31
Jul 2011

The Art of the Tease(r poster)

Themen: Film, TV & Presse |

Angesichts des Dark Knight-Teaserplakats fiel mir wieder auf, dass ich (ausreichend Platz vorausgesetzt) meine Wohnung lieber mit solchen Teasern als mit den endgültigen Postern zukleistern würde. Die "final art" enthält oft Unmengen Text, zu viele grafische Elemente, Szenen, Charaktere. Das erschlägt meine Augen.

Teaser Artwork ist hingegen (aus nachvollziehbaren Gründen) auf Kernelemente und Kernaussagen reduziert. Sie sollen kein fertiges Produkt verkaufen, sondern die Phantasie anregen, wie das fertige Produkt aussehen könnte. Ein Teaser setzt mehr auf Design und Kopfkino – im Idealfall hauchst du entrückt "wow – endlich!".

Und weil ich gerade ein neues Lightbox Galerie-Plugin bekomme habe (eine weitere beachtliche Programmierleistung meines IT-Helden Spuddel), präsentiere ich euch hier einfach mal ein paar schicke Teaser-Poster.

Den Anfang macht "Rocketeer", weil dieses Poster tatsächlich 20 Jahre in meinen wechselnden Wohnungen hing – am Ende wartet eine glorreiche (allerdings inoffizielle) Artwork im gleichen Stil zu "Captain America":

The Art of Tease (click on pic to view gallery)

Ach so, ja: "Calvin & Hobbes" ist – leider! – ein Fake.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
26 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Tom
Tom
31. Juli, 2011 13:11

Ja, ich mag Teaser-Poster auch lieber. Das einzige Filmposter, das ich wirklich viele Jahre an der Wand hatte, war das von "Titanic", direkt über meinem in den 80-ern gebauten Modell des Schiffs. 😉
Ich habe leider kein Foto davon, aber so sah es aus: http://cli.gs/nrbk8hn

Dirk
31. Juli, 2011 13:14

Der Rocketeer hängt auch seit vielen Jahren bei mir in der Wohnung, aber nicht das Teaser-Poster, sondern das normale Filmplakat. Hat minimal mehr Text unten. 🙂

dopey
dopey
31. Juli, 2011 13:25

bei click aufs pic kommt leider keine gallery…

Karsten
Karsten
31. Juli, 2011 13:27

Rocketeer.. der war cool. Schade, dass der heute kaum noch läuft (nichtmal auf Tele 5 oder so, wo man den vermuten würde).
Was sind das eigentlich für 2 Filme, die vorm Rambo Plakat kommen? Cloverfield und noch ein Film?

Shah
Shah
31. Juli, 2011 13:37

Herrlich diese Poster…..kommt genau die Gänsehaut wieder auf, wie als man sie zum ersten Mal sah.

faby
31. Juli, 2011 13:42

Ich finde die Gallerie supercool, aber die Bilder selbst für meinen 22″ Monitor leicht zu groß.

Marcus
Marcus
31. Juli, 2011 13:44

@Karsten: Der eine ist, wie du richtig sagst, "Cloverfield". Der andere mit dem blutigen Schnee-Engel ist für "Let Me In", das US-Remake des norwegischen Vampirfilms "Let The Right One In" (dt. "So finster die Nacht.").
@faby: dito – bei mir schnippelt es auch den oberen Rand ab.

DMJ
31. Juli, 2011 13:56

Oja, Teaserposter mag ich auch meist recht gern!
Tatsächlich oftmals wesentlich griffiger, als die späteren Plakate.
Habe da ein anderes (nicht ganz so toll wie dieses) zu "Inglourious Basterds": Einfach nur ein Wehrmachtshelm mit Einschussloch (ebenfalls im Wappen), der auf des Bärenjuden beschnitzten Baseballschläger steckt.

Krischn
Krischn
31. Juli, 2011 14:21

@dopey: NoScript? Falls ja, Wortvogel.de erlauben.

Donalbain
Donalbain
31. Juli, 2011 16:42

Noch schlimmer als die Filmplakate sind dann meistens noch die DVD-Cover…
D.

Karsten
Karsten
31. Juli, 2011 19:26

@Marcus: Danke für die Info.. wieder schlauer. 🙂
Warum hat Tarantino eigentlich "Inglourious BastArds" geschrieben, aber die Webseite ist http://www.inglouriousbastErds.com ?? Das E müsste doch richtig sein, oder?

heino
heino
31. Juli, 2011 20:54

Rocketeer und Captain America finde ich am besten, aber die meisten sind echt schön. Leider habe ich auch das Problem mit dem zu kleinen Bild, sonst wäre das noch viel schöner.

