aus („Look at you! You look like a price at an mexican church carnival.“)

BTW: Danke für den Buffypilot! Mein Herz ging auf.

firejoe
firejoe

Habe gerade durch Zufall „Der Mond über Plymouth“ oder kurz „Plymouth“ (US-Titel) aus dem Jahre 1991 gefunden…Scfi-Pilot der nie ausgestrahlt wurde…so ca. Mondbasis Alpha auf amerikanisch.
http://www.youtube.com/watch?v=TGSnrKrm4-w

Auch der „Lost in Space“ Pilot (ebenfalls nie ausgestrahlt) findet man da in voller Länge:
http://www.youtube.com/watch?v=VAT4tjjzOCk

trackback

[…] schreibe nicht das erste Mal über unausgestrahlte Pilotepisoden von Fernsehserien. Mich faszinieren solche Projekte. Da wird […]