13
Aug 2009

Der erotischste Blog-Beitrag Deutschlands!

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

erol

Nachdem wir neulich schon die albernen Zahlen-Spielereien hatten, über die ich mich so gerne wie unnötig aufrege, können wir heute gleich mit einem anderen Ärgernis des Boulevards weitermachen: der beliebigen Ernennung irgendwelcher Personen und Eigenschaften zum Superlativ.

So verkündet die BILD heute, Erol Sander sei "der schönste Mann im deutschen TV". Quelle? Keine. Basiert ja auch nicht auf einer Meinungsumfrage, oder einer Wahl. Wird einfach mal so dahingestellt. Schön auch die vage Formulierung "deutsches TV", mit der vermutlich deutsche Produktionen, und nicht das deutsche Fernsehen als solches gemeint ist – sonst müsste sich Herr Sander mit George Clooney und McDreamy messen.

anna

Unvergessen auch die SAT.1-Kampagne zum Start der Telenovela "Anna und die Liebe", die mit einem nicht weniger albernen Superlativ auf Zuschauerfang ging. Da ging es natürlich nicht bloß um ein schüchternes Mädchen – nein, es musste natürlich gleich das schüchternste Mädchen sein! Der Welt!

Es scheint bei Erol Sander ebensowenig wie bei Maria Furtwängler zu reichen, dass es sich um erfolgreiche Schauspieler handelt – irgendwas müssen die einfach besser können oder sein als alle anderen, auch bei RP online:

maria

Da ist sie knapp an einem Zickenkrieg mit Melanie Marschke vorbeigeschrammt – die ist nämlich nicht die erotischste, dafür aber  "die schönste Kommissarin", wenn auch nur im begrenzten Rahmen der Serie "Soko Leipzig". Laut Playboy. Das alteingesessene Altherrenmagazin ist als besonders einfallsloser Wiederholungstäter bekannt – auch diesen Monat wieder:

gundis2

Was mich wirklich nervt, ist die Unnötigkeit des Superlativs: kein Leser würde das Heft am Kiosk mit dem Gedanken liegen lassen: "Nö, wenn die nur eine charmante TV-Moderatorin ist, aber nicht die charmanteste, dann interessiert mich das nicht!"

Carmen Electra war nichtsdestotrotz "die schönste Rettungsschwimmerin der Welt" (Baywatch), Nina Bott "die Schönste der Gezeiten" (GZSZ), Dagmar Siegel "der schönste Single", Andrea Kempter "die schönste Wetter-Moderatorin", Christina Surer "die schönste Rennfahrerin", und Susen Tiedke "die schönste Leichtathletin".

Letztere muss sich um den Titel allerdings mit Sina Schielke balgen, die ebenfalls "die schönste Leichtathletin" ist. Wenigstens kam man das noch nachvollziehen: Frau Tiedtke wurde vom Playboy erwählt, als dieser noch vom Bauer-Verlag kam – Frau Schielke ist "die Schönste" nach Meinung der neuen Burda-Playboy-Redaktion.

Woraus ich schließe: würde ich mich für den "Playboy" ausziehen, wäre ich sicherlich "der schönste Blogger Deutschlands".

Anfragen trotzdem zwecklos.

NACHTRAG: BILD hat natürlich mal wieder das letzte Wort in Sachen "alberner Superlativ":

krieg



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
38 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
PeterPwn
13. August, 2009 21:53

Ist für das tolle Geschlecht nicht "Playgirl" zuständig oder vorher Schniedel ab? Fragen über Fragen…

Der K(r)ampf mit den Superlativen geht mir auch gehörig auf die Eier, aber gut ich kauf eh fast kein Printgedöns mehr. Inzwischen muss man sich ja sogar beim vielbeschworenen "Qualitätsjournalismus" nur noch aufregen, ich sag nur aktueller SPIEGEL.

