11
Nov 2011

Trailergasm: "Safe"

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Statham mal wieder. Überraschenderweise spielt er diesmal einen knallharten, schweigsamen Typen mit viel Ehrgfühl, dem selbst eine Armee von Bösewichtern nichts kann:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von d.yimg.com zu laden.

Inhalt laden

Klar ist das auch nur eine Variation von Bruce Willis' "Das Mercury Puzzle". Und trotzdem: Es gefällt mir. Es ist straight. Die Action ist sehr handgemacht. Das New York ist glaubwürdig. So oldschool, dass Clint Eastwood den Film in den 70ern nicht viel anders gedreht hätte. Oder Burt Reynolds in den 80ern. Oder eben Willis in den 90ern.

Das ist insbesondere aus zwei Gründen so bemerkenswert wie nachvollziehbar: Drehbuchautor Boaz Yakin hat sowohl den stimmigen Lundgren-"Punisher" wie auch den Eastwood-Actioner "Rookie" geschrieben. Er sollte also wissen, wie es geht…

Vielleicht wird Statham ja doch noch vom räudigen Köter zum legitimen Boxoffice-Star. Ich tät’s ihm gönnen – und sei es bloß aus Angst, dass er mich sonst verhaut.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
38 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Comicfreak
Comicfreak
11. November, 2011 13:20

😀

..will ich sehen

Rex Kramer
11. November, 2011 13:27

Eine Variation? Scheint mir eher ein Plagiat zu sein. Und dann dieser besondere Kniff: "Lasst uns statt eines autistischen Jungen ein asiatisches Mädchen nehmen. Dann merkt’s niemand."
Hu, wie raffiniert. Der nächste Film dieser Art dreht sich dann um einen übersinnlich begabten Hund oder eine Oma, die Maschinensprache rückwärts lesen kann. Möchtegern-Moneymaker, die sich keinen Deut um Originalität oder Innovation scheren.
Ich kann dies Reifenquietsch-, Karambolage-, Deuerfeuer- Statham-Kacke nicht mehr sehen. Möge die Action noch so authentisch und old-school wirken, bei diesen Szenen geht mein Puls nicht um einen Schlag nach oben. Ich weiß schon, wenn ich das nächste Mal ins Kino gehe, gibt’s wieder fünf Trailer dieser Art hintereinander. Lauter, krawalliger und nervtötender als jedes Volksfest. Vorprogramm mit Kopfschmerzgarantie.
Daher hier mein Aufruf: Liebe Trailer-Produzenten, bitte gebt mir etwas, das mich auf mehr hoffen lässt als das übliche hauchdünne Plötchen mit den gängigen Actionversatzstücken. Ein kleines Fitzelchen einer originellen Idee. Ein Rätsel, eine Frage eine ungewöhnliche Figur – irgendetwas.

Karsten
Karsten
11. November, 2011 13:39

Hmm.. sieht doch gar nicht schlecht aus. Rockmusik, Jason Statham, Action. 🙂 Ich frage mich nur, wie lange er das noch machen will, bis auch er zum Babynator (The Rock) wird?

Aber mal was anderes.. da kam doch gerade der Film mit ihm raus namens "Blitz"? Weiss einer, was von dem zu halten ist? Davon hatte ich bisher noch gar nix gehört.

Dietmar
Dietmar
11. November, 2011 13:48

Action-Filme sind alle gleich. Superhelden-Filme auch. Wie sieht das mit Fantasy aus? Wohl genauso. Blöd das. Nur "Avatar", der ist gut.

*Ironie-Button-heftig-drück*

OnkelFilmi
11. November, 2011 14:24

@Karsten: "Blitz" ist super. Urbritisch durch und durch, und hat eine wirklich tolle Besetzung mit Paddy Considine, Luke Evans, David Morrissey und Aiden Gillen. Der Film hätte, ganz im Gegensatz zu so einigen anderen Statham-Vehikeln, durchaus einen Kinostart verdient gehabt…

Wortvogel
Wortvogel
11. November, 2011 14:29

Ich heize die Diskussion jetzt einfach mal an 🙂

Guter Statham:
Transporter
Crank
Crank 2
Expendables

Schlechter Statham:
Transporter 2
Chaos
Schwerter des Königs

Blah Statham:
Italian Job
Transporter 3
Death Race

Rausgelassen habe ich unwichtige Nebenrollen und Filme, die ich entweder nicht gesehen oder schon wieder verdrängt habe.

Comicfreak
Comicfreak
11. November, 2011 14:31

..dem kann ich zustimmen.

sergej
sergej
11. November, 2011 14:49

Bube, Dame, König, grAS
Bank Job

sergej
sergej
11. November, 2011 14:50

Bube, Dame, König, grAS
Bank Job
fand ich auch nicht schlecht.

Karsten
Karsten
11. November, 2011 14:54

Ich fand Transporter 3 eigentlich besser als Teil 2.. so scheiden sich die Geister ^^ Werde mir dann Blitz mal antun.. sah eigentlich ganz gut aus. 🙂 Und Crank 2.. den hab ich immer noch nicht gesehen.

