26
Jun 2010

Videos zum Vochenende:Katzen + Kröten = FTW! (+ Bonus!)

Themen: Neues |

An unstoppable army:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.viddler.com zu laden.

Inhalt laden

Und weil es eines der unglaublichsten Videos ist, die ich je gesehen – a 0:40 geht es RICHTIG los:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Marcus
Marcus
26. Juni, 2010 13:57

In der Tat beeindruckend: dass sich Krabben "häuten", wusste ich, aber gesehen habe ich es noch nie. Schade nur, dass das Video so hochgespeedet war.

Erst dachte ich übrigens, die kleinen Krabben greifen die große an.

Und das andere Video: die Schildkröte kann sich ja nicht wehren, aber ich hätte nicht gedacht, dass eine Katze sowas mitmacht. Wie sieht’s aus, Torsten – kennst du einen Katzenbesitzer? Und wenn ja, was würde Marlowe zu einem Remake sagen? 😀

Snyder
Snyder
26. Juni, 2010 13:57

WTF? Das zweite Video ist ja mal heftig, wo leben diese Viecher? Da will ich nie hin …

Wortvogel
Wortvogel
26. Juni, 2010 14:08

@ Marcus: Das Thema hatte ich schon:
https://wortvogel.de/2008/06/tiergeschichten/

@ Snyder: Im Grunde genommen häutet sich die Krabbe wie eine Schlange. Es sieht halt nur SEHR creepy aus…

McDuck
McDuck
26. Juni, 2010 14:59

Lecker ist es wohl auch: z.B. Blaukrabben an der US-Ostküste werden als Softshell Crabs nach der Häutung im Ganzen gebraten und verzehrt.

Wortvogel
Wortvogel
26. Juni, 2010 16:01

@ McDuck: Schmecken übrigens sensationell – habe ich anno 1997 auf der DomRep gegessen, als ich dagegen noch nicht allergisch war.

luther
luther
26. Juni, 2010 18:20

Sagen wir mal so… dem Vieh möchte ich nur begegnen wenn es schon tot ist. Die leben im Gewässer um Japan und können einen Durchmesser von bis zu 3,60 m erreichen (mit Beinen). Das Tierchen habe ich mal im Londoner Aquarium bestaunen können. Irgendwie seeeehr gruselig.

Dietmar
Dietmar
26. Juni, 2010 19:05

Da müssen wir mal Sigourney hinschicken. Vielleicht mit ein paar Marines zur Unterstützung.

Marcus
Marcus
26. Juni, 2010 19:40

@luther: erst dachte ich, dir ist bei der Größenangabe wohl das Komma verrutscht. Dann habe ich mal auf Wikipedia unter "Japanische Riesenkrabbe" nachgeschlagen. ’shudder'

@Wortvogel: ah, ein Tierfreund. Das einzige Haustier in meiner Familie war eine Katze namens Putzi, die meine Eltern quasi von unseren Vormietern "geerbt" hatten (oder aus Sicht der Katze: die uns als neue Dosenöffner adoptiert hat). Hunde waren mir dagegen schon immer suspekt.
Vor etwa acht Jahren hat Putzi leider den gleichen Abgang hingelegt wie der Kater auf dem Hof deiner Oma. 🙁