OnkelFilmi
13. August, 2009 21:57

"Inglourious Basterds" ist laut TV-Digital ja auch "DER Kinohit des Jahres"…

Und bei Gundis Zambo sitzt der Zensursmiley an der falschen Stelle…

Klaus
13. August, 2009 23:15

Gehörig auf die Nerven geht mir da auch die Formulierung ' … aller Zeiten'. Das ist so ein unmöglicher Anspruch für Vergangenheit und Zukunft, dass eigentlich klar ist: Blödsinn! Der blödeste Blödsinn aller Zeiten!

Muriel
13. August, 2009 23:26

Gundis Zambo? Das meinen die doch nicht ernst.
Aber nett, dass auch mal ein Mann auf sein Aussehen reduziert wird. Das ist ja eher selten.

Manuel
14. August, 2009 01:49

Wir sollten eine Umfrage starten. Wer ist der schönste Blogger Deutschlands?

Bernhard
Bernhard
14. August, 2009 02:03

Die Superlative sind natürlich ganz klar alle deplaziert.
Es müsste heißen:
– Der charmanteste Mann im deutschen Fernsehen
– Das schönste Mädchen der Welt
– Deutschlands ehrlichste TV-Kommissarin
– Deutschlands erotischste TV-Moderatorin
– Der schüchternste Kriegsfilm aller Zeiten

Richtig?

cptboa
cptboa
14. August, 2009 02:20

"wäre ich sicherlich “der schönste Blogger Deutschlands”"

danke danke danke für den >schönsten< Spruch des Tages bzw. der Nacht! Der war echt top!! 🙂

reptile
reptile
14. August, 2009 07:31

Das geht mir momentan auch bei der aktuellen Iphone Werbung auf den Zeiger:
"Das beste Iphone aller Zeiten!"
So ist das also! Dann brauche ich nur noch das zu kaufen weil die Nachfolgemodelle UNMÖGLICH besser sein können. Wie Praktisch.

Es gibt auch jedes Jahr ein Persil was noch sauberer und weißer wäscht als das "Persil ULTRA Pearls" vom letzten Jahr. Weißer als weiß. Das beste aller Zeiten. ULTIMATIVE SUPER Formel.

Sir Richfield
Sir Richfield
14. August, 2009 09:30

Gestern sah ich den Versuch der Werbung, sich selbst zu karikieren:

Der totalst-probierigste mittelscharfe [Senf, Anm. d. Kommentators].

Geht allerdings in meinen Augen nicht auf, das es – im Vergleich zur sonstigen Werbung – nicht krass genug ist.
"Derst Ubertotalst-Probierigste mittelstschärfester Senf allerster Urzeitigsten"… Aber das wäre dann wieder ZU deutlich gewesen, dann hätten sich die Schlipsträger wieder (zu recht) verarscht gefühlt.

Ansonsten: Die o.a. Medien lese ich nicht, mitunter aus genau diesem Grund!
(Beim Playboy isses eher der unverschämte Preis für das bisschen Titten im Heft (Und der mitunter extremste (scnr) Gebrauch von Photoshop))

Sir Richfield
Sir Richfield
14. August, 2009 09:36

Das kommt davon, wenn man einen Tippfehler korrigieren will und dann meint, man könnte den Beitrag verlängern und dann erst mal drüber nachdenkt, was man sagen will… Zeitlimit überschritten. Also Doppelpost:

Da ich weiß, dass diese Aussagen nichts anderes sind als (versteckte) Werbung, falle ich aus Prinzip nicht darauf rein. Im Gegenteil, wenn es eine Sendung nötig hat, durch solche Mittel ins Gespräch/Gerede zu kommen, dann kann sie per default für mich nicht interessant sein.
Gegenargument wäre vielleicht, wenn in der Bild mal was von "Die erotischste von den Toten auferstandene Viper-pilotin" gestanden hätte.
Aber eine Taube macht noch keinen Kaffeeersatz und plötzliche Anfälle von Geschmack machen die Bild nicht lesenswert.

PS: Nein, das soll kein Aufruf sein, die Zeit zu verlängern! Eher eine Gedankenstütze an mich, wirklich nur den Tippfehler zu korrigieren.

