26
Nov 2011

Es war wohl nur eine Frage der Zeit…

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Und der Trailer sieht genau so scheiße aus, wie man erwarten darf:

http://www.youtube.com/watch?v=dA-hOZLGFSQ

Dahinter steckt übrigens Tomcat Film, denen wir schon "Metal Man"

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

und den DRITTEN "Thor"-Ripoff verdanken, der völlig unter dem Radar geflogen ist:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und wo wir gerade beim Thema sind – hier  ist eine schöne Liste der absurdesten Projekte, die dieses Jahr beim American Film Market verhökert wurden.

Rock out with your Glock out!



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Doc Knobel
Doc Knobel
26. November, 2011 10:38

Hatte den Trailer schon vor einiger Zeit gesehen. Bin ja ein Trash-Freund, aber das … schüttel

Der Link zu der Liste der obskursten Produktionen funzt aber nicht.

Shah
Shah
26. November, 2011 12:47

Funzt – und "Fathers Day" wird ebenso großartig sein wie Sweating Beards.

noyse
noyse
26. November, 2011 12:59

poolboy ist absolut der brüller 🙂 Schön gelacht…

MrFox
MrFox
26. November, 2011 13:56

FATHER’S DAY rockt absolut! Allein schon das Finale ist einfach nur super – gottseidank werden solche Filme noch gemacht!

Dafür ist POOLBOY wirklich der allerletzte Mist, nur dämlich und blöd ist eben weit entfernt von witzig. Das sind die Jochen Taubert-Filme besser!

Ziemlich schlimm war auch CATCH.44 mit Willis, Whitaker und der süßen Frau Akerman. Ein wunderbares Beispiel, das ein paar leckere Mädels, schräge Gestalten (immerhin guter Schauspielleistung) und endlose pseudocoole Dialoge noch keinen interessanten Film machen – oder umgekehrt – man eben Tarantino nicht kopieren gut kann, egal wie krampfhaft man es versucht.

Wortvogel
Wortvogel
26. November, 2011 14:18

@ MrFox: Darf ich schließen, dass du beim AFM warst?

MrFox
MrFox
26. November, 2011 14:32

@ Wortvogel

Darfst du. Und ich erzähl Ted auch nicht, dass du hier über seine Goldstücke lästerst! 😉

Wortvogel
Wortvogel
26. November, 2011 14:44

@ MrFox: Wenn es dir nichts ausmacht, würde ich dich bitten, per Email Kontakt zu mir aufzunehmen.

MrFox
MrFox
26. November, 2011 15:18

@ Wortvogel
Klar – finde nur deine Mailadresse irgendwie nicht. Kannst du meine sehen?

heino
heino
26. November, 2011 15:56

Also, "Zombieass" ist ja mal eine geradezu unglaubliche Nummer. Wie kommt man nur auf so einen Mist? Und dieses Thor-Ripoff ist auch einfach nur unfassbar schlecht, sowas hätte man sich nichtmal in den 80ern trauen dürfen *kopfschüttel*

AckbarJones
AckbarJones
27. November, 2011 02:24

Ich gestehe, beim ersten lesen des Titels Aliens vs Avatars dachte ich schon wieder an einen total dirty XXX-SpinOff

Teleprompter
Teleprompter
27. November, 2011 10:53

Schätze mal, die Macher von "The Heineken Kidnapping" und "The Jesuit" waren nicht unbedingt darauf aus, in eine Liste mit Sandhaien und Toilettenzombies aufzutauchen. Ist schon grell, was da so verbrochen wird.

"Poolboy" ist doch in Deutschland schon raus. Schöner Mist für die "ich saufe mir jeden Film schön" Fraktion.

Daniel
Daniel
27. November, 2011 13:35

und ich dachte zuerst bei dem Plakat, dass das jetzt wieder auf ne Pornokopie rausläuft…

Martin
Martin
27. November, 2011 15:16

OMG! Ausführender Produzent ist ja Ted Chalmers, der auch seine Finger bei "Robin Hood – Ghosts of Sherwood" drin hat. 😀 Der Kreis schließt sich.

XXX
27. November, 2011 15:54

Kein Wunder, METAL MAN war ja auch fast eine Olli-Krekel-One-Man-Show, wenn man sich seine zahlreichen Namensnennungen im Vor- und Abspann so ankuckt.

Nikolai
Nikolai
27. November, 2011 20:15

"und ich dachte zuerst bei dem Plakat, dass das jetzt wieder auf ne Pornokopie rausläuft…"

Das hatte ich auch gehof…..gedacht.

Comicfreak
Comicfreak
27. November, 2011 20:56

..bei Poolboy hatte ich auch ein :facepalm: ^^