11
Nov 2011

Ausgrabungen in der Wortvogel-Gruft

Themen: Neues |

Keine Sorge, ich buddel nicht schon wieder in meinen Archiven herum – der Titel ist wörtlich zu nehmen. Bei uns sind gerade die Handwerker, wie man so schön sagt. Eigentlich ist die Wohnung ja nagelneu renoviert, aber meine LvA hat beschlossen, dass die antiken Türen und Türstöcke dringend saniert gehören. Es werden also die Übergänge zwischen den Zimmern aufgebrochen und ersetzt, alles abgeschliffen, neu lackiert, neue Türklinken drauf etc. (wir mischen in unserem Domizil relativ willkürlich Jugendstil und Wirtschaftswunder).

Gerade wurde das dicke Holzbrett, das den Übergang von der Diele zu meinem Arbeitszimmer bildet, heraus geflext. Darunter: Schutt und Geröll aus der Kaiserzeit (das Haus wurde ca. 1905 erbaut) – sowie:

Nazigold wäre mir zwar lieber gewesen, aber das finde ich auch hübsch.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
MrFox
MrFox
11. November, 2011 23:12

Auweia, nach dem letzten Satz titelt die BILD bestimmt morgen: ZDF-AUTOR VERHÖHNT HOLOCAUST-OPFER! 😀

Wortvogel
Wortvogel
11. November, 2011 23:21

@ MrFox: Nur wenn Broder das liest…