Gast
Gast
14. August, 2009 09:59

Eine Musikgruppe hat mal mit "Deutschlands meiste Band der Welt" geworben. Das ist mal ein Superlativ.

Dr. Acula
14. August, 2009 11:08

@Gast
Knorkator, yeah. Die wollte ich auch schon erwähnen…

Wortvogel
Wortvogel
14. August, 2009 11:12

@ Gast/Acula: Ja, aber das ist ja schon eine Parodie auf "Deutschlands meiste Kreditkarte" (was ich oben reingenommen hätte, wenn ich dran gedacht hätte – hätte, hätte, hätte…).

@ reptile: schon als Kind habe ich manchmal auf dem Trödelmarkt antike Werbeschilder von Persil gesehen, die mit "weißer als weiß" warben. Da war mir klar: entweder galt vor 100 Jahren mittelgrau schon als weiß, oder die Laken strahlen bald wie 200 Watt-Birnen. Dritte Möglichkeit: der Spruch ist Unfug.

Asmodeus
Asmodeus
14. August, 2009 11:39

Wenn Marmeladen eine "Noch bessere Rezeptur" haben, da frag ich mich "War die Rezeptur vorher nicht gut?"

Peroy
Peroy
14. August, 2009 12:07

Wer keine Probleme hat, macht sich welche…

Howie Munson
Howie Munson
14. August, 2009 13:10

@Asmodeus
bei der besseren Rezeptur von "Lebensmitteln" frag ich mich für WEN das nun besser ist…

…wenn ich das Zeug schon vorher mochte, muss ich mich wahrscheinlich umgewöhnen und wenn ich es vorher nicht essen mochte, ist es doch meist trotzdem noch ungeniessbar… (ok das ist jetzt eine eher theoretische Annahme, ich probiere Dinge nicht nur, weil "jetzt neu" drauf steht)

bleibt also nur ein "besser für den Hersteller" und der aufdruck ist nur eine höfliche Formulierung für "friss oder stirb" *gg* (für nur noch 3,50)

PabloD
PabloD
14. August, 2009 13:31

@Asmodeus: Nö, hier zeigt ja das Wort "noch" die Steigerung einer eh schon guten Ausgangslage an. Bei einer nur "besseren Rezeptur" könnte man dagegen schon auf eine vorher miese Qualität schließen.

Ändert natürlich nix an der blöden Werbesprache an sich.

Andy Simon
Andy Simon
14. August, 2009 13:36

Da bisher keiner drauf hinweist… die Formulierung "ultimativste Hit-Compilation aller Zeiten" (fand ich) setzt dem noch mal eine Krone auf…

Wortvogel
Wortvogel
14. August, 2009 13:40

@ Andy: Über die Steigerung des Unsteigerbaren hat Sick auch schon eine hübsche Kolumne geschrieben – findet sich auf seiner Webseite.

Baumi
14. August, 2009 14:30

Erfrischend ehrlich fand ich da den Slogan, den ich auf den Dosen eines Energydrinks in Australien gesehen habe: Nachdem die alte Rezeptur wie Blei in den Regalen lag, prangte auf den neuen Dosen groß: "New! Tastes nothing like the old one!"

Tornhill
Tornhill
14. August, 2009 15:55

Gundis Zambo? Nie gehört…Ist das wirklich ein Name? Ich hielt es erst für einen Ausruf á la "Potzdonner!".

Und das irgendwas "…aller Zeiten" nervt mich auch schon länger. Schon deshalb weil, wie es der Bastei-Lektor Schönenbröcher mal anmerkte, das auch die Zukunft umfasst und damit eine seeeehr wackelige Prrognose erstellt.

reptile
reptile
14. August, 2009 17:41

Grade gelesen:
""Bild": ProSieben dreht härteste TV-Show aller Zeiten"

Es geht um die Sendung "Einzelhaft", ein Format welches mal eben die "Blackbox" aus "Das Experiment" real umsetzt.

Manuel
14. August, 2009 17:46

Läuft in Amerika schon seit Jahren, also wieder eine billige Kopie.

