17
Jun 2010

Kleine Zwischenmahlzeit

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Ich muss/darf derzeit wieder sehr viel für die LandIdee schreiben, darum wird es in den nächsten Tagen eher kleine Kuriositäten und Fundstücke geben, und weniger lange Texte.

Heute was zum Thema "Pornos können ganz schön frech sein".

Dieses Bild ist sicher eine der kulturprägendsten der 70er Jahre:

Farrah-Fawcett

Wie müssen damals die Leute in der Porno-Videothek ihres Vertrauens geguckt haben, als sie das Cover von "Little Orphan Dusty" sahen?

Little-Orphan-Dusty

Natürlich nahmen es die Produzenten mit dem Begriff "look alike" auch nicht so genau – Rhonda Jo Petty hatte gerade mal die gleiche Frisur wie Farrah Fawcett.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Peroy
Peroy
17. Juni, 2010 21:33

Vielleicht vom Kopf abwärts… ?

Achim
Achim
17. Juni, 2010 23:59

Auf dem gemalten Bild sieht sie FF schon recht ähnlich, auf Fotos nicht so sehr.

Comicfreak
Comicfreak
18. Juni, 2010 00:07

..zumindest ist die Ähnlichkeit schwach genug, um nicht als voellige Kopie zu gelten, aber stark genug, damit jeder, der das Bild kennt (zum damaligen Zeitpunkt Schlappe 80 Prozent der westlichen bevoelkerung) sofort vor Augen zu stehen.

Mathias
Mathias
18. Juni, 2010 08:07

Da sieht’s man mal wieder, die "Who’s Nailin' Paylin"-Videos sind keine Erfindung unserer Zeit…

Psych0se
Psych0se
20. Juni, 2010 06:03

Jo Mathias, damit fasst du den ganzen Eintrag zusammen…

Xenaris
Xenaris
26. Juni, 2010 13:30

Was ich viel interessanter finde, ist, wie sich Schönheitsideale verschieben. Für mich sieht Frau Fawcett aus wie ein mit Leder überzogenes Skelett mit Perücke und ihr Lächeln sehr gequält, also nicht wirklich schön oder sexy. Gut, ich bin auch weiblich, aber ich könnte mir vorstellen, dass viele Jugendliche von heute dieses Foto wesentlich weniger anziehend finden als die von damals.