Wortvogel
Wortvogel
11. November, 2011 15:04

@ Karsten: "Ich fand Transporter 3 eigentlich besser als Teil 2." – ich auch. Wer lesen kann…

Rex Kramer
11. November, 2011 16:23

Expendables ist kein Statham, es ist ein Stallone.
Statham in Nebenrollen ist ok, als Hauptdarsteller konnte er mich nie überzeugen. Crank z.B. war überhaupt nicht mein Ding.

Und was das "old-school" betrifft. Stallone darf so was, Stallone IST old-school. Genau wie der Bruce, Arnie oder der Dolph. Statham ist vor etwas über zehn Jahren auf der Bildfläche erschienen und schwimmt seitdem irgendwie auf der Welle mit, ohne dem Action-Genre neue Aspekte hinzuzufügen. Im Gegensatz zu Clive Owen (Shoot ´em up) oder Liam Neeson (Taken) wirkt er stets eindimensional.

Wortvogel
Wortvogel
11. November, 2011 16:26

@ Rex/Thomas: Deine Meinung ist mal wieder so daneben, dass ich sie aus blanker Furcht vor einer weiteren endlosen Non-Diskussion gar nicht genauer kommentieren mag.

TomHorn
TomHorn
11. November, 2011 16:27

Okay…
Guter Statham:
-Snatch
-Final Call (er sollte auch mal wieder den Bösen geben, kann er gut)
-Crank
-Bank Job
-Crank 2
-The Expandables
-The Mechanik

Durchschnittliche:
-Bube, Dame, König, grAs
-Ghosts of Mars
-The One
-Mean Machine
-The Transporter
-War
-Death Race

Schlechte:
-The Italian Job
-Chaos
-Transporter 2
-Schwerter des Königs
-Transporter 3

TomHorn
TomHorn
11. November, 2011 16:35

Ach ja, zum Trailer: Sieht nicht schlecht aus, aber die "Mercury Puzzle"-Assoziationen geben ihm einen faden Beigeschmack, denn der war ja mal richtig scheiße…

Exverlobter
Exverlobter
11. November, 2011 17:01

@Rex

Um überhaupt in der guten "Old-school-Liga" mitspielen zu können, muss Statham noch viel mehr in der Muckibude schwitzen.

Teleprompter
Teleprompter
11. November, 2011 17:34

Was alle an Blitz finden, kann ich schlechterdings nicht nachvollziehen, da passiert 100 Minuten rein gar nichts, und das Ende steht für den, der lesen kann, auf dem deutschen Cover (Cop Killer gegen Killer Cop, oder so). War mindestens genauso schlecht wie dieses 13 Tzameti-Remake, was mich zu dem Punkt bringt, dass Statham seine Karriere mal gründlich durchdenken und nicht jeden Sch… spielen sollte, sonst geht das fix nach Rumänien.
Immerhin, Mechanic ging, Killer Elite soll auch ganz passabel sein, vielleicht ist der da oben ja auch .

Reptile
Reptile
11. November, 2011 17:35

@Exverlobter
Warum? Willis war ja nie besonders muskulös. Es kommt eher auf den "coolness" Faktor an, finde ich.

Exverlobter
Exverlobter
11. November, 2011 17:42

@Reptile
Klar, Willis ist cool. Aber Old- School? Der wurde doch erst richtig im Action-Genre bekannt, als die 80er Jahre sich dem Ende zuneigten. Willis ist eher ein Star der 90er, und nicht mehr der klassischen Action-80er.

Karsten
Karsten
11. November, 2011 18:17

@WV: Nur mal so: "Blah Statham" = Gut?? ^^ Ich dachte, das wäre noch schlechter als schlecht, weil es UNTER "schlechter Statham" steht. Und in deiner Liste steht Transporter 3 bei "blah" und Transporter 2 bei "schlechter".

Nicht, dass wir hier von 2 verschiedenen Dingen ausgehene. 😉

Rex Kramer
11. November, 2011 18:38

@ Wortvogel: That’s why they call me the Danger Seeker 😉

Nein, im Ernst: Es ist nur meine persönliche Meinung, nothing more. So als würde ich sagen "ich steh auf Regenwetter".
Das als "daneben" zu bezeichnen, impliziert, du wärst in Besitz eines übergeordneten Bewertungsmaßstabs. Klingt ein bisschen arrogant, aber vielleicht habe ich dich auch missverstanden.

Marcus
Marcus
11. November, 2011 18:50

@Rex: "Und was das “old-school” betrifft. Stallone darf so was, Stallone IST old-school."

Nee, das Argument zählt nicht. Man muss ja auch nicht schon seit den 20ern Musik machen, um Blues singen zu dürfen.

Andererseits: auch mir erschließt sich Stathams Appeal als Actionstar nicht. Gut, er IST cooler als Vin "das sprechende Ei in Bruce Willis' altem Muskelshirt" Diesel, aber das ist nicht soo schwer. 😉

Hannes
Hannes
11. November, 2011 18:51

Meines Erachtens hat Statham sehr wohl eigenes Profil – ob man Crank mag oder nicht, Statham war perfekt für diese Rolle.

