05
Okt 2009

"Twilight" – die Joss Whedon-Version

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Ich denke mal, so (kurz) wäre die Vampir-Schmonzette gewesen, wenn der "Buffy"-Macher sich daran versucht hätte:

Ein Video der amüsanten Sendung "Attack of the Show", mit der bezaubernden Olivia Munn (hier als Vampirjägerin zu sehen).



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
trackback
5. Oktober, 2009 11:16

[…] 5. Oktober 2009 · Kommentar schreiben Weil wir doch neulich hier ne Diskussion über Twilight und Southern Vampires/True Blood hatten. Klick mich! [via Wortvogel] […]

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
5. Oktober, 2009 12:04

Da hat mal einer den Nagel auf den Kopf getroffen. 🙂

luther
luther
5. Oktober, 2009 16:21

Jaaaa.. wenn Twillight in der Machart gewesen wäre, dann hätte ich ihn mir doch tatsächlich angesehen. Tausche Schmalz gegen Blut und alles wird gut 😉

xanos
xanos
5. Oktober, 2009 16:52

Twilight? Use Protection!

Heino
Heino
5. Oktober, 2009 21:40

Naja, bei Buffy ist der Schmalz aber teilweise auch in Hektolitern aus dem Bildschirm gelaufen. Besonders in der dritten Staffel mit der nervtötenden Buffy/Angel-Konstellation.

Wortvogel
Wortvogel
5. Oktober, 2009 21:47

@ Heino.: Trotzdem würde niemand Buffy mit Stella, und Angel mit Edward verwechseln.

Dietmar
Dietmar
5. Oktober, 2009 22:39

romantische Milchbubi-Vampire: *bluäch*

Heino
Heino
6. Oktober, 2009 18:32

@Wortvogel:hab ich ja auch nicht gesagt und ich mag die Serie nach wie vor sehr gerne. Aber so ganz unschuldig an dem Scheiss mit den poppenden Vampiren ist Whedon in meinen Augen auch nicht. Auch wenn wir dieses Übel hauptsächlich Anne Rice zu verdanken haben dürften

Jo
Jo
12. Oktober, 2009 20:43

Buffy -> Bäää, Firefly -> Yäää !