29
Jul 2009

Jetzt neu: süßer statt saurer Regen!

Themen: Neues |

Schon kurios: als ich eben in den Briefkasten schaue, fällt mir auf, dass die mehrere Meter meiner Straße mit weißen brösligen Brocken übersät sind:

zucker

Eine genauere Prüfung ergibt: Würfelzucker! Allerdings so gleichmäßig und wuchtig zerkrümelt, dass eine geplatzte Einkaufstüte als Ursache auszuschließen ist. Nur in den grasigen Spalten zwischen dem Kopfsteinpflaster haben ein paar Würfel in ihrer namensgebenden Form überlebt.

Rattengift? EU-Überschuss? Sponti-Kunst? Twilight Zone? "Zucker"?



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
22 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
reptile
reptile
29. Juli, 2009 11:26

Achte auf freilaufende Eisbären in deiner Umgebung…

Patrick
29. Juli, 2009 11:44

Fein gemacht. damit werden bestimmt die pflastersteine schön sauber.

donvanone
29. Juli, 2009 12:08

Wie süß…

milan8888
29. Juli, 2009 12:17

Vielleicht ist einfach nur schon das ein oder andere Auto über die Würfel drüber gefahren?

Wortvogel
Wortvogel
29. Juli, 2009 12:31

Milan: dagegen spricht – auch die Würfel in der Straßenmitte sind zerbröselt. dafür spricht – die Würfel unter dem parkenden Auto sind heil.

Aber warum sind die alle so gleichmäßig über ca. 20 Quadratmeter verteilt?

Tobias
Tobias
29. Juli, 2009 12:40

zuckerwuerfelschlacht?

milan8888
29. Juli, 2009 13:34

Wird halt noch ein Mopedfahrer dabei gewesen sein

Till
Till
29. Juli, 2009 13:39

Zuckertüte ohne Einkaufstasche im Fahrradkorb gehabt, bei Wende / Abbiegen durch Kollision mit Gurkenglas aufgeplatzt, durch Zentrifugalkraft verstreut, Zuckerwürfel durch überfahrendes Autos zerbrochen. Alternativ waren die Zuckerwürfel nicht in einer Verpackung, sondern auf dem Weg zum Kindergartenkuchenbacken in einer Tupperwaredose, die sich geöffnet hat.
Man müsste wohl noch mal mit Occams Kettensäge drüber (Rasiermesser reicht hier wahrscheinlich nicht), aber im Prinzip, als Grobstruktur…

Dietmar
Dietmar
29. Juli, 2009 13:40

Kamelle?

Brandenburgerin
29. Juli, 2009 14:10

@Dietmar: meinste die kennen sowas in München? Ansonsten halte ich Deine Theorie für am Besten.

Mr. D
Mr. D
29. Juli, 2009 14:17

Auch nicht unwahrscheinlicher als Eisbären…

Peroy
Peroy
29. Juli, 2009 14:27

Ich war’s !

Dietmar
Dietmar
29. Juli, 2009 15:12

@Peroy: Aha! Sugar-Daddy?

Peroy
Peroy
29. Juli, 2009 17:07

Candyass…

Sigbert
Sigbert
29. Juli, 2009 18:43

Ich geht mit Twighlight-Zone. Die wurden aus einer parallel Dimension in unsere gebeamt weil die andere Dimension durch den Betrieb des LHC von einem schwarzen Loch verschlungen wurde. Einzig einige perfekt geformte Zuckerwürfel konnten der Gravitation standhalten und sind übrig geblieben. Dabei wurden Sie beim zusammenbruch der anderen Dimension (vgl. M-Theorie) in unsere gedrückt.

ganz logisch…

Howie Munson
Howie Munson
30. Juli, 2009 12:41

bei einen der ersten geheimen Beamtest landete halt nur die Tüte am gewünschten Zielort, vom Zucker konnte zudem die innere Struktur nicht wiederhergestellt werden…

…zum Glück entstand kein böser Doppelgänger in Form einer Schachtel Salz *SCRN*

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
30. Juli, 2009 12:47

Dasist also in München passiert. Gut, da gibt es ja den einen oder anderen Privatsender mit ner "Wissenschaftsshow". Ich persönlich tippe auf die Frage "Wie wird Puderzucker gemacht?" und ein Scherzkeks von Redakteur hat sich an die Geschichte mit der Dampfwalze und dem Würfelzucker erinnert. Na ja der Rest ist dann demnächst bei Galileo oder ägnlichem zu bewundern. 🙂

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
30. Juli, 2009 12:51

Nachrag:
Gibt es bei dir in der Nähe nen Grundschule oder einen Kindergarten? Dann könnte es auch eine Horde Kinder gewesen sein, die nicht Zucker-heb-auf spielen wollten du dem Wüfeln mit Hämmern zu Leibe rückten. Kinder können sehr ausdauernt sein. *eg*

milan8888
30. Juli, 2009 17:52

Jetzt weiß ich wo das Zeug herkommt:

http://vimeo.com/5003279

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
31. Juli, 2009 19:54

Es könnte natürlich auch der Drehort von "Angriff des Killer Candies nach Plan B from other space" sein. 🙂

Peroy
Peroy
31. Juli, 2009 20:00

"Es könnte natürlich auch der Drehort von “Angriff des Killer Candies nach Plan B from other space” sein."

Du würdest auch die Bierlachen unter Stadion-Tribünen nach blöden Witzen auszuzzeln, oder… ? 😕

Knut
Knut
1. August, 2009 18:55

Definitiv eine Vorwarnung für deinen heute veröffentlichten Shortfilm – da sieht man am Anfang deutlich die Würfelzucker vom Himmel fallen.
Oder hast du den Film nur unbewusst aufgrund deines Erlebnisses vorgestellt ….. Fragen über Fragen!