09
Jun 2009

"Schnell, mach ma' Radio!" (Mitschnitt!)

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

egoWer heute noch nicht die Schnauze von mir voll hat, kann in der nächsten Stunde in meiner samtweichen Stimme baden – ich bin mal wieder bei EgoFM zu hören, diesmal zum Thema "Kulturflatrate". Die Sendung läuft schon, und Moderator Sebastian meinte, mein Teil sei ca. 22.20 Uhr dran. Es ist ein relativ kurzes, aber (wie ich finde) kompaktes und informatives Interview mit Aussagen, aus denen ich sonst vermutlich einen eigenen Blog-Beitrag gemacht hätte.

NACHTRAG: Hier ist der Mitschnitt:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Peter
9. Juni, 2009 21:18

Gegen deinen Senf dazu als Blog hätte ich trotzdem nix, um die Zeit bin ich leider nicht zu Hause 🙂

Lutz
Lutz
9. Juni, 2009 22:08

Na, dann lausch ich da nochmal rein jetzt.
Wenn du so weitermachst, kriegst du da noch deine eigene Sendung oder wirst der Kulturexperte.

Dr. Acula
9. Juni, 2009 22:22

Grad noch rechtzeitig…

Marko
9. Juni, 2009 22:23

Samtweich? Von wegen — Telefonknarrig wohl eher. 😛

Gruß,
Marko

Jack Crow
Jack Crow
9. Juni, 2009 22:30

Ack, knapp verpasst! Aber das gibts sicher noch zum nochmal hören, oder?

Tom
Tom
9. Juni, 2009 22:31

Wenn ich Deine Postings lese, habe ich manchmal ein wenig das Gefühl, daß Du – bei gewissen Themen – etwas arrogant erscheinst. Eben, im Interview, hast Du wirklich sehr sympathisch geklungen und Du wirktest auch vorbereitet und souverän! Hat mir gefallen!

Simon Johnson
Simon Johnson
9. Juni, 2009 22:35

Hat jemand das Interview mitgeschnitten und wäre so nett es (z.B.Rapidshare) bereitzustellen?

Dr. Acula
9. Juni, 2009 22:35

Zum Thema – Kulturflatrate halte ich auch nicht für das Wundermittel, und ich persönlich sehe in digitalen Downloads auch nicht die mediale Zukunft… ich bin da vielleicht altmodisch, aber ich bin ein großer Fan des physischen Produkts zum Anfassen und ins Regal stellen (okay, Skeptiker könnten behaupten, deswegen sieht’s bei mir auch so aus…) Technisch bin ich aber ganz beim Vogel – wenn die jeweilige Industrie einen vernünftigen, durchdachten und durchschaubaren digitalen Vertriebsweg bereitstellt, sind die Konsumenten (d.h. diejenigen, die nicht EH alles über Torrent holen würden, selbst wenn man’s ihnen in Geschenkpapier mit Schleife im Original vor die Tür stellt) auch bereit, dafür zu zahlen.

Wortvogel
Wortvogel
9. Juni, 2009 22:42

@ Simon: Siehe oben.

@ Tom: So kann man sich irren – ich musste das Interview komplett improvisieren, war keinen Deut vorbereitet. Arroganz? Mag sein. I don’t suffer fools gladly.

@ Doc: Schon klar, du ruinierst dich lieber mit zweitausend schrottigen DVDs, die dir die Bude vollstehen. Neee, das Vorrecht haben bei mir nur Bücher. Die sind heilig.

Stephan
Stephan
9. Juni, 2009 22:50

Wer zur Hölle will denn so einen Schrott wie eine "Kulturflatrate"? Habe davon gerade das erste mal gehört.

Wortvogel
Wortvogel
9. Juni, 2009 22:54

@ Stephan: Dann solltest du den Begriff mal googeln. Geht schon länger rum.

OnkelFilmi
9. Juni, 2009 22:58

Gab’s in der Sendung wieder so grausam üble Studentenmucke wie das letzte Mal?

Stephan
Stephan
9. Juni, 2009 23:00

@Torsten
Das ist aber nicht gerade Fullservice, Herr Blogger 😉

Habe mir das gerade durchgelesen – die Befürworter sollten sich einfach mal mit den Prinzipien der Preisbildung beschäftigen und eine kurze Wirtschaftsgeschichte der DDR lesen, dann kämen sie von sowas schnell wieder ab.

qapla
qapla
9. Juni, 2009 23:02

Ich wunder mich schon lange das man Filme und gerade TV-Serien nicht zum Download anbietet. Der Bedarf ist ja da und warum versucht man dann nicht den zu befriedigen? Lieber kriminalisiert man die Kunden, die nur einfach ein neues Konsumverhalten zeigen.
Gerade aus dem MP3 Desaster sollte man doch gelernt haben. Ich zahle gerne 1-3 Euro pro folge für eine gute Serie und brauch dann kein schlechtes Gewissen haben. Auch wenn ich die Serien im Nachhinein auch immer auf DVD kaufe.

@Doc Acula

Stimmt, auch ich kaufe lieber weiterhin DVD’s und tendiere auch zur BlueRay. Aber ich denke es ist eine
einfache Umstellungssache. Als Filmfan brauchst du ja schon einen eigenen Raum für die DVD’s. Und wer dann noch so schlampig wie ich mit DVD’s umgeht und ständig nur leere Hüllen vorfindet, der wird schon eine Festplatte zu schätzen wissen.

@Tom

Stimmt eine Tendenz zur Arroganz ist durchaus da. Aber das kann ja trotzdem sympathisch sein. Zumal man Arroganz ja auch anders werten kann:-)

Dr. Acula
9. Juni, 2009 23:12

@qapla

BluRay kommt mir so schnell nicht ins Haus. Okay, die erste Hürde ist übersprungen (die Entscheidung im Formatkrieg wollte ich auf alle Fälle abwarten), aber ich bin momentan mit den technischen Möglichkeiten der DVD noch zufrieden.

milan8888
milan8888
9. Juni, 2009 23:14

»ch wunder mich schon lange das man Filme und gerade TV-Serien nicht zum Download anbietet. Der Bedarf ist ja da und warum versucht man dann nicht den zu befriedigen?«

Schau dich mal bei iTunes um

Simon Johnson
Simon Johnson
9. Juni, 2009 23:27

@Torsten:
Danke. Der Player war erst noch nicht zu sehen.
Aber mit dem Euro bist du immer noch nicht ganz warm geworden, oder? 😉

Mahwa
Mahwa
10. Juni, 2009 14:08

Wusste garnicht, dass du so ein McCarthy-Jüngling bist 😛

Wortvogel
Wortvogel
10. Juni, 2009 14:39

@ Simon: Mit dem Euro werde ich NIE warm werden…