28
Mai 2010

Bonfire (hard)rockt die Nationalhymne: Das hat Deutschland nicht verdient!

Themen: Neues |

Überfällig war’s – aber ich hatte das eher von Scooter oder den Scorpions erwartet:

http://www.youtube.com/watch?v=memG7VVk28o

Die Onkelz hätten die erste Strophe nicht ausgelassen!

Aus gegebenem Anlass…



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
29 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Burner
Burner
28. Mai, 2010 15:11

Das hat weder Deutschland noch Deine Leserschaft und am allerwenigsten die Rockmusik verdient. Das Ding hier verursacht bei mir beinahe schon körperlichen Schmerz. Gott, was für eine Sch…..!!! Den Verursachern wünsche ich jedenfalls chronischen Schliessmuskelschwund. Ach ja: Die Scorpions sehe ich nicht gerne im Zusammenhang mit diesem Beitrag. Die sind dann doch ein ganz anderes Kaliber.

gnaddrig
gnaddrig
28. Mai, 2010 15:15

Au, das schmerzt. Bist Du verrückt, das unter „Lustiges“ zu hängen? Über die erste Strophe kann man reden, obwohl die sicher nicht zu den stärksten Texten vom Hoffmann von Fallersleben zählt. Aber dieses halb nervöse und halb obercoole um-die-eigentliche-Melodie-herumgeeiere ist unsäglich. Und mich wundert, dass die nicht allesamt spätestens bei 1:54 vor lauter Coolheit hintenüberkippen.

Eine anständige Verhardrockung des Deutschlandliedes fände ich natürlich klasse, aber so geht das überhaupt nicht. Schon lange nicht mehr so was Peinliches gesehen. *geht schaudernd ab*

Rocket
Rocket
28. Mai, 2010 15:20

Das Ding verursacht mir Sicherheit GBMs. Schrecklich.
Aber die Onkelz sind mittlerweile nicht mehr so rechts, wie alle immer glauben – sag ich als Nicht-Fan.

Dr. Acula
28. Mai, 2010 15:26

Bonfire waren vor 20 Jahren mal zwei Jahre lang gut (bzw. "okay"). Wer sich mal ganz gepflegt das Hirn wegschmelzen lassen will, organsiere sich ihr deutschsprachiges Album "Freudenfeuer". Das ist ungefähr so Rock wie Truck Stop…

Maike
Maike
28. Mai, 2010 18:10

Anfang der Woche hab ich erst für ein Onlinemagazin eine Kritik zu diesem Stück deutschen Wahnsinns verfasst. Und die fiel genauso negativ aus… Schön, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin.

Marcus
Marcus
28. Mai, 2010 20:34

Oooooookay. Dreierlei:

1.) Aua.

1,2.) AUA!

1,5.) AAAAAUUUUUUAAAAAA!!!!

2.) Liebe Bonfirer. Um es mit den unsterblichen Worten von Damian Wayne, dem Sohn des Batman, in Batman & Robin #3 zu sagen: "You just redefined wrong."

3.) Ich bin gewiss kein Hardrock-Experte, aber: als "Gitarrensolo" einfach einmal die Gesangsmelodie auf der elektrischen durchzugniedeln, ist doch schon eine ziemliche kreative Bankrotterklärung, oder? Das dürfen nur Weezer, und die sind ja auch keine Metaller.

heino
heino
28. Mai, 2010 21:22

Ich wusste gar nicht, dass es diese Nichtskönner immer noch gibt. Und für dieses Machwerk sollte man die ausbürgern *kotz*

@Burner:hast du mal "Du bist so schmutzig" von den Scorpions gehört? Die hatten durchaus schon ein solches Niveau erreicht, haben sich aber inzwischen wieder auf alte Tugenden besonnen.

@Rocket:mag sein. Peinlich schlecht sind sie trotzdem

luther
luther
28. Mai, 2010 21:56

Bonfire war mir nicht wirklich ein Begriff, dieser Kelch ist irgendwie an mir vorüber gegangen. Und ich kann nur sagen: Zum Glück!!!

Was die Jungs (älteren Herren) da abliefern ist, Pardon, unter aller Sau. Ich kann nur hoffen, dass ich hier unsere Hymne zum ersten und zum letzten Mal in dieser grottigen Interpretation gehört habe.

Nardon
Nardon
28. Mai, 2010 22:54

-ohne Worte-

Lari
Lari
29. Mai, 2010 01:08

Würden wir nicht in einem Jahrzehnt leben, in dem selbst Spießertechnotypen Rolling Stones – Glitzershirts tragen, in dem sich also sowieso jedweder semiotischer Zusammenhang in Richtung Postmoderne verabschiedet hat, dann könnte man den Clip als Verrat an Stromgitarre und Rock’n’roll deuten. So aber isses halt einfach nur scheiße.

Mencken
Mencken
29. Mai, 2010 01:56

Für meine Ohren klingt das eigentlich genau so, wie es Deutschland redlich verdient hat, aber Uhrzeit und Alkoholpegel mögen da durchaus einen negativen Einfluss haben.

