27
Jul 2009

Kulturcrash: Iron Man & Wolverine Anime

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Nein. Nein, nein, nein. Und nochmals: nein.

Schon von der visuellen Anmutung passen die krachledernen Marvel-Helden nicht in weibisch-homophile Anime-Produktionen. Das sind Welten ohne Schnittmengen. Unter der Ägide von Warren Ellis wird es nun trotzdem probiert – und die ersten Trailer sehen erwartungsgemäß scheiße aus.

Action und Aufwand in allen Ehren – aber Iron Man ist eben nicht Guyver, Wolverine nicht Hellsing, und New York nicht Neo-Tokio.

Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll…

Wolverine:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Iron Man:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
22 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Sir Richfield
Sir Richfield
27. Juli, 2009 16:42

Um mal eine schwarze Lolcat zu zitieren:
"What has been seen cannot be unseen."

ARGH!

Wolverine geht GAR NICHT! Logan ist eigentlich der Prototyp eines Machos und nicht so ein weichgespülter Animechar ohne eigenes Profil.

Die Darstellung des Iron Man an sich ließe ich mir ja noch gefallen – Robot(anzüge) und Japan, das geht ja auch generell gut.
Aber die Umgebung, in der er da agiert… Was soll das? Doomed Megalopolis für Arme? Wäre nicht mal zu retten, wenn sich der als Bison verkleidete Kill Kaulitz umdrehen und "OF COURSE!" brüllen würde…

Wortvogel
Wortvogel
27. Juli, 2009 16:54

Ich denke, der Iron Man-Trailer gibt einen guten Eindruck davon, wie der Live Action-Film ausgesehen hätte, wenn Michael Bay die Finger im Spiel gehabt hätte.

milan8888
milan8888
27. Juli, 2009 17:00

kotz

Dietmar
Dietmar
27. Juli, 2009 17:08

Iiiiigitt!

Die asiatische Welt wird es lieben.

OnkelFilmi
27. Juli, 2009 17:27

Pfft, und? Das sind nichts als Anbiederungen an den japanischen Markt (bzw an Japanophile), bei denen Wolverine und Iron Man besonders beliebt sind, das ist doch nichts neues (es gab ja sogar einen Hellraiser Manga). Die letzte Fantastic Four Serie ging ja auch schon in die Richtung ("Fantastic Four: World’s greatest heroes").

So lange Marvel Animation uns mit "richtigen" Adaptionen beglückt (Ultimate Avengers, Invincible Iron Man, Dr. Strange, Hulk vs., Next Avengers) und Wolverine auch in der neuen Season von "Wolverine and the X-Men" gewaltig die Sentinels in den Arsch tritt, gehen mir diese Animeversionen an ebendiesem vorbei.

Marko
27. Juli, 2009 17:35

Ach Du lieber Himmel. Naja, die Kids werden’s – vermutlich – lieben, also was soll’s …

Gruß,
Marko

Heino
Heino
27. Juli, 2009 18:31

Gab es das nicht auch schon mit Spider-Man und Batman? Wird vermutlich irgendwann auf RTL 2 laufe und von mir ignoriert werden

lostNerd
lostNerd
27. Juli, 2009 19:00

Es ist bestimmt nicht so schlimm wie die Hollywood-Version von Akira, die in ein paar Jahren auf uns zukommt.

Dietmar
Dietmar
27. Juli, 2009 19:28

Das ist nicht egal *aufreg*!

Dieser Anime-Manga-Dreck macht die ganze Kultur des Originals in´n Arsch!

Dietmar
Dietmar
27. Juli, 2009 19:29

Oh! Smiley vergessen:

🙂

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
27. Juli, 2009 19:56

Dietmar, sowas sagt man aber nicht. Wolverine als Püppy ist eine Schande. Eigentlich ein Grund den Produzenten öffentlich mit Honig einzuschmieren und auf einen Feuerameisenhaufen festzubeinden.

Zu Ironman fällt mir nur ein Zitat aus Doc. E.E. Smith Lensman-Saga ein. Er sah die Strahlen auf sich zurassen, aber seine unglaublichen Reflexe ermöglichtem ihm, den lichtschnellen …. auszuweichen." Beise Serien werden ihr Publikum finden und mich auch tagsüber in den Schlaf schicken können. Serien die die Welt nicht braucht.

