01
Aug 2010

BILD, auf ein Wort…

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

… dass du aus einer körperlichen Konfrontation zwischen einem Anwohner und einem Gebühren-Beauftragten, die bislang völlig undurchsichtig ist, gerade diese Schlagzeile destillierst, wundert mich nicht:

gez

… dass du die Jungs von der GEZ nicht leiden kannst, ist schließlich bekannt:

GEZ2

… dass du den Begriff "GEZ-Schnüffler" verwendest, den die GEZ gerne verbieten lassen möchte, weil er u.a. faktisch nicht haltbar ist, überrascht niemanden. Feindbilder sind deine Stärke.

… dass du nicht weißt, dass die "Gebühren-Beauftragten" nicht von der GEZ kommen, sondern Subunternehmer der Landesrundfunkanstalten sind, glaubt dir allerdings kein Mensch.

Warum? Weil du es im Artikel selber zugibst:

GEZ3

Allerdings ist bei dir ein simples Sample in einem Rap-Song ja auch Diebstahl, Kopie, Plagiat, Cover und Hommage. Man definiert sich die Sachen halt so, wie man sie braucht.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
JoDerBaer
JoDerBaer
1. August, 2010 14:02

Nun, ich hatte auch schonmal mit so einem zu tun. Verschafft sich Einlaß mit dem Spruch "Ich komme vom Landratsamt", weigert sich die Wohnung wieder zu verlassen und mußte von mir mit Gewalt entfernt werden. Das Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruchs gegen ihn wurde dann gegen Zahlung einer läppischen Geldbuße von 500 EUR vom milde gestimmten Richter eingestellt. Bei der Verhandlung kam raus, daß er schon einige Vorstrafen hatte… meine Frage an den SWR, wieso da einschlägig Vorbestrafte beschäftigt werden wurde kurz und knapp beantwortet "Das sind nicht wir, das sind Subunternehmer". Tolle Sache.

Wortvogel
Wortvogel
1. August, 2010 14:06

@ Jo: Das ist alles richtig und empörenswert – trotzdem bestätigt es ja diesen Eintrag: Der Mann kam vom SWR, nicht von der GEZ.

Marcus
Marcus
1. August, 2010 14:50

Ist doch eh bald Geschichte….

Achim
Achim
1. August, 2010 18:47

Bin mal gespannt, ob es der Herr Wortvogel mal wieder in 6vor9 bei Bildblog.de schafft.

Der Artikel wäre es wert.

Andreas
Andreas
1. August, 2010 22:16

Kleine Korrektur. Die Landesmedienanstalten konstrollieren den privaten Rundfunk. Zumindest sollten sie das tun. Die Landesrundfunkanstalten wie der NDR machen öffentlich-rechtlichen Rundfunk und schicken auch die Gebührenbeauftragten los.

Wortvogel
Wortvogel
2. August, 2010 08:02

@ Andreas: Natürlich. Saublöder Flüchtigkeitsfehler. Ist korrigiert. Danke.

Thomas R.
Thomas R.
2. August, 2010 10:04

Naja, ich weiß nicht. Wenn vor der Tür jemand steht, der Geld für eine Amazon-Bestellung haben will (und der NUR Geld für Amazon einsammelt), dann fände ich es schon legitim, zu sagen, dass der Amazon-Mann vor der Tür steht. Auch, wenn er sein Gehalt in Wirklichkeit von Amazons Schwester, Mutter oder Tochter bekommt.

Wortvogel
Wortvogel
2. August, 2010 10:20

@ Thomas: Die Landesrundfunkanstalten sind weder verwandt noch verschwägert mit der GEZ, der Vergleich hinkt. Wenn jemand von Ebay bei dir Geld für Amazon haben will, ist er immer noch von Ebay. "Gebühren-Schnüffler" wäre okay gewesen. Aber nicht GEZ.

Robbi
Robbi
7. August, 2010 14:06

Das sind doch Details, die den Bild-Leser gar net interessieren. 😉

Robbi
Robbi
7. August, 2010 14:12

Btw: der Untertitel "er schrie: Ich bin der Gott der ARD" ist ja wohl mal kultverdächtig – Bild pur.

Hatte auch mal einen recht aufdringlichen "Gebühren-Schnüffler" vor der Tür. Der kam ne Woche lang mehrmals täglich vorbei, teilweise zu den unmöglichsten Uhrzeiten (22h abends). Da ich leider nie Zeit für ihn hatte ist er am Ende richtig wütend geworden, und hat mit Polizei und Hausdurchsuchung gedroht. Danach hab ich dann aber nie wieder etwas von ihm gehört. 🙂