05
Jun 2009

Ein aufgeblasener Wichtigtuer – aber würdest DU ihm das ins Gesicht sagen?!

Themen: Neues |

Ja klar, 18 Rekorde im Guinness Buch, 3000 Preise, schnellster Schütze der Welt und aller Zeiten, etc.:

http://www.youtube.com/watch?v=wLnmvseCseI

Mit freundlicher Unterstützung der Abteilung "heilige Scheiße!".



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
39 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Choddy
Choddy
5. Juni, 2009 18:18

'Speed of light!' Sehr geil :o)

Der Typ ist ja wirklich fies schnell.

Peroy
Peroy
5. Juni, 2009 18:22

Wie "aufgeblasen" ? Der kann’s doch…

Der erschießt dich während du mit ihm redest und du merkst es nicht mal… Lucky Luke-Style…

Coole Sau… 8)

Baumi
5. Juni, 2009 18:33

Von sich selbst eingenommen isser sicher – aber wenigstens hat er auch was, um das zu untermauern…

Marc
5. Juni, 2009 18:37

Lahm, ich kenne CounterStriker, die schneller schießen…

Spaß beiseite. Der Typ kann ja aufgeblasen sein wie er mag, aber etwas vergleichbares habe ich noch nie gesehen. Unglaublich!

Paddy-o
Paddy-o
5. Juni, 2009 18:55

Wahnsinn!!

Frage mich nur, was der Kameramann denkt, während der gute Bob mehrmals in seine Richtung ballert ^^

Ich google gleich mal nach gescheiten slow-motion Aufnahmen von ihm… da muss es doch was geben!

Wortvogel
Wortvogel
5. Juni, 2009 19:04

@ Paddy: Leider ist das Video von 1986. Es gab kürzlich eine neue Sendung, in der schnelle Vorgänge mit digitalen High Speed-Kameras und zigtausend Bildern pro Sekunde aufgenommen werden: http://dsc.discovery.com/tv/time-warp/time-warp.html
Sowas müsste man da mal machen!

Martin
5. Juni, 2009 20:20

Dass der Typ genau in Richtung Kamera schießt, ist tatsächlich ziemlich merkwürdig und möglicherweise ein Indiz für einen Fake.
Dennoch, selbst, wenn es ein Fake ist, der Typ ist sauschnell. Von mir 10 Schnelligkeitspunkte und -10 Sympathiepunkte.

Peroy
Peroy
5. Juni, 2009 20:37

Er sagt doch, er schießt mit "Blanks"… whatever, bin kein Waffen-Experte…

Arnonym
5. Juni, 2009 20:46

Das Risiko für den Kameramann läßt sich dank Tele-Objektiven minimieren (geht mit 1/r² zurück:-P).

Außerdem (laut Wikipedia) sind die Blanks Patronen mit Pulver, aber ohne Kugel. Es kommt also ein Feuerstoß in Richtung der Ballons, aber es fliegt sonst nichts weg. Wahrscheinlich würde es auf die gleiche Entfernung mit den Pappkameraden von der BW-Schießbahn nicht funktionieren.

Aber schnell ist der Kerl schon, wahnsinn! Etwas übertrieben seine Präsentation, aber so sind Amis halt.

Arnonym
5. Juni, 2009 20:49

Actually http://en.wikipedia.org/wiki/Blank_(cartridge) and http://en.wikipedia.org/wiki/Fast_Draw are the key to understand the camera mans safety… (sorry, wenn ich englisch lese, denke ich auch schnell englisch)

Asmodeus
Asmodeus
5. Juni, 2009 21:23

http://www.youtube.com/watch?v=1H9EaU2ghTM

In Slowmotion, der Feuerstoss sieht echt scharf aus 😀

Paddy-o
Paddy-o
5. Juni, 2009 21:36

@Asmo: Geil! Danke dir!

Ahaaaa! Das Geheimnis liegt u.A. darin, den Hammer schon IM Holster nach hinten zu ziehen!
Erstaunlich!

Montana
Montana
6. Juni, 2009 03:46

Irre!

An "Time Warp" habe ich auch gleich denken müssen. Heißt hier "Schneller als das Auge" und läuft auf Discovery Channel und DMAX.

Würde mich mal interessieren, wie treffsicher ein scharfer Schuss wäre. Sieht eher danach aus, als ginge die meiste Energie (also auch eine Kugel) richtung Boden.

GrnisiKleinPo
GrnisiKleinPo
6. Juni, 2009 09:35

Sowas können nur Amies. Erstmal alles mit Blei vollpumpen dann fragen. Aber wenn ich es richtig verstanden habe, dann hat er schon angedeutet was für ein Nutzen seine Schnelligkeit hat. Die Wahrscheinlichkeit von hinten erschossen zu werden ist bei dem sicherlich höhr als normal.
Auf der anderen Seite ist der Kerl einer mit nem Stern. Ich persönlich hoffe mal, dass seine Dienststelle ihn unterverschluss hält, denn wer so locker mit dem Colt umgeht, der gehört nicht auf öffentliche Strassen, oder es kann sehr sehr teuer für den Arbeitgeber werden.

Bluescreen
Bluescreen
6. Juni, 2009 09:37

Ich weiss nicht so recht… 18 Guinness-Einträge (die hab ich jetzt aus der Überschrift gelesen)… aber da stören mich zwei Dinge.