Tornhill
Tornhill
27. Juli, 2009 21:07

Ich bin zwiegespalten!

Mit dem grundsätzlichen Konzept habe ich kein Problem und auch die Figuren (Wolverine, der ja häufig in Ninjakreisen herumhängt und der gesichtslos eiskalte Iron Man, der ins technophile Japan passt) scheinen mir auch gut gewählt, aber das "Wie" ist desaströs.
Iron Man gegen einen der dort wohl häufig anzutreffenden "Sexy Nazis" antreten zu lassen ist ja schon unschön, aber Logan zu verweichlichen, bzw. seine Kräfte einer völlig anderen Figur zu geben geht gar nicht.

Wirkt fast, wie eine Parodie, welche die typischen Anime-Eigenheiten anhand von Marvel-Figuren darstellen will.

kosar34
kosar34
27. Juli, 2009 21:20

@Wortvogel: Oh, Gott! Da sagst du was. Michael Bay macht Iron Man. Noch größere Explosionen. Megan Fox als Pepper und natürlich zahlreiche schöne Einstellungen auf ihren Körper und natürlich der famose Michael Bay Humor. Ach ja und natürlich die US Army nicht vergessen. Was wäre ein Michael Bay ,,Iron Man"-Film ohne US Army. 😉 Auf der anderen Seite: Robert Downey Jr. im Clinch gegen Michael Bay. Hm..ob die Kombo funktioniert hätte. Michael Bay ist ja ein Kontrollfreak und würde sich wohl von Downey Jr. nicht reinreden lassen.
Iron Man ist bei Jon Favreau in guten Händen.
Freue mich schon auf Iron Man 2. 🙂

Lari
Lari
27. Juli, 2009 21:22

Ich hab mir jetzt nur den Ironman angesehen – nee, das ist nix. Genau wie schon beim japanischen Spider-Man ist der Anzug das einzige, was an den originalen Iron Man gemahnt. Der Rest ist x-beliebiger Anime-Kram für Wapanesen, und noch nicht mal sonderlich gut animiert.

kosar34
kosar34
27. Juli, 2009 21:34

Zum Thema: Manga/Anime: Habe mal mit den Besitzern meines örtlichen Comicladens gesprochen. Ohne ihre Manga/Anime-Sektion hätte der Laden längst dicht gemacht. Das Manga/Anime so in Deutschland einschlagen würde, hätte ich damals nicht gedacht. Schon erstaunlich! Besonders der hohe weibliche Anteil an Fans. Da können ja manche Comicverleger nur träumen. Is ja nicht so mein Ding aber Respekt!

OnkelFilmi
27. Juli, 2009 21:42

Kosar, geh mal im Herbst auf die Spiel/Comic Action in Essen – da gehen Dir die Augen über!

kosar34
kosar34
27. Juli, 2009 21:58

@OnkelFilmi: Ich weiß. Und erst auf der Frankfurter Buchmesse. Viele der Kostüme dort..Respekt!!

Nathan
Nathan
28. Juli, 2009 07:59

Wolverine sieht fehlkonzipiert aus, aber Iron Man passt für meinen Geschmack ganz hervorragend in eine irrlichternde Cyberpunk-Potenzierung Japans. Auch der Trailer, oder eher das Action-Display, gefällt mir. Iron Man meets Mona Lisa Overdrive – kann ich gut mit leben.

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
28. Juli, 2009 08:02

Ja die Japaner und ihre Comix. Jetzt wissen wir auch warum die die Regenwälder in Südostasien abholzen. *eg*

blub
blub
28. Juli, 2009 12:07

Ein Wort: BWAHAHAAAA! xD

Lucie
Lucie
28. Juli, 2009 20:31

Wolverine passt nicht. Absolut gar nicht. Das sehe ich sogar, ohne jemals auch nur einen einzigen Wolverine-Comic gelesen zu haben. Sah der nicht mal… männlich aus?

Ironman gefällt mir da schon viel besser, wird die Comicleser aber wohl dennoch nicht ansprechen.

Corvus Corax
Corvus Corax
1. August, 2009 14:55

"Wäre nicht mal zu retten, wenn sich der als Bison verkleidete Kill Kaulitz umdrehen und “OF COURSE!” brüllen würde…"

lol, da mag wohl jemand den Nostalgia Critic 🙂