11
Apr 2011

Strunzdumm – aber wenigstens kostenlos

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Ich hatte ja schon mal über Immobilienblätter geschrieben, die den Teil zwischen den Anzeigen und den Product Placements mit esoterischem Geschwurbel füllen. Auf Ibiza.
Neu ist mir, dass es sowas auch hierzulande gibt. Vielleicht nur ein Beleg für meine Naivität. Oder für meine mangelnde Bereitschaft, die Nase in wirklich jedes Printprodukt zu stecken.

Ich war aber nun mal in einer Schnell-Pizzeria auf der Leopoldstraße, hatte nix zu Lesen dabei, und am Tresen lag ein Stapel dieser Sorte "Stadtzeitung", die unter dem Deckmäntelchen von News & Kultur versucht, überteuerte Wohn(an)lagen an den Mann zu bringen. So auch hier: Primär ging es darum, einen restaurierten Bau in der Damenstiftstraße schmackhaft zu machen.

Gleich auf der Titelseite war im Layout aber wohl eine Spalte unverkauft geblieben:
vorhersagen
Wer sich nicht schämt, sowas zu schreiben, sollte sich auch nicht schämen, seinen echten Namen drunter zu setzen.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
27 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Achim
Achim
11. April, 2011 13:56

Ich wüsste nicht, dass hier SO etwas gibt.
Aber es gibt den Wochenspiegel, der schonmal behauptete, Matze Knop sei ein hervorragender Komiker und Parodist.
Und dann gibt es noch selten eine Zeitung, die von Hans Raabs (HaRa Umwelt- und Reinigungstechnik), die von Raabs Kampf gegen die saarländische Landesregierung berichtet, von Hans Raab bezahlt. Und Postwurfsendungen kommen auch ab und zu mal von Herrn Raab.

Skrymir
Skrymir
11. April, 2011 14:01

Abgesehen von dem allgemeinen Schwachsinn erschließt sich mir die Logik des ganzen nicht. Ist die Revolution jetzt mit dem "Super-Gau" gleichzusetzen oder aber der Gau mit der Revolution?
Sind die Sterne rassistisch?
Was mir gerade erst aufgeht.. Apollo hat also die Revolution ausgelöst… *sigh*

Tobias
Tobias
11. April, 2011 14:34

und was halt Walther von der Vogelweide verbrochen um damit in Verbindung gebracht zu werden?

milan8888
milan8888
11. April, 2011 14:39

Er war ja einer der "12 Weisen des Mittelalters" 😉
Nuntius hat wohl nicht so ganz verstanden was es mit den 12 Altmeistern der Meistersinger auf sich hat.

milan8888
milan8888
11. April, 2011 14:43

Na da hab ich ja noch was vom selben Schreiberling gefunden:
http://www.extrablatt-muenchen.de/index.php/muenchner-freiheit-na-und/

Wortvogel
Wortvogel
11. April, 2011 15:04

@ milan8888: Es gibt auch den obigen Artikel online:
http://www.extrablatt-muenchen.de/index.php/extra-es-stand-in-den-sternen/

Comicfreak
Comicfreak
11. April, 2011 15:33

..Kopf->Tisch!!!!

Trantor
Trantor
11. April, 2011 15:40

"Plastik-People", "yellownen Sturzhelmen", "Bag-Ladies", ..?!
Oh mein Gott…
So stell ich mir die Schreibweise meines ehemaligen Religionslehrers vor, wenn der mal von der Abizeitung gezwungen worden wäre, mal "was Hippes" zu schreiben…

Tobias
Tobias
11. April, 2011 15:48

Ich haette es nie gedacht, aber gegen diesen Gedankenmuell erscheinen sogar die Texte von Franz Josef Wagner in der Bild kohaerent und itellektuell.

Trantor
Trantor
11. April, 2011 16:08

"Eine überdeutliche Warnung am Himmel gab es für Insider allerdings vorher – eine Uranus-Pluto-Konstellation im Widder. Es waren die gleichen Zeichen wie bei der Katastrophe von Tschernobyl, damals allerdings im Schützen."
Eine überdeutliche Warnung am Himmel gab es für Insider schon vorher: Das Erdbeben in Japan begann um 7 Uhr morgens Ortszeit. Es war die gleiche Uhrzeit wie beim starken Erdbeben in Kalifornien letztes Jahr – damals allerdings um 16 Uhr Ortszeit
"Die gigantische atomare Katastrophe könnte nach Ansicht vieler Experten in einem Super-GAU enden"
Führt nicht vielmehr ein Super-GAU (= GAU + Freisetzung von Radioaktivität über Grenzwerte hinaus) zu einer "gigantischen atomaren Katastrophe"?!
"Man sollte in allem einen Fingerzeig übernatürlicher Mächte sehen: Schnell raus aus der Atomenergie!"
"In allem", was jetzt , also in den Uranus-Pluto-Konstellation in Widder bzw. Schütze, oder wie? Und warum haben die übernatürlichen Mächte nicht vorher mal was gesagt und sich 25 Jahre Zeit gelassen nach Tschernobyl, um uns zu sagen "schnell, schnell"?!
"Nordafrika und in anderen arabischen Staaten"
Mailand, Madrid… Hauptsache Italien
"Momentan herrscht Apollo über Himmel und Erde, strahlend schön, aber auch furchteinflößend und – hoffen wir – reinigend. Die Phase geht im April zu Ende."
Das heißt, ab 1. Mai können wir uns nicht mehr auf Apollo verlassen, die kontaminierten Gebiete und Gewässer wieder sauber zu machen und müssen uns mit unseren begrenzten irdischen Mitteln darum selber kümmern? So’n Mist, wenn’s schon nicht läuft, dann verpieseln sich auch noch die Götter…
"Ein neuer Denkansatz in der Politik ist dringend gefragt"
Lustig, so hieß auch der vorletzte Satz damals in meiner Diplomarbeit. Gefolgt natürlich von einem weiteren Klassiker "Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten"

