21
Aug 2011

Horror als harte Arbeit: Zwischenstand hardcore

Themen: Fantasy Filmf. 11 |

Es zeigen sich die ersten Auflösungserscheinungen – heute Nacht habe ich mehr im Koma gelegen als geschlafen. Der abschließende Film (Review später) hat mir das Letzte abverlangt. Zu selten Zeit, zwischen den Filmen zu essen, aufzutanken UND Kritiken zu schreiben. Gestern habe ich an der Bar im Cinestar und bei vollem Bewusstsein aber ohne gesunden Menschenverstand diese Plörre getrunken:

What is real? What is love? Baby don’t hurt me.

Löffelbiskuits. Sie schmecken genau wie Löffelbiskuits.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Philipp
21. August, 2011 10:51

das Problem an dem Zeug (zumindest mit steigender Menge) ist dass man immer besoffener und immer wacher wird, ein seltsam unnatürlicher Zustand 🙂
Ansonsten: Respekt für deine Leistung.
Ich hätte mich vermutlich zwischendurch schon im Klo erhängt oder wäre an meinem eigenen Erbrochenen erstickt, oder…. nu fällt mir nix mehr ein…

Mic
Mic
21. August, 2011 11:24

Löffelbiskuits? Heißt das, du diktierst deine Beiträge ab sofort?
Ansonsten (ich glaube, das ist mein erster Kommentar hier überhaupt) auch von mir vielen Dank für deinen Einsatz. Auch wenn das meine Merkliste an Filmen, die ich unbedingt mal sehen muss, nicht eben kleiner werden lässt …

Pogopuschel
Pogopuschel
21. August, 2011 12:38

Ja, vielen Dank für diese tolle Berichterstattung. Dieses Jahr schaffe ich es zum ersten Mal in 10 Jahren nicht aufs Filmfest, und habe das Gefühl, zumindest ein bißchen dabei zu sein.

Marcus
Marcus
21. August, 2011 13:54

"Löffelbiskuits. Sie schmecken genau wie Löffelbiskuits."
Obskure Stephen King-Referenz FTW?

VideoRaider
21. August, 2011 15:31

Ich weiß jetzt nicht, was schlimmer ist: das der Wortvogel Haddaway zitiert hat oder das ich weiß, dass er Haddaway zitiert hat….

Dr. Acula
21. August, 2011 15:54

@VR
Du solltest dich sicherheitshalber entleiben 🙂

Marcus
Marcus
21. August, 2011 18:00

@VR: naja, Wortvogel leidet an FFF-Tag 5 mittlerweile vermutlich schon unter Hirnerweichung (und derdiedas Alcopop hilft dabei wahrscheinlich nicht). Welche Ausrede hast du?
*das Wakizashi anreich* 😀

OnkelFilmi
21. August, 2011 18:47

@Marcus:
CAB ist kein Alcopop, sondern ein Biermixgetränk. Und diesen Unterschied kenne selbst ich als Teetotaler :p

Marcus
Marcus
21. August, 2011 18:51

@Filmi: "Alcopop" schreibt sich aber schneller.

CrazyEddie
21. August, 2011 19:05

Nächstes Jahr muss ich mir das glaube ich auch antun. Jetzt ists ja endlich gleich um die Ecke…

Marko
21. August, 2011 22:10

Wer die Löffelbiskuits-Anspielung nicht versteht, ist hier falsch … 😉
… und ohne Finger kann man keine Reviews tippen, also halt' Dich zurück!