29
Dez 2010

Kino-News Abtlg. "You’re shitting me!"

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Ihr erinnert euch vielleicht an meine vergleichsweise vernichtende Kritik zu "The Silent House" vor knapp fünf Monaten? Fazit "Pseudo-Echtzeit-Nonsens"?

Jetzt ratet mal, welcher Film ein aufwändiges amerikanisches Remake spendiert bekommen hat.

Genau.

Die Macher kennen wir schon von "Open Water". Beim Sundance Festival 2011 wird der Streifen außerhalb des Wettbewerbs laufen.

Seriously?



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Peroy
Peroy
29. Dezember, 2010 21:59

Aber vielleicht hat der Lukas ja auch Recht und der Film ist gut und du bist nur a bissl doof ? 8)

Wortvogel
Wortvogel
29. Dezember, 2010 22:08

@ Peroy: Das bestreite ich – gänzlich ausschließen kann ich es allerdings nicht.

reptile
reptile
30. Dezember, 2010 08:58

Handkamera+Grusel+Paranormal Activity Fans = Money.
Trotzdem ist es immer wieder lustig, dass man aufwändige und teure Remakes für Filme produziert, die ja eigentlich vom billigen improvisierten Look leben.

Achim
Achim
1. Januar, 2011 16:28

Vielleicht wird das Remake ja ein guter Film?