Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
48 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Dietmar
Dietmar
21. November, 2011 00:45

Schwarzenegger sieht da aus wie seine eigene Karikatur.

HomiSite
21. November, 2011 00:46

Hab das alles nicht so verfolgt, aber van Damme jetzt doch an Bord? Nice. Bin auf Chuck-Norris-Jokes gespannt. Sollen Schwarzenegger und Willis größere Rollen haben (entsprechend ihrem Platz auf dem Poster)? Lustig die Namen auf dem Poster: "also van Damme. With Willis. And Schwarzenegger" :-). Dann hoffen wir mal, dass EX2 mehr Kohle hat und seine Action nicht durch zu hektische Schnitte ruiniert. Der erste Teil hatte mir schon sehr viel Spaß gemacht, aber hatte schon noch einige Schwächen.

dermax
dermax
21. November, 2011 04:58

Naja, das Plakat ist schon sehr gezielt gebastelt worden… Vorne die 3 Superstars, Statham kommt ganz gut an, Norris funktioniert auch noch teilweise als Blickfang, aber JCVD sollte wohl nicht zu sehr auffallen, der Mann ist für den Mainstream ja eher abschreckend…
Über die Rolle sagen solche Plakate schon mal gar nix aus…

TomHorn
TomHorn
21. November, 2011 08:16

Ist ja leider ein Fake (schaut mal auf die Credits), aber hoffen wir mal, dass das offizielle Poster-Artwork ähnlich cool ausfällt…

Lukas
21. November, 2011 08:40

Ich mochte den ersten nicht – zu wenige markige Sprüche, zu wenig Over-the-top-Action, zerschnibbelte Actionszenen. Den zweiten würde ich mir nur geben, falls Arnie diesmal eine größere Rolle hat. Andererseits hab ich noch nie einen schlechten Film von Regisseur Bcbchjcju gesehen.

Wortvogel
Wortvogel
21. November, 2011 08:55

Ich glaube, dass die Credits Blindtext sind, die Artwork aber echt ist.

OnkelFilmi
21. November, 2011 08:56

Tom, weniger ein Fake als ein Dummy. Der Film wird noch gedreht, viele Positionen (die dann auch später auf dem Plakat zu lesen sein werden), sind noch nicht besetzt (wie zB der Komponist der Musik), und bei anderen haben die Gewerkschaften noch ein Wörtchen mitzureden (zB wer letzten endes den Drehbuch-Credit bekommt; oder den "kleineren" Produzenten).

Sollte bei einem Fake nicht eher Jet Li auf dem Poster zu sehen sein, statt Nan Yu (die Dame zwischen Statham und Crews)?

Marko
21. November, 2011 09:24

Ich mochte den ersten, fand ihn aber etwas zu "zahm". Das Poster zum zweiten Teil ist natürlich awesome.

Dem Norris-Hype kann ich btw nichts abgewinnen, ich find' den Typen unsympathisch, sowohl als Darsteller als auch als Person. Den hätten sie gerne weglassen können. 😕

Reptile
Reptile
21. November, 2011 10:30

Jeder Actionfan, der sich dem Poster nicht die Hosen nass macht….
Der Kracher, genau von so einem Film habe ich früher immer geträumt

Exverlobter
Exverlobter
21. November, 2011 10:36

Schwarzenegger wird wie bei Teil 1 aus marketingtechnischen Gründen gehypt, obwohl es wahrscheinlich wieder nur ein Cameo-Auftritt wird. AUfgrund seines "Last Stand"-STreifens, der sein "richtiger" Comeback-Film werden soll, konnte er nur für 4 Tage an den Expendables-Dreharbeiten teilnehmen. Immerhin etwas mehr als bei Teil 1.

Was das ist eine Frau?
Man sieht es nur undeutlich, aber ich dachte das ist Jet Li. Stimmt doch oder?

Gerd
Gerd
21. November, 2011 11:50

Joar ist halt Fake. Was soll man dazu jetzt groß sagen?

Slys Pose kommt aus Demolition Man, Willis aus RED und Schwarzenegger ist einfach nur misslungen gezeichnet.

Wortvogel
Wortvogel
21. November, 2011 12:32

Letztlich ist es egal, ob das Motiv offiziell ist – es ist geil. Das zählt.

XXX
21. November, 2011 12:34

Bleibt nur noch zu hoffen, dass der Film nicht so’n Rohrkrepierer ist wie der Erstling…

Reptile
Reptile
21. November, 2011 13:17

@xxx
Liest sich wie ein typischer Peroy Kommentar

Exverlobter
Exverlobter
21. November, 2011 13:27

Kein Rohrkrepierer aber enttäuschend. Und nicht wie angekündigt ein Abgesang auf die alte Action-Garde der 80er, sondern ein trashiger B-Movie der ohne Stallone wahrscheinlich in den Videotheken gelandet wäre.
Und das mit dem Ensemble-Cast war glatte Lüge. Vom ANfang und Schlusskampf abgesehen war das ein reines Stallone/Statham-Projekt. Ich hoffe, dass die anderen im zweiten Teil mehr Screentime bekommen werden.

