10
Dez 2011

Großes Melodrama in Filz: "Man or Muppet"

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Er ist wirklich ein Highlight des neuen Muppet-Films (damn you, Sperrfrist!) – der Song "Man or Muppet", der nun auch offiziell als Musikvideo veröffentlicht wurde:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
39 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Fotzenpeter
Fotzenpeter
10. Dezember, 2011 17:07

Langweilig. Einfallslos. Belanglos.

Peroy
Peroy
10. Dezember, 2011 17:11

"Fotzenpeter"… Best. Nickname. EVER. 😀

Dennis M.
Dennis M.
10. Dezember, 2011 17:16

@ Fotzenpeter: Oberflächlicher Kulturnihilist. Der Nickname rockt aber in der Tat.

Fotzenpeter
Fotzenpeter
10. Dezember, 2011 17:17

Es warnen alle Väter,
früher oder später,
kommt der Fotzenpeter!

Tyler
Tyler
10. Dezember, 2011 17:33

Bitte bannen!

Peroy
Peroy
10. Dezember, 2011 17:34

Nein ! Die Fotze bleibt ! 😀

Wortvogel
Wortvogel
10. Dezember, 2011 17:38

Ich bin hin- und hergerissen: Der Name ist obszön und mein Blog soll ja grob eine 12er-Freigabe haben. Andererseits: deal with it.

Marcel
Marcel
10. Dezember, 2011 18:35

Obszön? Dabei durfte ich mich gerade erst belehren lassen, dass im bairischen Raum "Fotzen" für Ohrfeige steht.

Peroy
Peroy
10. Dezember, 2011 18:38

"Der Name ist obszön und mein Blog soll ja grob eine 12er-Freigabe haben."

Dann is' ja gut, dass du auf Lexi Belles Wikipedia-Eintag verlinkt hast, von wo aus man ganz prima auf deren offizielle Seite kommt… das hat Zeit gespart… 8)

Wortvogel
Wortvogel
10. Dezember, 2011 19:06

@ Peroy: Genau: Mein Blog gerät in schwiemelige Gewässer, weil es mit einem Link auf die größte lexikalische Webseite im Netz verweist, von der man sich zur Webseite einer adulten Performerin weiterklicken kann, auf der man den relevanten Teil erst nach einer bezahlten Mitgliedschaft zu sehen bekommt.

Pussy.

Peroy
Peroy
10. Dezember, 2011 19:23

Also, das was ich da ohne Anmeldung sehen konnte, war nicht FSK 12… 8)

Marcel
Marcel
10. Dezember, 2011 20:30

The six degrees of Lexi Belle…

XXX
10. Dezember, 2011 20:32

"Also, das was ich da ohne Anmeldung sehen konnte, war nicht FSK 12… 8)"

Und stell dir erstmal vor, was du sehen könntest, wenn du googlest. Da könnten ein paar schockierende Überraschungen auf dich zukommen…

Peroy
Peroy
10. Dezember, 2011 20:39

"Und stell dir erstmal vor, was du sehen könntest, wenn du googlest. Da könnten ein paar schockierende Überraschungen auf dich zukommen…"

Zu riskant. Ich könnte versehentlich auf Bilder klicken, auf denen sie Klamotten anhat…

Fotzenpeter
Fotzenpeter
11. Dezember, 2011 02:02

Der Fotzenpeter sagt:

Er fühle sich geehrt. Aufgrund der Aufmerksamkeit fühlt sich wie zwischen den feuchten Beinen einer jungen Konkubine, die ihr Ofenrohr mal so richtig durchgeschrotet bekommen muss.

Dietmar
Dietmar
11. Dezember, 2011 02:04

#15: Ja … äh … nett …

Kommt auch mal etwas Anderes als Altherren-Zoten?

Fotzenpeter
Fotzenpeter
11. Dezember, 2011 02:06

Dietmar, Dietmar – nur weil sie seit langer Zeit keine Frau mehr im Bett hatten, gibt dies ihnen nicht das recht, dieses Kommentarbereich zu nutzen.

Moss
11. Dezember, 2011 03:06

@Marcel: «Fotz’n» heißt im Bairischen auch «Mund». Paßt auch zu dem Tröllchen, das sich da grad als Maulheld zeigt.

Rex Kramer
11. Dezember, 2011 09:35

Bitte bannen!

Wortvogel
Wortvogel
11. Dezember, 2011 10:56

@ Rex: Gerade passiert. Erotik hin, große Klappe her – wer Sprache substanzlos prügelt, hat hier nichts verloren.

Peter Krause
23. Dezember, 2011 06:26

Der Hauptdarsteller wird bei mir einige Probleme haben, losgelöst von der Serie, aus der er bekannt ist, die Illusion eines neuen Charakters zu erzeugen.
(Dasselbe gilt für den "Physiker", aber der hat wohl nur einen kurzen Auftritt?)
Wen er das schafft, ist er verdammt gut. Ich bin gespannt.

(Edit: habe ein *schnief* vergessen. *Schnief*)

Peter Krause
23. Dezember, 2011 06:33

(Ist die Singstimme seine eigene? Goil!)

