Corridor-212x300Isolerad

SCHWEDEN 2009, 80 MIN

REGIE Johan Lundborg / Johan Storm

DARSTELLER Peter Stormare / Margreth Weivers Norström / Emil Johnsen / Ylva Gallon / Örjan Landström

DREHBUCH Johan Lundborg / Johan Storm

Im Stockwerk über dem freudlosen Frank zieht eine junge Frau ein, die umso penetranter seine Aufmerksamkeit sucht, je weniger Interesse er an ihr zeigt. Kaum lässt sich der Medizinstudent auf ein Gespräch mit der neuen Nachbarin ein, steckt er schon in gewaltigen Schwierigkeiten. Zuerst wollte Lotte nur Waschmittel borgen, dann möchte sie schon in seiner Wohnung schlafen, und schließlich fordert sie auch noch Schutz vor zwielichtigen Männerbekanntschaften! Frank schwankt zwischen Beklemmung und Begehren. Als die kesse Schönheit plötzlich verschwindet, vermutet er ein Verbrechen. Bald zerfrisst die klaustrophobische Atmosphäre des Mietshauses ihm das Gehirn; er fürchtet, dass das nächste Opfer er selbst sein könnte und beginnt, sich gegen dieses Szenario zu wappnen.

Also ich sehe das so:

Interessantes Detail: Im Programmheft des FFF ist von „einer Blondine“ die Rede, die über Frank einzieht. Nun mag Ylva Gallon vieles sein, aber eine Blondine ist sie definitiv nicht:

ylvagallon_1



avatar
13 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
Fantasy Filmfest Masterliste (1) | Wortvogel – 100 % Torsten DewiFantasy Filmfest 2014: Ideen gesucht! | Wortvogel – 100 % Torsten DewiPeroyMarkoWho knows? Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
HomiSite

Bleibt die Frage: Wann kommen die Totalausfälle? 🙂

Wortvogel
Wortvogel

@ HomiSite: Das frage ich mich auch. Ein paar Langweiler habe ich umschifft (man berichtet Drögnis von „We are what we are“, „The Killer inside me“, „The Pack“), aber „The Human Centipede“ wird mit Sicherheit übel.

Marcus
Marcus

@Wortvogel: nach allem was ich davon schon gehört habe, solltest du das Review zu „The Human Centipede“ auf dem Klo filmen.

Und „The Pack“ nehm ich in Köln in Augenschein. Aber ach, das word of mouth ist in der Tat unterwältigend…

Philip
Philip

Auf einen schönen Verriss warte ich auch schon die ganze Zeit 😀

Bei Centipede bin ich auch mal auf deine Meinung gespannt, was ich bislang gesehen habe, spricht für einen ziemlich miesen Film, der ausser der Grundidee des Centipede nichts zu bieten hat und selbst das schockt nicht mal halb so viel, wenn man schon vorher weiß, wa passieren wird und wie das hinterher aussieht.

heino
heino

Okay, noch ein Fall für die DVD

Gregor

Was ginge mir wohl durch den Kopf, wenn ich an den Bahnhof geh und dort einen Typen sehe, der sich ständig im Kreis dreht und in eine Kamera spricht?

Who knows?
Who knows?

@Gregor:
Mal hingehen und dem Wortvogel hallo sagen 🙂

Marko

Auf den Videobericht vom „Human Centipede“ freue ich mich. So eine „coole“ Idee, und dann so ein versemmelter Film … 🙁

Peroy
Peroy

Habt ihr den alle schon gesehen… ?

Marko

Wieso alle, der lief hier halt schon, in Hamburg ist auch grad FFF.

Peroy
Peroy

Wie enttäuschend: Ich hab gedacht, weil er als erster gelistet wird, wäre Peter Stormare der „freudlose Frank“… aber jetzt ist er doch wohl wieder nur als Drecksack getypecasted…

trackback

[…] experimentiert. 2009 waren die pantomimischen Urteile sehr populär, 2010 habe ich mich an Video-Reviews versucht. Das sollte mir die Arbeit erleichtern, war aber ungleich aufwändiger als gedacht. Es hat […]

trackback

[…] ♦ Black Death ♦ Centurion ♥ Chatroom ♥ Clash ♥ Corridor ♦ Devil’s Playground ♥ Enter the Void ♥ Four Lions ♦ Frozen ♦ Gallants ♦ Hybrid […]