Rex Kramer
21. November, 2011 13:40

EX1 war geil. Und der zweite wird noch geiler.
Selbst wenn sie Gartenzwerge aufs Poster drucken, ich werde im Kino sitzen.

Reptile
Reptile
21. November, 2011 13:49

@Exverlobter
Es stimmt zwar, dass natürlich Stallone und Statham den Film geführt haben. Aber z.B. Jet Lie und Lundgren hatten doch ihren Auftritt. Ist natürlich bei jedem Ensemble Film schwierig, dass gut auszubalancieren. Damit wird auch The Avengers zu kämpfen haben.

viewer
viewer
21. November, 2011 14:17

Der erste Teil war so grottig und sinnlos, dass mich keine zehn Pferde in diesen Mist reinkriegen!

Exverlobter
Exverlobter
21. November, 2011 14:23

Der zweite wird sicher besser. Stallone führt nicht mehr Regie und (am wichtigsten) schreibt auch nicht mehr das Drehbuch!!

Nikolai
Nikolai
21. November, 2011 14:38

Lasst mich raten: Euch war zu wenig Story vorhanden? 😉

Peroy
Peroy
21. November, 2011 14:48

"Der zweite wird sicher besser. Stallone führt nicht mehr Regie und (am wichtigsten) schreibt auch nicht mehr das Drehbuch!!"

Der war als Drehbuchautor ja auch nur für’n Oscar nominiert… gut, dass er es jetzt nicht mehr macht…

Was mich angeht, ich fand den ersten "Expendables" großartig, insbesondere wie er es geschafft hat, den nicht gerade kleinen Cast so geschickt auszubalancieren, dass jeder der Beteiligten genügend Screen Time und eigene kleine Momente bekommt (sogar Gary Daniels).

Exverlobter
Exverlobter
21. November, 2011 14:49

Bezüglich 80er- Kino:
Es gibt Trash wie z.B. "Commando", (in der Liga spielt Expendables) und ernstzunehmende Actionfilme wie "Predator". Bezüglich Expendables hätte ich mir lieber einen Predator als einen Commando gewünscht.

Exverlobter
Exverlobter
21. November, 2011 14:52

@Peroy:
Klar das war Rocky 1.Aber das war eine Ausnahme. Wahscheinlich das einzige Drehbuch, das man objektiv positiv betrachten kann. Alles andere hat er verkackt. James Cameron hegt noch immer einen Groll gegen ihn, weil er sein Rambo2-Skript total vermurkst hat.

So sehr ich Stallone liebe, ernstnehmen kann man nur Rocky 1+6, Rambo 1, und Cop Land. Das wars. Der Rest ist Trash.

Marko
21. November, 2011 14:55

"Der war als Drehbuchautor ja auch nur für’n Oscar nominiert…"

Das sagst ausgerechnet Du? Normalerweise gibst Du auf Oscarnominierungen doch einen Scheiß …

XXX
21. November, 2011 15:10

"So sehr ich Stallone liebe, ernstnehmen kann man nur Rocky 1+6, Rambo 1, und Cop Land. Das wars. Der Rest ist Trash."

F.I.S.T.

Reptile
Reptile
21. November, 2011 15:13

Wobei man ja sagen muss, dass Stallone sich ja mittlerweile auch ein wenig schämt für Rambo 2+3. Aber die und die anderen Rock Filme waren halt Zeitgeist der 80er. Trashig wirken die aus heutiger Sicht.

Wortvogel
Wortvogel
21. November, 2011 15:17

Cliffhanger. Rocky 2-4. Demolition Man. Und selbst sein "Trash" ist allemal sehenswert: Death Race 2000, Oscar, Flucht oder Sieg, Nachtfalken. Und schließlich ist der er der Einzige der großen Actionstars, der praktisch alle seine Hits selbst geschrieben hat.

Er rockt.

Peroy
Peroy
21. November, 2011 15:19

Ich würde "Demolition Man" unter "Trash" packen, aber dafür "Nachtfalken" nicht…

Comicfreak
Comicfreak
21. November, 2011 15:20

..ich freu mich, aber diesmal lass ich den Göttergatten daheim.
Junior flucht, weil er immer noch zu jung ist.

Wortvogel
Wortvogel
21. November, 2011 15:20

@ Peroy: oder so.

Rex Kramer
21. November, 2011 15:46

Trash oder Arthouse ist doch Jacke wie Hose. Hauptsache die Filme sind unterhaltsam. Und das sind sie, die meisten jedenfalls.
Stallone ist ein Vollblutfilmemacher. Drehbücher zu schreiben, zu produzieren, Regie zu führen UND vor der Kamera zu agieren, das ist etwas, wofür ihm mein vollster Respekt gebührt. Viele seiner Kollegen kriegen nicht mal eines davon anständig hin.