Der fade Beigeschmack ob dieses Codes/Mädchens/Hallo-Mercury-Puzzle lässt mich auch noch etwas überlegen, ob ich mir den Film ansehe.

Apropos Expendables: Ich fand ihn grauslich. Vielleicht aber auch nur, weil der Film meine Riesenvorfreude angesichts des Casts nicht wettmachen konnte…

Rex Kramer
11. November, 2011 19:07

@Marcus:

"Nee, das Argument zählt nicht. Man muss ja auch nicht schon seit den 20ern Musik machen, um Blues singen zu dürfen."

Man muss dem Blues aber eine neue Komponente hinzufügen. Nur die alten Muddy Waters Songs zu spielen, reicht eben nicht.

Und das einzige, was bei Staham wirklich Profil hat, ist sein Kinn. Aber wie gesagt, rein subjektiv.

DMJ
DMJ
11. November, 2011 19:34

Auch, wenn der Anspruch auf Subjektivität schon erhoben wurde, protestiere ich gegen die Herablassung, mit der die "Transporter"-Sequels behandelt werden.
Mögen ja nicht gerade filmisches Edelmetall sein, aber Filme, die so offen auf meinen Frauengeschmack zielen, verdienen Wohlwollen. 😉

Marcus
Marcus
11. November, 2011 19:37

"Man muss dem Blues aber eine neue Komponente hinzufügen. Nur die alten Muddy Waters Songs zu spielen, reicht eben nicht."

Mit dem Argument hätten 90% aller Filme, Comics, Songs und Bücher keine Existenzberechtigung.

"Originalität wird überbewertet." (c) Elvis Costello

Marcus
Marcus
11. November, 2011 19:39

@DMJ: "Filme, die so offen auf meinen Frauengeschmack zielen, verdienen Wohlwollen."

Was beunruhigt mich mehr: dass du auf verschwitzte, muskulöse Briten mit Halbglatze stehst oder dass du das deinen "Frauengeschmack" nennst? 😯

Rex Kramer
11. November, 2011 20:10

"Mit dem Argument hätten 90% aller Filme, Comics, Songs und Bücher keine Existenzberechtigung"

Schlimmer. Sturgeon’s Law: “95 Prozent von allem ist Schrott.”

MrFox
MrFox
11. November, 2011 20:37

Wie könnte ihr unter so einem Trailer Themen wir "Originalität" diskutieren? Harter Typ muss kleines Mädchen vor Russen, Chinesen und der Polizei beschützen. Die Story ist denkbar einfach und wir wollen nur sehen, wie jemand gege jede Chance alle fertig macht und dabei ein paar mal überrascht werden, wie er aus den unmöglichsten Situationen möglichst cool und überraschend rauskommt ohne das seine Schutzbefohlene stirbt. Es ist ein Actionfilm – das ist wie ein gutes Steak: alle Zutaten sind bekannt und es ist sehr simpel. Man kann es immer wieder essen aber nur wenige bekommen es richtig gut hin.

Peroy
Peroy
11. November, 2011 21:20

Statham ist super. Immer. Die jeweiligen Filme sind nicht immer großartig, aber die Trefferquote ist akzeptabel genug, und der Typ selbst ist einfach zum Action-Star geboren. Immer souverän vor der Kamera, immer glaubwürdig, enorm charismatisch, immer sympathisch als wortkarger, stoischer Held und immer überzeugend als Bösewicht. Eigentlich einer der wenigen Darsteller, bei denen man weiß, dass man sich ’nen Film ruhig mal geben kann, wenn er dabei ist. Ich frag' mich nur, wann der bei seinem Output an Actionstreifen eigentlich noch schläft… waren’s dieses Jahr schon wieder vier oder so… ?

Peroy
Peroy
11. November, 2011 21:22

"Was beunruhigt mich mehr: dass du auf verschwitzte, muskulöse Briten mit Halbglatze stehst oder dass du das deinen “Frauengeschmack” nennst? :shock:"

Nennt man sowas noch Halbglatze… ? Dann hat Bruce Willis jetzt auch eine…

Rex Kramer
12. November, 2011 15:06

"Statham ist super … immer großartig … immer souverän … immer glaubwürdig, enorm charismatisch, immer sympathisch …"

Peroy ist verliebt 😉

Peroy
Peroy
12. November, 2011 15:10

In Jason Statham ? Wer nicht ?

Exverlobter
Exverlobter
12. November, 2011 15:14

Hoffentlich nur die Frauen

Wortvogel
Wortvogel
12. November, 2011 15:15

Für Statham gilt, was mein schwuler Kumpel Dave mal über Jaqueline Lovell sagte: "She could turn me."

gerrit
gerrit
13. November, 2011 00:30

Das ist mir noch nie passiert. 100% Übereinstimmung mit dem was Peroy schreibt. *grübel* noch nie, doch halt, bei dem Mann mit dem Goldrand gab es Schnittmengen.

Karsten - der zweite
13. November, 2011 14:48

Mehr krasser Action-Scheiß für Statham!!