Philip
Philip
29. Mai, 2010 03:31

Das klingt für mich eher nach ZDF Fernsehgarten, als nach Hardrock. Vielleicht hätte man noch die zweite Strophe einbauen können, die ist doch am stimmungsvollsten 😉

Baumi
29. Mai, 2010 05:31

Immerhin: Wenn jemand mal fragen sollte, was guter, ehrlicher Rock ist, hat man jetzt wenigstens sofort ein Negativbeispiel zur Hand…

Burner
Burner
29. Mai, 2010 06:54

@heino: Touché! "Du bist so schmutzig" schmerzt in vergleichbarer Weise. Ich meinte nur, dass die Scorps im Gegensatz zu Bonfire eine Legende mit veritabler Weltkarriere sind. Andererseits macht genau dieser Umstand den Schmutzig-Song noch unverzeihlicher…

@Marcus: Die Gesangsmelodie bzw. den Chorus im Solo aufzugreifen ist ein legitimes Mittel, welches aber nur selten funktioniert. (Am ehesten noch in Balladen.) Das ist in diesem Fall aber egal, denn selbst ein Solo von Eddie van Halen könnte diese Scheisse nicht aufwerten.

Rocket
Rocket
29. Mai, 2010 10:44

@heino: Hab nicht das Gegenteil behauptet 😉

El Lumpo
El Lumpo
29. Mai, 2010 13:24

Aua. Ich habe nicht bis zum Ende durchgehalten. Bemerkenswert fand ich aber den müden Kick des Frontmannes am Anfang (der wohl zum ersten Mal gegen eine Pille tritt), der sich nichtsdestotrotz in einen über Deutschland fliegenden Feuerball verwandelt. Glückwunsch!

heino
heino
29. Mai, 2010 19:00

@Rocket:bei den Onkelz bin ich empfindlich, weil mir zuviele Leute begegnet sind, die die tatsächlich für gute Musiker halten. Ein Arbeitskollege liess sich sogar mal zu der Behauptung hinreissen, die wären bessere Musiker als Tool. Manche Leute haben echt keine Verwendung für ihre Ohren……….

Achim
Achim
29. Mai, 2010 21:22

Meine Güte! Was für eine Scheiße, schlimmste Popmusik mit Schlagzeug, zu vielen Gitarren und Bass.

Achim
Achim
29. Mai, 2010 22:31

@Marcus:

der "König" der GesangsmeldieaufderEGitarrespieler ist ja zweifellos Ricky King, der hätte das nicht schlimmer spielen können.

Dr. Acula
30. Mai, 2010 01:11

Per heute ist die Nationalhymne sowieso "Satellite".

Howie Munson
Howie Munson
30. Mai, 2010 01:49

Die Überschrift ist falsch… das müsste eher "Bonfire spült die Nationalhymne" oder "Bonfire spuilt* E-Gitarre furchtbar weich" heissen…
*oder wie schreibt man die "volksmusi" version von spielen??

ist Bonfire immer so schlimm???

Mollari
Mollari
30. Mai, 2010 01:56

@ Doc Acula:

Das probieren wir doch gleich mal:

"Einigkeit und Love, ooh, Love!"

Joar, kommt ganz gut.

Peroy
Peroy
30. Mai, 2010 02:58

"@Rocket:bei den Onkelz bin ich empfindlich, weil mir zuviele Leute begegnet sind, die die tatsächlich für gute Musiker halten. Ein Arbeitskollege liess sich sogar mal zu der Behauptung hinreissen, die wären bessere Musiker als Tool."

Na ja… Pest, Cholera…

Masu
Masu
30. Mai, 2010 03:12

Bonfire, Audi, Menowin Fröhlich, Don Alphonso, … Ingolstadt hat’s echt nicht leicht ,)

Sam Schmidt
Sam Schmidt
11. Juni, 2010 17:30

Hey Jungs, jetzt aber mal ehrlich: Was ist Schlimmer ? Das Gejaller von Xavier Naidoo wie bei der letzten WM oder die Nummer von Bonfire? Hab´s eben zum ersten Mal gehört und hatte ne Gänsehaut, echt wahr! Aber is ja auch egal, ich find die Kritik zu krass!

LG Sammy

Dietmar
Dietmar
11. Juni, 2010 22:38

Ich muss an die Flippers denken …

IhrSeidScheisse
IhrSeidScheisse
19. Juni, 2010 22:16

BONFIRE ist die GEILSTE BAND der WELT und IHR SEID ALLE SCHEISSE!!!!!!!!!!!!!!!!

Wortvogel
Wortvogel
19. Juni, 2010 23:29

@ IhrSeidScheisse: Und Bonfire kann froh sein (FROH!), solche Fans zu haben…

Dietmar
Dietmar
20. Juni, 2010 08:06

Das macht traurig. Wir sind alle scheiße? Echt alle? Ach menno …

🙁