Wortvogel
Wortvogel
31. Juli, 2011 21:00

@ faby/marcus/heino: Das Problem mit dem herkömmlichen Lightbox ist, dass man zwar einstellen kann, dass Bilder auf Bildschirmgröße verkleinert werden – da gilt dann aber für alle Lightboxen im ganzen Blog. Ich habe das jetzt mal so aktiviert. Das heißt aber z.B., dass die Texte beim Artikel aus der Phantastische Zeiten so nicht lesbar sind. Wir versuchen, dem Problem eine Lösung zu zimmern.

Marcus
Marcus
31. Juli, 2011 22:32

Falsches Thema, aber es ist zu geil…
http://www.youtube.com/watch?v=-vmBdgu4qDg

Wortvogel
Wortvogel
31. Juli, 2011 22:40

@ Marcus: So peinlich wie immer und natürlich wieder mit Alt-Credits wuchernd wie Sau. Man müsste sich fremdschämen, wenn das bei ihm nicht der Normalzustand wäre.
Ehrlich: kann DAS jemand sehen wollen? So ein leblos lethargisches Laienspiel? Aber wir haben es ja bloß wieder nicht verstanden. Und sind in seine geniale Falle getappt, weil wir drüber reden und ihn damit zum "king of all media (dicks)" machen. Seufz…
Es tut mir leid, aber ich möchte darum bitten, hier keine MV-News mehr zu posten oder zu diskutieren. Wenn es sein muss, geht zum Six Shooter Blog. Mir ist das zu schmierig und wird nicht einmal in der Häme meinem Anspruch gerecht. Ich werde (weil es versprochen ward) irgendwann mal den epischen Showgirls-Review machen. Aber das Thema MV ist nun witzlos, ausgereizt, und riecht komisch.

G
G
31. Juli, 2011 23:47

Och, ich finds immer noch unterhaltsam. Aber okay, du bist hier der Boss.

Proesterchen
Proesterchen
1. August, 2011 00:50

Für welchen Film teast denn Nummer 8?

DerTim
1. August, 2011 01:07

@Proesterchen: The Punisher würde ich sagen: http://www.imdb.com/title/tt0330793/

Marcus
Marcus
1. August, 2011 05:43

@Karsten: das muss ein frühes Teaserplakat gewesen sein. Der Film heisst "Inglourious Basterds" – "Inglorious Bastards" ist der US-Verleihtitel des 70er-Italostreifens, von dem QT sich inspirieren ließ. WIESO er aber zwei Rechtschraibvehler ( 🙂 ) in den Titel gebaut hat – keine Ahnung.
@Torsten: der guten Ordnung halber – #15 ist nicht von mir. Deine MV-Ansage ist trotzdem angekommen, auch wenn sie mich nicht daran hindern wird, dich gelgentlich an das S:E-Review zu erinnern und die Arthouse-Goldkante als Running Gag zu pflegen. 😈

Howie Munson
Howie Munson
1. August, 2011 06:38

hmm, Goldi bettelt auch um das Review und er fängt an mit Hubbard Wörter um sich zu werfen…
wenn 15 nicht vom echten Marcus ist, von wem dann?
außerdem ist Goldi sauer das nur 1% DEINER Besucher SEINEN Blog besucht hat, anders ist sein Geschwafel ja nicht zu deuten *duck*
achso im Tracker steht es 5:2 bzw. 55 (S:E) zu 117 (RE) verkaufsfreien Tagen….
(sorry, werd' dazu jetzt auch nicht mehr erwähnen, aber das musste nun doch raus….)

Proesterchen
Proesterchen
1. August, 2011 08:40

Thx, DerTim!

reptile
reptile
1. August, 2011 12:47

Beim Cloverfield Plakat soll ja rechts oben das Monster in den Wolken versteckt sein.

heino
heino
1. August, 2011 13:40

"Aber das Thema MV ist nun witzlos, ausgereizt, und riecht komisch."
Meine Rede, das ist es schon ziemlich lang. Die Review vom Doc war eigentlich auch lang und aussagekräftig genug, aber wenn du auch noch eine online stellt, werde ich mich gerne nochmal unterhalten lassen:-)

Peroy
Peroy
1. August, 2011 13:58

"Beim Cloverfield Plakat soll ja rechts oben das Monster in den Wolken versteckt sein."
Nein, unten rechts im Schutt, wenn man es faltet wie ein MAD-Heft… 😛

Magineer
Magineer
2. August, 2011 13:05

"Der Film heisst “Inglourious Basterds” – “Inglorious Bastards” ist der US-Verleihtitel des 70er-Italostreifens, von dem QT sich inspirieren ließ. WIESO er aber zwei Rechtschraibvehler ( ) in den Titel gebaut hat – keine Ahnung."
Tarantino hat eine LRS. Ist dann halt nur blöd, wenn die Front vom handgeschriebenen Script irgendwann leaked und man den (die) Fehler irgendwie erklären muss. Da ist dann Phantasie gefragt – oder auch nicht. 🙂