Dr. Borstel
15. August, 2009 15:19

Da gibt es doch diese putzige RTL-Show "Die zehn …", in denen irgendsoeine Wasserstoffblondine jede Woche Promis und solche, die es gerne wären, anhand ungenannter Kriterien in Sinnlos-Rankings quetscht. Die Folge "Die zehn sinnlosesten Superlative" gab es bisher allerdings noch nicht. Ganz zu Schweigen von den "Zehn bescheuertsten TV-Shows". Wobei das wirklich mal an der Zeit wäre …

Sebastian
15. August, 2009 21:01

Sehr dreist war seinerzeit "Das ist der klügste Mann Deutschlands". Gepriesen seitens der Bild wurde so Prof. Werner Sinn.

Dietmar
Dietmar
15. August, 2009 23:23

Macht Sinn.

(´Tschuldigung, der Kalauer bot sich an, und bevor ein Anderer hier billige Witze macht …)

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
16. August, 2009 08:32

Was sagt uns das alles? Nun mir sagt es, Finger weg von Sachen die mit dummdreisten Aussagen auf sich aufmerksam machen wollen. Werbefutzis sind für mich nur noch Eintänzer in der Fischbratküche und ehr zu bemitleiden. Schreiberlinge die mit superlativen um sich werfen, sind mitteilungsgeile Tintenkleckser. Beide Sorten Lebenwese werden behandelt wie es sich gehört, mit Ausgrenzung und Sozialterror. Persönlich bin ich ja der Meinng, dass die Zeit kommen wird wo man solche Schaumschläger auf dem von ihnen erzeuten Medienmüll öffentlich verbrennen wird.

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
16. August, 2009 08:33

btw gab es nicht irgendeine Geflügelwurst die Zambo im Namen trug?

OM
OM
17. August, 2009 10:04

Was ein Spass:

Ihr müsst auf Bild.de mal "schönste moderatorin" suchen lassen…..man kann also sogar abstimmen!

Wortvogel
Wortvogel
17. August, 2009 10:13

@ OM: Das ist was anderes – dann hat die Bezeichnung "schönste Moderatorin" ja einen Background (wurde gewählt).

Peroy
Peroy
17. August, 2009 12:39

"Was sagt uns das alles? Nun mir sagt es, Finger weg von Sachen die mit dummdreisten Aussagen auf sich aufmerksam machen wollen. Werbefutzis sind für mich nur noch Eintänzer in der Fischbratküche und ehr zu bemitleiden. Schreiberlinge die mit superlativen um sich werfen, sind mitteilungsgeile Tintenkleckser. Beide Sorten Lebenwese werden behandelt wie es sich gehört, mit Ausgrenzung und Sozialterror. Persönlich bin ich ja der Meinng, dass die Zeit kommen wird wo man solche Schaumschläger auf dem von ihnen erzeuten Medienmüll öffentlich verbrennen wird."

Sind wir ein kleines bisschen Faschist… ?

Dietmar
Dietmar
17. August, 2009 13:06

,,Sind wir ein kleines bisschen Faschist… ?"

War das eine rhethorische Frage… ?

Peroy
Peroy
17. August, 2009 13:26

",,Sind wir ein kleines bisschen Faschist… ?”

War das eine rhethorische Frage… ?"

War DAS eine rhethorische Frage… ? 😕

Dietmar
Dietmar
17. August, 2009 13:28

Ja.

(Ich fand´s lustig, also, eine offensichtlich rhethorische Frage mit einer …

naja, egal.)

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
17. August, 2009 16:26

Peroy, umd deine rhetorische Frage zubeantworten. Ja, du nicht auch?

Dietmar
Dietmar
18. August, 2009 01:05

Es gibt übrigens jetzt eine tolle Editier-Funktion …

trackback

[…] meine bisherigen Ausführungen zu diesem Thema verfolgt hat, wird es ahnen können: Natürlich ist Isabel Edvardsson NICHT die erste Frau, die […]

Hans Hering
27. April, 2010 06:56

Sie ist die Schönste!!!