Stefan
Stefan
21. November, 2011 16:45

Inzwischen ist wohl klar, das das Fan-Artwork ist. Wenn das wirklich stimmt, Hut ab, geiles Teil, besser als der offizielle Fotoshop-Scheiß für Teil 1. Macht Bock auf den Film.
Hoffe, dass sie ein besseres Drehbuch als für den ersten Streifen haben, aber ich habe da so meine Zweifel.
Und Simon West ist ja auch nicht wirklich für gute Filme bekannt, aber der eigentliche Boss am Set ist hier garantiert sowieso Stallone.

S-Man
S-Man
21. November, 2011 20:24

Ist eigentlich jemandem das sehr lustige Erscheinungsdatum aufgefallen? An DEM Tag bin ich sicher zur Mitternachtspremiere… Glaub ich…

milan8888
21. November, 2011 20:29

Der 17te August ist lustig weil?

Peroy
Peroy
21. November, 2011 21:56

"“Der war als Drehbuchautor ja auch nur für’n Oscar nominiert…”

Das sagst ausgerechnet Du? Normalerweise gibst Du auf Oscarnominierungen doch einen Scheiß …"

Und dennoch halte ich es für abwegig, jemandem, der für einen Oscar nominiert war, die Fähigkeit ein Drehbuch zu schreiben abzusprechen…

Is’n Ding, wa’… ?

co
co
21. November, 2011 22:57

Was macht eigentlich Wesley Snipes?

XXX
21. November, 2011 23:00

Sitzt im Schuldenturm.

Rex Kramer
19. Januar, 2012 16:10

Nooooo! That’s not true! That’s impossible!
http://www.aintitcool.com/node/52774

Exverlobter
Exverlobter
20. Januar, 2012 05:18
Peroy
Peroy
20. Januar, 2012 05:54

Nicht hotlinken, du Scheisskopp…

Exverlobter
Exverlobter
20. Januar, 2012 06:48

@Peroy
"Nicht hotlinken, du Scheisskopp…"

Gut, wenn die Jungs von allouttabubblegum.com keine Aufmerksamkeit wollen weise ich auf deren Seite zukünftlich nicht mehr hin (Trotzdem ist die Seite IMO eine der interessantesten Fan-Seiten in Bezug auf das Action-Genre)

Und ja, Chuck Norris ist in der Tat eine Bitch für das was er Expendables 2 angetan hat! PG-13 hat schon Stirb Langsam 4 kaputtgemacht. Und da waren es immerhin noch die geldgeilen Studiobosse die darauf bestanden. Aber Chuck Norris?
Damn you! Ich glaub auch nicht dass das auf Stallones Mist gewachsen ist, der kennt seine 80er-Jahre Zielgruppe. Und die ist nunmal nicht 13-18 sondern mittlerweile oftmals so alt wie der Wortvogel.
(BTW, das die Teens von den Marketing-Strategen so umschwärmt werden, ist mir eigentlich immer noch ein Rätsel)

Exverlobter
Exverlobter
20. Januar, 2012 06:54

Ach ja, und worum versammelt man eigentlich den größten Action-Cast der Filmgeschichte, um daraus dann einen gewöhnlichen Sommer-Blockbuster für Teens zu machen?
Da passt was nicht zusammen!

Exverlobter
Exverlobter
20. Januar, 2012 06:58

Der Link funktioniert jetzt

Rex Kramer
20. Januar, 2012 07:37

Nö.

Exverlobter
Exverlobter
20. Januar, 2012 08:12

Dann geh einfach auf Allouttabubblegum.com und da der erste Artikel

Wortvogel
Wortvogel
20. Januar, 2012 10:23

Nun macht euch mal nicht ins Höschen – klar wäre R besser gewesen. aber tot ist der Film erst, wenn ich aus dem Kino komme und ihn scheiße fand. Action ist nicht gleich Gewalt und es gab immer schon krachende PG 13 und fußlahme R-Heuler. Abwarten.

Exverlobter
Exverlobter
20. Januar, 2012 10:33

Klar gibt es gute PG-13. Aber die waren meist von vornherein auf PG-13 ausgelegt. Aber wenn ein ursprüngliches R-Genre gewaltsam auf PG-13 runtergedrückt wurde ging es immer in die Hose.
Die Hard 4, Aliens vs. Predator ,Terminator! usw.

Wortvogel
Wortvogel
20. Januar, 2012 10:36

@ Exverlobter: Für jedes Beispiel gibt es ein Gegenbeispiel. So ist z.B. "Ghost Rider – Spirit of Vengeance" faktisch sehr blutarm, wirkt aber sehr brutal.

Ich lege einen anderen Maßstab an: Am PG 13 kranken meistens die Filme, die klar für R konzipiert waren und dann kastriert werden. Wird vorne herein auf ein "hartes 13" hin gearbeitet, kann das gehen.