… ich kann mich nicht erinnern, in den letzten 10 Jahren eine andere private Tragödie erlebt zu haben, die vom Leidtragenden selbst derart öffentlich ausgewalzt wurde, wie der Unfalltod Ihrer Frau. Wie Sie die BILD zum medialen Beichtstuhl machten, und Schlagzeile um Schlagzeile lieferten, bis mit der neuen Freundin das Happy End vermeldet werden konnte, fand ich grenzwertig, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Nun heißt es, das sei Ihnen mit Verspätung auch aufgefallen:

steinerAuffällig scheinen mir nur vier Details dieser Erkenntnis:

  • Sie gehen in die Medien, um sich über den Medienrummel zu beschweren
  • Sich selbst werfen Sie lediglich vor, nicht rechtzeitig „abgeblockt“ zu haben
  • Das „selbstkritische“ Interview geben sie der BILD-Schwester „Die Welt“
  • Bundesweit werben Sie derzeit in einer Anzeigenkampagne für BILD

Wissen Sie, wie ich das finde? Immer noch grenzwertig. Und Sie können „grenzwertig“ gerne noch durch strengere Begriffe ersetzen, wenn Sie wollen…



avatar
14 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
12 Comment authors
ReflexionMossGrinsiKleinPoChristian H.Knud Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Andi
Andi

Das Schöne an der BILD-Werbekampagne: Jeder, der da auftritt, hat sich automatisch als ernstzunehmender Mensch disqualifiziert.
Das ist bei Leuten wie Sarah Connor nicht weiter schlimm. Aber was macht die Frau Saalfrank da nur?
Und ganz schockiert war ich ja von MMW. Der wirkte wie eine Parodie seiner selbst. Aber eine gaaaanz üble…

Manuel

Nun ja, sicherlich denkt Matthias Steiner nicht wirklich viel nach, bei dem was er tut. Einer, der als Lebensaufgabe schwere Gewichte in die Höhe stemmt und sie dann wieder fallen lässt, ist sicherlich nicht der intelligenteste Medienmensch.

Muriel

@Andi: Zwei Verständnisfragen, weil ich in Medienfragen nicht so firm bin: Frau Saalfrank ist die Super-Nanny, oder? Wo ist da die Überraschung, dass die nicht ernstzunehmen wäre? Und wer MMW ist, fällt mir auch gerade nicht ein.

charlotte sometimes

respektlos der freundin gegenüber? wie sieht das denn mit der toten frau aus auf deren windschatten er zu berühmtheit gereist ist? DAS finde ich respektlos.

Andi
Andi

@Muriel
Sorry für die Kürzel:
Also, ja, Frau Saalfrank ist die Super-Nanny und die halte ich eigentlich für intelligent.
Und sie macht Wahlkampf für die SPD. (Na gut, das kann man jetzt so oder auch so deuten…)

Und „MMW“ ist der vom Straßenrocker zum Edel-Rockstar-Darsteller gealterte Marius Müller-Westernhagen. (War übrigens auch mal ein toller Schauspieler in „Schneemann“ oder „Theo gegen den Rest der Welt“. Ist ein oder zwei Jahrhunderte her, gefühlt.)

reptile
reptile

Frau Saalfrank hatte sich selber mal negativ über die Bildzeitung in interviews geäussert wenn ich mich nicht ganz irre. Und auch Ihr Statement im Spot ist ja eigentlich negativ, hat aber trotzdem eine werbewirksamen Effekt. Zudem macht das da ja wohl keiner Gratis…….

Manuel

Steht aber drunter, dass die das alle gratis machen würden.

Gerade deswegen kotzt es mich ja so an.

Dietmar
Dietmar

@Manuel: Ich finde es auch eher abschreckend, dass Prominente ihre Prominenz für politische Parteien einsetzen. Was soll das? XY ist cool, dann wähle ich jetzt auch diese Partei?

Dass Matthias Steiner das ernst gemeint hat mit dem Foto seiner Frau, glaube ich eigentlich. Ich denke, dass er einfach gar keine Vorstellung hat, wie Medien funktionieren und absolut naiv darangeht. Der merkt gar nicht, dass das, was er da tut, nicht so ankommt, wie er das vielleicht haben will, beziehungsweise dass das eine tatsächlich grenzwertige Selbstinszenierung ist.

Man will gar nicht alle Details wissen. Andererseits ist er auch ein motivierendes Vorbild allein schon durch sein Bestehen im Leistungssport trotz seines Diabetes. Jetzt ist er dabei, die Grenze zu überschreiten, die mediengeile Inszenierung von sportlicher Leistung trennt. Vielleicht kann ihm Boris Becker mal ein paar Tipps geben.

Jan
Jan

„Liebe Promi-Singles“…, „Lieber Matthias Steiner“… – ist der Wortvogel etwa jetzt auf dem Weg zum zweiten FJ Wagner (Hier folgt ein Zwinkersmiley)?

Knud
Knud

Hat jemand eine Idee, warum sich so viele Promis für die aktuelle BILD-Kampagne hergeben? Ich wundere mich immer wieder, wer da alles mitmacht.

Christian H.
Christian H.

@Knud:
Das habe ich mich auch gefragt und da mal diesen Artikel gefunden. Anscheinend denken die, dass sie der Bild damit eine vor den Bug geben. Was aber mit Sicherheit nach hinten losgeht. War insbesondere z.B. von Kretschmer und Gysi entsetzt…
http://www3.ndr.de/sendungen/zapp/archiv/printmedien/bildkampagne102.html

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo

Ich sag nur zu den Promies „Money makes to world go round“. Und Axel Springer hat reichlich Moss.

Moss
Moss

@GrinsiKleinPo: das ist eine Verleumdung. Axel Springer hat nicht mal einen wie mich, sonst sähen seine Druckwerke nämlich ganz anders aus. Lesbar vor allem.

Reflexion

Grenzwertig ist für solch einen Medien-Exibitionisten echt noch freundlich ausgedrückt. Damit könnte mensch auch anders umgehen. Im übrigen ein spannender Blog: Ich bin fasziniert auch wenn ich viele Dinge anders sehe…