05
Jul 2011

Basement squirrel feasts on YOUR nuts!

Themen: Neues |

Wir wohnen hier im Schwabing im zweiten Stock (sehr hoch, dank Altbau), und mein Arbeitszimmer geht in den begrünten Hof. Ein mächtiger Baum wächst vor dem Fenster – nicht zu üppig, um mir das Licht zu nehmen, aber üppig genug, um bei Gewittern gruselig-gemütlich zu schrubben und zu knarzen.

Schon nach ein paar Tagen fiel mir auf, dass man prima den Eichhörnchen zusehen kann, wie sie auf dem Baum ihrem Tagewerk nachgehen, hüpfen und spielen und damit meinen "daily squee" erzeugen. Schnell stellte ich mir die Frage, ob man durch Bestechung noch besser Freund mit den putzigen Gesellen werden könnte. Das ganze Haus ist ja mit Efeu bewachsen, da haben die Hörnchen freien Zugang.

Also legte ich testweise ein paar Erdnüsse auf die Fensterbank.

Kaum eine Woche später:

besucherIch hoffe, dass er all seinen Kumpeln von der neuen Snackbar erzählt!



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Lothar
Lothar
5. Juli, 2011 10:18

Mistviecher! Wieder ein Ort, wo die einheimischen (und IMHO viel schöneren) rotbraunen Eichhörnchen durch die nordamerikanischen (schwarzen) verdrängt wurden.

Wortvogel
Wortvogel
5. Juli, 2011 10:59

@ Lothar: Glaube ich nicht – dieses war einfach nur sehr dunkel gefärbt. Die nordamerikanischen sind massiger und halten sich lieber am Boden auf. Außerdem kommen die hier noch gar nicht vor, wenn ich recht informiert bin.

julie
julie
5. Juli, 2011 11:00

Ich will ja nix sagen, aber das sieht mir schon nach nem europäischen Eichhörnchen aus, die Farbvariation ist so breit gefächert, dass da auch mal ro-schwarz Töne rauskommen. Man beachte auch die "Ohrenpinsel" die haben amerikanische squirrel nicht.
So sehn die übrigens aus:
http://blogs.ft.com/westminster/files/2010/07/squirrel-jp.jpg
Also kann man sich freuen, dass die possierlichen Tiere bei Herrn Wortvogel so einen schönen Rückzugsort gefunden haben^^

Brandenburgerin
Brandenburgerin
5. Juli, 2011 12:34

soweit ich weiß, sind die amerikanischen doch nur ein problem auf der insel, weil die da keine feinde haben. im alten europa kommen die nicht so weit – wundert mich nicht bei amis… 😉

Marcel
Marcel
5. Juli, 2011 13:11

Ach bei Viechern ist Rassismus ok?

Stephan
Stephan
5. Juli, 2011 13:43

Ich erkläre den heutigen Tag zum Eichhörnchen-Tag!
http://www.bildschirmarbeiter.com/video/eichoernchen_vs._lamborghini/

Lothar
Lothar
5. Juli, 2011 15:04

Hm, die Ohrenpinsel sieht man ja eher schlecht, auch ist das Bild ja insgesamt ein wenig unscharf. Wenn sich das mit der Snackbar aber rumgesprochen hat, sollten sich da ja noch ein paar Gelegenheiten ergeben, am Ende kommt ja noch sowas a la Niggemeier’s Flauschblogeinträge heraus 😉
@Marcel: Bist du gerade so entrüstet, wie sich das gelesen "anhört"? Wenn ja: YMMD

Comicfreak
Comicfreak
6. Juli, 2011 10:52

..Eichhörnchen sind oft von Zecken und Flöhen befallen.
Nur so als Hinweis, falls du an streicheln denkst 😉

Burner
Burner
6. Juli, 2011 18:21

Ah, Squirrel-Content! Sehr gut! 🙂
Ich füttere die Eichhörnchen in meinem Garten schon seit Jahren. Sie sind nun mal die putzigsten Geschöpfe auf diesem Planeten. Ich stelle ihnen sogar Wasser hin. 🙂 Erstaunlich ist übrigens, wie schnell so ein Tierchen eine Walnuß knackt. Zum Streicheln wird es aber eher nicht kommen, dafür sind sie dann doch zu scheu. Zumindest ich habe das bisher nicht geschafft. Ach ja: Seinen Kumpels wird er wahrscheinlich nix erzählen, zumal Eichhörnchen in der Regel Einzelgänger sind.

Peroy
Peroy
6. Juli, 2011 18:25

"Ich füttere die Eichhörnchen in meinem Garten schon seit Jahren. Sie sind nun mal die putzigsten Geschöpfe auf diesem Planeten."
Das sind Baum-Ratten mit besserer PR…

Burner
Burner
6. Juli, 2011 19:39

"Das sind Baum-Ratten mit besserer PR…"
Zumal ich im Sternzeichen Eichhörnchen bin, verbitte ich mir sowas!

Marko
7. Juli, 2011 10:17
Wortvogel
Wortvogel
8. Juli, 2011 11:53

Mittlerweile streiten sich die Meisen und die Hörnchen drum, wer zuerst an meine Nüsse darf. Die Hörnchen haben überhaupt keine Angst, hauen erst ab, wenn ich mit der Hand 20 Zentimeter von ihnen entfernt bin.

Marko
8. Juli, 2011 11:56

"Mittlerweile streiten sich die Meisen und die Hörnchen drum, wer zuerst an meine Nüsse darf."
Öhm … o_O

comicfreak
comicfreak
10. Juli, 2011 19:11

..ähm, die LvA?