01
Jun 2010

Maul aufreißen geht auch (wo)anders: Wortvogel außerhalb des Wortvogels

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Nur damit ihr es nicht verpasst: Heute habe ich mich ein wenig mit Mikis bei Print würgt angelegt, weil mir seine Thesen zur Rettung des Qualitätsjournalismus (am Beispiel Lena Meyer-Landrut) einfach zu bequem und halbgar erscheinen.

Und bei DWDL ist eben der erste Teil einer Reihe über die Situation der Fiction-Produktion in Deutschland online gegangen, in dem ich fleißig Senf beigetragen habe. Hat Jochen wirklich granatenmäßig recherchiert.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
zero_content
zero_content
1. Juni, 2010 16:10

da du drüben das thema blümchenwiese ansprichst:
hat die redaktion jener zeitung kein problen damit,dass du hier in deinem blog so offen über deine arbeit für tv-pimmel schreibst;oder ist die leser-autoren bindung in diesen sparten nicht so gross?
grüsse

Wortvogel
Wortvogel
1. Juni, 2010 16:13

@ zero_content: Warum sollten die damit Probleme haben? Ich bin freier Journalist, und wer mich anheuert, der kennt meine Arbeit. Probleme hätten die, wenn ich schlecht schreiben würde. Oder illoyal wäre.

Zumal die Schnittmenge zwischen "TV Sünde", "LandIdee" und meinem Blog so groß nicht ist.

Lari
Lari
1. Juni, 2010 16:21

Lena Meyer-Landlust.

Wortvogel
Wortvogel
1. Juni, 2010 16:30

@ Lari: Unbestreitbar schön.

Marko
1. Juni, 2010 16:56

Och, Euer Disput bei print-wuergt.de ist ja brav-zivilisiert … ich dachte, Ihr rammt Euch da verbale Kettensägen in den Hintern. 😉

Gruß,
Marko

Muriel
1. Juni, 2010 18:16

Ich weiß nicht, ob du darauf Wert legst, aber ich fand deine Argumente drüben ausgesprochen überzeugend, und Mikis hat meiner Meinung nach eher dran vorbei geredet.
Ich sage das allerdings auch als jemand, der Bravo und Landlust noch nie und in der Landidee nur einmal deinen Artikel über eigene Hühner gelesen hat.

Wortvogel
Wortvogel
1. Juni, 2010 18:34

@ Muriel: Doch, da lege ich Wert drauf. Danke.

Marcus
Marcus
1. Juni, 2010 18:41

Zum Thema "Print würgt": Wacker geschlagen, Wortvogel!

Aber das hier interessiert mich:

"Die simple Rechnung “Herzblut=Erfolg” und “Copycat=Misserfolg” ist so sympathisch wie falsch. Übrigens ist gerade die “TV Movie” das ewige und beste Beispiel dafür."

Ist die "TV Movie" eine Kopie, und wenn ja, wovon? (Erfolgreich muss sie ja wohl sein, wenn sie sich sogar doofe TV-Spots leisten kann.)
A propos: meiner bescheidenen Meinung nach hat "Europas härteste Filmredaktion" zumindest damals, als ich noch Fernsehzeitungen gelesen habe, eine ganze Menge Stuss mit ihren Sternen bedacht….

Mencken
Mencken
1. Juni, 2010 18:44

Eigentlich geht es in der Diskussion doch nur darum, daß die Landidee gewürdigt werden sollte, weil sie gut gemacht ist und sich gut verkauft. Miki redet da in der Tat etwas dran vorbei, allerdings wohl vor allem, weil es ihm darum im Ausgangspost gar nicht ging.

Wortvogel
Wortvogel
1. Juni, 2010 18:58

@ Marcus: Danke. "TV Movie" kam nach der "TV Spielfilm" auf den Markt, die als Erste 2 Wochen mit Focus auf Spielfilmen bot. "TV Movie" hat das ganze Konzept komplett übernommen, verkauft aber mittlerweile solide mehr als das Original.

@ Mencken: Ob die "LandIdee" nun gewürdigt wird, ist mir schnuppe. WENN aber diese Zeitschriften erwähnt werden, ist es nicht okay, sie basisfrei als Verlierer abzustempeln, obwohl das so nicht stimmt.

Karsten
Karsten
1. Juni, 2010 19:11

Also beim Beitrag auf DWDL.de ist das Foto von dir aber schon etwas älter, oder?? Ich meine gesehen zu haben, dass du bei den diversen letzten Auftritten (Testmoderator bei Blinkenlichten, GEMEINER Pooltauch-Bier Spot, Moderator bei dieser Messe vor ein paar Monaten (Sorry.. Namen vergessen 🙁 ) irgendwie Haare hattest, oder?? 😛

btw: Das war ein ganz schön zivilisierter "Kampf". Vielleicht sollte MTV mal eure Knetpuppen gegeneinander antreten lassen. 😉 (es sei denn, ihr zählt euch nicht zu "Celebrities")

Wortvogel
Wortvogel
1. Juni, 2010 19:44

@ Karsten: Ich mag das Foto einfach. Es ist jetzt knapp zehn Jahre alt. Es gibt eine aktuelle Alternative, die vielleicht in absehbarer Zeit mal offiziell gemacht wird.

Lari
Lari
1. Juni, 2010 20:57

Das von Dir geliebte Foto war offensichtlich auch die Grundlage für ein gewisses Logo (und jetzt, wo ich die Vorlage kenne, kann ich ja mal erwähnen, dass es in der Logo-Version etwas unvorteilhaft umgewandelt wurde. Da hast Du, im Vergleich zum schmeichelhafteren Original, viel zu viel Fett in der Fresse).

Achim
Achim
1. Juni, 2010 21:02

Ich stimme dir zu, wenn du schreibst, sie müsste sich erst einem nationalen Vorentscheid stellen, wenn sie ihren Titel verteidigen soll.
Lena hat jetzt den Sieg eingefahren, das war gut für sie, wenn sie wieder antritt und scheitert, so bringt das weit mehr Schaden für sie als ein erneuter Sieg ihr nutzen könnte.

Peroy
Peroy
1. Juni, 2010 21:40

"@ Marcus: Danke. “TV Movie” kam nach der “TV Spielfilm” auf den Markt, die als Erste 2 Wochen mit Focus auf Spielfilmen bot. “TV Movie” hat das ganze Konzept komplett übernommen, verkauft aber mittlerweile solide mehr als das Original."

Ja, vermutlich, weil die jeder Ausgabe einen Film auf DVD beilegen, nehme ich an. Um rauszufinden, was jeden Tag im Fernsehen kommt, reicht das schlecht gelayoutete, inhaltlich zusammengestümperte Käseblatt zugegebenermaßen auch aus… und wer außer mir kauft sich schon zwei Fernsehzeitungen… ?