02
Mai 2010

First Look: "Thor"

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Thor-4Obwohl ich ein Superhelden-Geek bin, und wir wirklich im Golden Age der Comic-Verfilmungen leben (Spiderman, Iron Man, Dark Knight, Watchmen), hat mir die Aussicht auf einen "Thor"-Kinofilm bisher nicht die Hände schwitzig werden lassen.

Machen wir uns nichts vor: die Vermischung von religiös-mythologischen Themen mit moderner Kostümträgerei ist so albern wie bei "Wonder Woman", und der ganze Pseudo-Shakespeare-Sprech des Hammerschwingers ist bestenfalls peinlich ("Get thy hands of thee fairest maiden, foul fiend!!!"). Auch der Gastauftritt in der "Hulk"-Serie konnte niemanden zuversichtlich stimmen.

Aber so langsam werde ich unsicher – mit Kenneth Branagh hat Marvel sicher den einen Regisseur angestellt, der dem Stoff die notwendige Gravitas geben kann, das überlebensgroße Ooomph, den richtigen Schuss Wagner.

Und Chris Hemsworth war im letzten "Star Trek" so gut, dass ich seine Sequenz gesondert erwähnt hatte.

Nun gibt es das erste offizielle Bild – und das sieht in meinen Augen so richtig aus, wie es nur aussehen kann:

thorreveal

Photo by Mark Fellman/Paramount Pictures

Und schau an – es gibt auch schon einen Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Muriel
2. Mai, 2010 14:54

Ich frage das so ganz ironiefrei, wirklich weil es mich interessiert: Was sieht an dem Bild denn richtig aus?

Wortvogel
Wortvogel
2. Mai, 2010 14:58

@ Muriel: Hemsworth ist für mich hier der perfekte Kompromiss zwischen Originaltreue und Goutierbarkeit. Er modernisiert den Look von Thor exakt so weit, wie er muss. Männlich, aber nicht peinlich. Kostüm, aber nicht kostümiert. Archaisch, aber nicht unsympathisch.

Muriel
2. Mai, 2010 15:05

@Wortvogel: Na gut, beim Schauspieler kann ich noch mitfühlen. Das Kostüm selbst sieht für mich auf dem Bild ein bisschen zu viel nach Kunststoff aus, aber ich bin auch nicht so der Comics-Experte.

Tornhill
Tornhill
2. Mai, 2010 19:45

Yay, Thor! 😀
Anders als der Wortvogel war ich da schon länger Fan (also sowohl des originalen Edda-Thor, als auch Marvels Version) und daher ungeheuer hibbelig auf den Film. Branagh ist in der Tat der richtige Mann dafür! Spätestens nach seiner "Zauberflöte" hat er bei mir ja einen Riesenwetzstein im Brett und auch hier traue ich ihm zu, die richtige Menge großen, ungetrübten Pathos' einzubringen, die der Stoff braucht.
Das Bild sieht auch schon sehr gut aus!

Dietmar
Dietmar
2. Mai, 2010 20:33

Ich finde das Bild auch klasse, aber dass der Film interessant sein könnte, mag ich irgendwie nicht recht glauben.

Hm. Glaubte ich bei Iron Man auch nicht.

Aber Shakespeare-Speech? Hatte Kammermeier daher vielleicht seine Idee? 🙂

DerTim
2. Mai, 2010 20:56

Apropos Superhelden: wie ist eigenlich Deine Meinung zur Besetzung des kommenden Green Lantern-Films?

Wortvogel
Wortvogel
2. Mai, 2010 21:02

@ Tim: Ich halte Ryan Reynolds für unterschätzt – er wäre sicher nicht meine erste Wahl für Hal Jordan gewesen, aber das war Robert Downey Jr. für "Iron Man" auch nicht. Also warte ich da ab. Es wird aber sehr schwierig, weil GL einer meiner absoluten Lieblingshelden ist, und ich es den Beteiligten sehr übel nehmen würde, wenn sie den vergeigen…

Marcus
Marcus
2. Mai, 2010 22:09

Ich hoffe einfach mal das Beste. Als 100%-DC-Leser, der sich mit Marvel (außerhalb der meistens sehr unterhaltsamen Verfilmungen) so gar nicht auskennt, habe ich in diesem Fall keine hohen Voraberwartungen, die enttäuscht werden können.
D.h. ich kann mir das Blut-und-Wasser-Schwitzen für den nächsten Batman-Film aufsparen. Aber wenn man die DC-Animated-Sparte mitzählt, dauert das ja auch kein halbes Jahr mehr. Ich sag nur: "Under The Hood". 😀

@Wortvogel: wie gefiel dir "Justice League – Crisis on Two Earths"? Ich fand, das war ein würdiger Nachfolger zu "New Frontier" und "Public Enemies".

Heino
Heino
3. Mai, 2010 20:17

Ich hab da grosses Vertrauen zu den Marvel-Leuten, denn die wissen wirklich, was sie tun. Ich war auch nie ein Fan von Thor, der war mir ebenso wie der Silver Surfer immer zu pathetisch. Aber Hemsworth macht einen guten Eindruck und der Rest des Casts ist auch klasse (Anthony Hopkins, Natalie Portman). Hoffentlich kann Branagh seine Eitelkeit, mit der er ja schon Frankenstein vergeigt hat, im Zaum halten.

Und was Green Lantern angeht:ich hasse Ryan Reynolds. Der ist bisher in jedem Fall als dummdreister arroganter Schwätzer aufgetreten und ain Paradebeispiel für den Begriff Typecasting. Hoffentlich zielen die Macher nicht auf die vermeintlichen Comedyfähigkeiten von Reynolds ab, denn dann wird das eine Katastophe

Peroy
Peroy
4. Mai, 2010 16:35

Off Topic und ohne Thor (aber dafür mit Hammer): http://www.youtube.com/watch?v=jCNc9qL7I5Y

Hat nix mit dem Thema zu tun, ich weiß, aber jeder Mensch auf der Welt muss das gesehen haben ! 8)

Peroy
Peroy
4. Mai, 2010 16:36

"Und was Green Lantern angeht:ich hasse Ryan Reynolds. Der ist bisher in jedem Fall als dummdreister arroganter Schwätzer aufgetreten und ain Paradebeispiel für den Begriff Typecasting. Hoffentlich zielen die Macher nicht auf die vermeintlichen Comedyfähigkeiten von Reynolds ab, denn dann wird das eine Katastophe"

Nein, das wird super, der kann was… 8)

Heino
Heino
4. Mai, 2010 17:59

@Peroy:mag sein, aber nicht das, was ich von einem GL-Darsteller erwarte:-)

Peroy
Peroy
4. Mai, 2010 18:03

Ich weiß nicht mal wer GL ist, von daher ist mir das bums… 8)

Thomas Thiemeyer
11. Dezember, 2010 16:25

Es gibt einen ersten Trailer:

http://movies.yahoo.com/movie/1810026342/video

Ich muss zugeben, für einen Superheldenfilm sieht der sogar ganz unterhaltsam aus. Klassen besser jedenfalls als 'Green Lantern'.

heino
heino
11. Dezember, 2010 19:50

@Thomas:eigentlich ist das nicht der erste Trailer, es ist nur eine etwas erweiterte Fassung. Aber hier sind wir mal einer Meinung, das sieht ziemlich gut aus.