Peter Krause
23. Dezember, 2011 06:50

(Dem Video zufolge spielt Segel hier exakt dieselbe Rolle wie in HIMYM. Der Knuddelbär, der gerne seine starke Seite zeigt, ohne so richtig zu wissen, warum eigentlich)

Peter Krause
23. Dezember, 2011 07:05

(Und umso öfter ich das Video anschaue, umso mehr wird "Sheldon" zu Walter. Ich bin mittlerweile an dem Punkt, wo ich mir keine bessere Besetzung vorstellen kann; der Mann überzeugt. Allein der fassungslose erste Blick im Spiegel, das Umschauen, das Was-ist-hier-los-Gesicht …)

Wortvogel
Wortvogel
23. Dezember, 2011 07:08

@ Peter: Warum soll Jason Segel nicht das selbe Recht haben wie Sandra Bullock – nämlich ein bestimmtes Image zu haben? Muss nicht jeder Robert de Niro sein.

Peter Krause
23. Dezember, 2011 07:23

@Torsten:
Klar muß er das Recht dazu haben. Ich kritisiere nur mich selbst und meine beschränkte Phantasie, wenn ich mich frage, ob er damit bei mir durchkommt, oder als "spielt-immer-sich-selbst" eingestuft wird, wie Ottfried Fischer oder Klaus Kinski.
Jim Parsons hat es da noch viel schwerer – er MUSS sein Image brechen. Mit einem zweiten Sheldon als Spiegelwalter wäre er unglaubwürdig.

Peter Krause
23. Dezember, 2011 07:45

(p.s.: Bullock bedient ein scharf umrissenes Image? Oh man, ich hab echt keine Ahnung von der Szene – mir kam sie bisher vergleichsweise (Fischer! Kinski! Oder international als Beispiel beliebt: Bill Murray!) vielseitig vor …

Peter Krause
23. Dezember, 2011 08:02

(Oder um einen provukativen Vergleich zu bringen, der eigentlich schon blasphemisch ist: Romy Schneider.)

Peter Krause
23. Dezember, 2011 08:36

Ich bin auch sehr skeptisch, was ich davon halten soll, daß die Muppets nun unter dem Disney-Label laufen.
Disney steht für mich für Leute, die Lemminge ersäufen, um daraus eine Urban Legend zu erzeugen. Für eine Künstlerschmiede, die stets versucht hat, die Namen der Künstler zu verheimlichen (inzwischen entdecken sie das Potential von Namen wie Carl Barks oder Don Rosa – aber natürlich marktwirtschaftlich gut begründet.)
Sie sind Meister in der Manipulation von Gefühlen.
Ich weiß nicht, ob ich mich darüber freuen oder bestürzt sein soll, wie kongenial die so ein Lied choreographieren. Ich muß heulen, und ärgere mich darüber. Und klicke dann auf "Wiederholen" … (kennt jemand Infinite Jest von David Foster Wallace?)

Peter Krause
23. Dezember, 2011 08:48

2:04, und dann gleich nochmal 2:04, und nochmal und nochmal. Wie eine Maschine. Bin ich dann noch ein Mensch? 2:04. Immer wieder, obwohl es längst weh tut. Muß … 2:04 … klicken ….

Peter Krause
23. Dezember, 2011 09:31

Und weils so schön war, jetzt nochmal auf spanisch.
Hombre o muppet:
http://www.youtube.com/watch?v=ermF07g-2RM

Peter Krause
23. Dezember, 2011 09:57

(Ich finde die Schnitte (no pun intended) im spanischen Video deutlich geiler, kann aber nicht genau erklären, warum …)

Peter Krause
23. Dezember, 2011 10:51

(Der Song "Am I human, or am I dancer" bekommt plötzlich einen Sinn. Unglaublich.)

Dietmar
Dietmar
23. Dezember, 2011 12:17

"Disney steht für mich für Leute, die Lemminge ersäufen, um daraus eine Urban Legend zu erzeugen."

Dafür muss man ihnen dankbar sein:

http://static.nichtlustig.de/toondb/111218.html

Howie Munson
Howie Munson
23. Dezember, 2011 13:29

kann Peter bitte die Möglichkeit für 30 Minuten Edits bekommen?

Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 06:26 Uhr
Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 06:33 Uhr
Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 06:50 Uhr

Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 07:05 Uhr
Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 07:23 Uhr

Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 07:45 Uhr
Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 08:02 Uhr

Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 08:36 Uhr
Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 08:48 Uhr

Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 09:31 Uhr
Erstellt am 23. Dezember, 2011 um 09:57 Uhr

Der andere Karsten
Der andere Karsten
23. Dezember, 2011 13:59

Welchen Sinn haben eigentlich Beiträge, die in Klammern gesetzt werden? Gedankliche Zwiesprache mit sich selbst? ^^

sergej
sergej
30. Januar, 2012 20:06

Habe den Film heute gesehen und alle Lieder im Film sind übersetzt. Hätte es besser gefunden, wenn man sie original gelassen und Untertitel eingeblendet hätte. Vermutlich der recht jungen Zielgruppe geschuldet.

Die Sperrfrist ist ja jetzt abgelaufen, kommt noch was?

Wortvogel
Wortvogel
30. Januar, 2012 20:09

@ sergej: Nö, das lohnt jetzt nicht mehr. Fazit: Toller Film, sehr herzig, dem Konzept absolut treu, großartige Musik, für die ganze Familie. In dem Stil darf es gerne weiter gehen.

sergej
sergej
31. Januar, 2012 17:17

"Toller Film, … für die ganze Familie."
Du Kommunist!
http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,812435,00.html 🙂