10
Jul 2011

"plus": Fragwürdige Nachhilfe für Silver Surfer

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

plusKeine Ahnung, ob ich das Heft mal im Flieger gelesen oder in einem Hotel vorgefunden habe. "plus" ist eine jene Zeitschriften, die den wachsenden Markt an "reifen" Konsumenten ansprechen will – einfach ausgedrückt: Leute mit Geld, aber jenseits der von der Werbewirtschaft immer umgarnten Jugend.

Mir stößt wieder auf, dass Magazine für eine ältere Zielgruppe verzweifelt versuchen, jede Assoziation mit fortgeschrittener Lebenszeit unbedingt zu vermeiden. Wörter wie alt, Senioren, Opa oder Beerdigung kommen darin praktisch nicht vor. Es ist die Zielgruppe "that dare not speak its name".

Davon abgesehen ist "plus" durchaus gefällig gelayoutet und hat eine sympathische Themenbreite.

Kleinere Beschwerden sind allerdings bei den Computer-Seiten angebracht, die sympathisch-hilflos versuchen, auch komplexere Themen verständlich zu vermitteln – was nicht immer funktioniert. So glaube ich kaum, dass die 1-2-3-Anleitung für Skype genügend Details enthält, um verunsicherte User in die Materie einzuführen. Besonders, wenn es z.B. heißt:
skype1Das möchte ich bestreiten.

Seltsam spezifisch auch die Ausrichtung – man kann mit der "plus"-Version von Skype augenscheinlich nicht jeden anrufen:
skype2Ooo-kay.

Noch bedenklicher ist allerdings, dass die "plus"-Experten gerne auch mal schlichtweg Unfug schreiben:
word"Windows". Nicht "Word". Ich möchte nicht wissen, wie viele Rechner-Rentner da erstmal ins Schleudern kommen.

Kurzum: Lobenswerter Ansatz, leichte Schwächen in der Ausführung.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
DMJ
10. Juli, 2011 13:42

Letzteres ist interessant: Ich hab auch schon öfter mitbekommen, dass Leute Windows und Word verwechseln. Vermutlich wohl, weil es meist das erste Programm ist, was man öffnet, wenn der Computer neu ist. Daher weiß man, was Sache ist, wenn andere Leute Windows immer wieder Vergewaltigungssimulator 2.0 nennen.

Marcus
Marcus
10. Juli, 2011 17:27

@DMJ: "wenn andere Leute Windows immer wieder Vergewaltigungssimulator 2.0 nennen"
Du kennst seltsame, SELTSAME Leute…. 😯

Achim
Achim
10. Juli, 2011 18:58

Warum lässt man Excel nicht rechnen? Und wenn man das nicht hat, startet man OOo Calc und rechnet über die Tabelle.
Es gibt ja erschreckend viele, die Programme wie Excel für einfach Tabellen verwenden und die Kalkulation einfach ignorieren. Jedenfalls gab es diese Leute mal.
Ich bin aber mit so etwas überfordert, ich bin froh, dass ich in Editgrid nur noch die Leute in die Termine schieben muss und das Datum ändern, der Rest wurde vorher geleistet.

comicfreak
comicfreak
10. Juli, 2011 20:17

..mein Vater (war schon 7 Mal im Handykurs für Senioren) redet allmählich von einem schicken Netzcomputer zum tragen..
*Gänsehaut_bändig*

Howie Munson
Howie Munson
10. Juli, 2011 21:14

@achim: exel rundet falsch *duck* (außerdem dauert es wesentlich länger jemanden die formelverknüpfungen zu erklärene als den fast gewohnten 08/15 Taschenrechner..
ernsthaft; es ist nicht auf jeden Windowsrechner automatisch Excel mitdrauf, der Rechner schon, sofern ihn keiner deinstalliert hat… allerdigns nicht immer im selben menü oder ist der etwa die große Ausnahmen… naj in jedenfall heißt "Programme" unter Vista "Alle Programme" und könnte mit "Standardprogramme" verwechselt werden *g*

Achim
Achim
10. Juli, 2011 22:19

@Howie:
Ich habe ja auch kein Excel, gar kein MS Office, deshalb erwähne ich ja OOo Calc.
Und darum ging es mir ja, dass der Senior noch mit der Tabellenkalk umzugehen lernen muss.

Howie Munson
Howie Munson
11. Juli, 2011 14:59

hmm also ich finde nicht das sich jeder mit ner Tabellkalkulation rumschlagen muss, nur weil er irgendwas addieren oder multiplizieren möchte, auch wenn ich zugebe das Handy oder echter Taschenrechner wohl sowieso dann eher geeignet sind…
Grundsätzlich halte ich interessierte "Golden Ager"(?) auch in der Lage normale Zeitschriften für Computereinsteiger zu verstehen, falsche Begriffe/Zusammenhänge verwirren wohl mehr als zuviele neue, nicht? Und wenn das nicht funktioniert ist ein VHS-Kurs wohl sinnvoller, wenn es keinen bekannten/Verwandten gibt der es einen erklärt.

Bernd
Bernd
11. Juli, 2011 15:59

Mein Sohnemann hat mir letztens diesen Lunix-Krempel auf den Computer gespielt, weils nix kostet. Wo finde ich denn da den Programme-Knopf?