Peter Krause
11. April, 2011 20:13

Was meinen die eigentlich mit "Konstellation"?
Pluto und Uranus stehen derzeit etwa 85° auseinander. Bis zur Quadratur (90°) dauerts noch 3 Jahre.
Und 1986 standen die beiden etwa 29° auseinander – was für eine "Konstellation" soll das sein?
http://www.skyviewcafe.com/skyview.php

Marcus
Marcus
12. April, 2011 20:23

@Peter Krause: Du machst Dir entschieden zu viele Gedanken…
@Comicfreak: Eisbeutel gefällig?

comicfreak
comicfreak
12. April, 2011 20:35

@ Marcus
..ja, danke, nachdem ich auch die restlichen Ergüsse des Schreibers gelesen habe, brauche ich den. *Eisbeutel_vooooorsichtig_auf_Beule_leg*
Hast du noch Aspirin?

Ulfert
Ulfert
12. April, 2011 21:23

Obwohl das Thema so traurig ist, muss ich über so einen sch… echt mal lachen. Was ein hanebüchender Unfug.
Steht da auch was drüber im Maya-Kalender?

meteorite
meteorite
13. April, 2011 13:36

Solche Blätter sollten eigentlich besser "lorem ipsum…" abdrucken.

Dietmar
Dietmar
13. April, 2011 13:46

@meteorite: Soeben ließ mich mein kleines Latinum im Stich.
Aber ich google das beizeiten.
Und dann mach´ ich auf schlau!

Karsten
Karsten
13. April, 2011 14:00

War "lorem ipsum" nicht der Beginn von Blindtext?? ^^
Das Schlimme ist, dass es Menschen gibt, die tatsächlich an sowas glauben..

Trantor
Trantor
13. April, 2011 14:01

@Dietmar: = Blind Text, der dafür genutzt wird, ein Layout (etwa von Zeitschriften oder Webseiten) inklusive Text darzustellen, bevor irgendein wirklicher Artikel überhaupt geschrieben ist

Comicfreak
Comicfreak
13. April, 2011 16:28

..allerdings wird manchmal der Austausch vergessen..
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/hier-koennte-eine-ueberschrift-stehen/
😉

Peter
Peter
13. April, 2011 16:38

Ist es eigentlich Absicht dass die Qualität des Bildes so schlecht ist? Erst durch Vergrößern wird es lesbar, in der Webseite ist es sehr argh verpixelt. (Nicht dass das den Inhalt verschlimmern würde, aber die Bilder sind so hübsch 😉 )

Wortvogel
Wortvogel
13. April, 2011 16:50

@ Peter: Wenn ich in der Pizzabude so ein Blatt einhändig mit dem Smartphone fotografiere, während es neben mir auf einem Barhocker flattert, dann dürft ihr froh sein, wenn der Text lesbar ist.

Peter
Peter
13. April, 2011 16:53

@Wortvogel: Wenn ich das Bild vergrößere ist es ja gut lesbar, aber in der HTML-Einbettung sehr böse verpixelt. Das ist der Punkt.

Wortvogel
Wortvogel
13. April, 2011 17:06

@ Peter: Bei mir sieht es völlig okay aus.

Peter
Peter
13. April, 2011 17:08

hmm, ok. Dann muss das wohl an mir/meinem Browser/whatever liegen 🙂

Dietmar
Dietmar
14. April, 2011 00:04

Mist, hier kann man wirklich nicht auf schlau machen …
Ein wenig Grütze unter der Mütze ist was nütze.
Danke für die Auskunft!

Karsten
Karsten
14. April, 2011 12:08

Wenn es nicht gut lesbar ist, guckt euch den Text doch einfach online an? Ich hab diesen Autor gegoogelt und fand viele Beiträge von ihm.. auch diesen hier:
http://www.extrablatt-muenchen.de/index.php/extra-es-stand-in-den-sternen/

Achim
Achim
20. April, 2011 16:31

Heute habe ich auch mal versucht, mit dem Smartphone eine Zeitung zu fotografieren. Ich habe festgestellt, dass die leichte Auslöseverzögerung, die der Auslöser per Touchscreen bietet, mir genug Zeit lässt, das Gerät still zu halten. Wenn ich aber auf den Auslöseknopf an der Seite drücke wird viel schneller ausgelöst, und das Bild ist eher verwackelt.
Insgesamt habe ich festgestellt, dass es kein Problem ist, die Zeitung vom Bild zu lesen.