Die Waffe sieht aus wie ein Revolver. Die sind normalerweise nicht automatisch. Wie schafft es der Mensch in 2/100stel Sekunden zwei Schüsse abzufeuern? Da kommt die Mechanik und der Abzugsfinger schon nicht mehr hinterher… *Kopfkratz*

So schnell wie er dreht (von "ziehen" kann man nicht mehr sprechen) ist das doch wohl Essig mit dem Zielen. Und dann noch zwei Ziele SO kurz hintereinander. Mit dem Rückstoss des ersten Schusses.

Vielleicht ein Naturtalent, aber ich hab meine Zweifel…

Martin
6. Juni, 2009 09:42

@Bluescreen: Ich bin auch kein Experte, aber deutet das Spannen des Hahns nicht darauf hin, dass er nur einmal den Abzug komplett durchdrückenmuß? Ein leichtes Drücke, um den Hahn auf die Patrone zu hauen, damit Projektil 1 zündet, beim weiteren Drücken den Hahn wieder spannen, die Trommel drehen und Projektil 2 einen Schlag geben?

Aber auch dabei sind mir 2/100stel Sekunden extrem suspekt…

Martin
6. Juni, 2009 09:43

Sorry für meine Rechtschreibfehler im letzten Beitrag – ich bin grad auf der Arbeit und hab' nicht ganz soviel Zeit…

Wortvogel
Wortvogel
6. Juni, 2009 09:51

@ Bluescreen/Martin: Der weiter oben verlinkte YouTube-Beitrag zeigt in Ultra-Zeitlupe sehr schön, wie das mechanisch vor sich geht. Und dass die Geschwindigkeit stimmt.

Bluescreen
Bluescreen
6. Juni, 2009 10:06

Wie gesagt, ich bin nur skeptisch… *tüdelüüü*

Wortvogel
Wortvogel
6. Juni, 2009 10:08

@ Bluescreen: Skeptizismus im Angesicht von Beweisen ist Paranoia 🙂

Und jetzt äußere dich gefälligst zu meinen aktuellen Reviews, du Napfel!

Dietmar
Dietmar
6. Juni, 2009 10:13

Meine Waffenkenntnisse sind auch nicht groß, aber ich kann mir vorstellen, dass an der Waffe gefeilt wurde, um sie schneller zu machen. So kann man z. B. den Abzug druckempfindlicher machen.

Bei den beiden Ballons schießt er zuerst per Abzug, bei dem zweiten Schuß scheint er mit der linken Hand über den Hahn zu fächern.

Ich bezweifele, dass er mit echten Geschossen etwas getroffen hätte. Aber das ist schon verdammt schnell.

Übrigens, von wegen, Gunfights sind nicht historisch: Historisch ist auch sein Holster nicht. Die Colts steckten früher im Hosenbund, der Tasche oder in Hüfthöhe in Holstern. An das Bein gebunden und vor allem schräg nach vorn gerichtet trug das niemand.

Dietmar
Dietmar
6. Juni, 2009 10:15

Ach, und von wegen, das sei das Schnellste auf der Welt, oder so: Ich kenne Instrumentalvirtuosen, die mehr leisten.

Wortvogel
Wortvogel
6. Juni, 2009 10:19

@ Dietmar: Er hat aber auch nicht behauptet, der Holster sei authentisch.

Buche
Buche
6. Juni, 2009 10:32

Das ist schon nicht schlecht. Vor allem da er bei einer Single-Action Waffe den Hammer manuell nachspannen muss für den zweiten Schuss (das macht die linke Hand an der Stelle).
So wie er die Waffe hält (angewinkelter Arm, auf Höhe der Hüfte), und dann mit einer 45er, würde der Wahrscheinlich einen Ballon nicht treffen.
Würde ich mich an der Stelle für einen Praxisversuch zur Verfügung stellen? Wohl eher nicht.

Dietmar
Dietmar
6. Juni, 2009 10:53

@Wortvogel: Ist richtig.

Ich meine nur, sein schnelles Ziehen ginge mit dieser historischen Ausstattung nicht. Oder anders gesagt: Er ist auch deshalb so schnell, weil der Holster sehr kurz ist, die Waffe also schon sehr frei liegt und insbesondere der Abzug leicht erreichbar ist, die Waffe in Handhöhe hängt und grob in Zielrichtung weist. Das ist alles nicht authentisch, was er aber auch nicht behauptet hat; fällt mir nur dazu ein.

Das ist natürlich trotzdem wahnsinnig schnell, und ich staune auch, aber man macht sich ja so seine Gedanken, wie das gehen kann.

Paddy-o
Paddy-o
6. Juni, 2009 11:45

Auf seiner Page http://www.bob-munden.com erfährt man noch so einiges. So bastelt er wohl an den Waffen, damit man damit so umgehen kann.

Dietmar
Dietmar
6. Juni, 2009 12:35

Jetzt fällt mir doch noch etwas ein:

Ein mittlerweile verstorbener (Krebs, was sonst) guter Freund von mir war Western-Fan, kannte sich mit den ,,Helden" jener Zeit gut aus und erzählte mir mal von einem tatsächlich stattgefunden haben sollenden (das ist aber schön formuliert) Gunfight-Duell: Beim Streit am Pokertisch zog einer seinen Revolver, blieb aber mit dem Lauf an der Tischkante hängen, sodass der andere ebenfalls ziehen konnte und ihn erschoss. (Ich weiss nicht mehr die Namen dieser Kontrahenten, aber dieses Duell soll in einen Western zitiert worden sein.)

Jaja, die gute alte Zeit … Romantik pur.

Peroy
Peroy
6. Juni, 2009 12:35

"Wie gesagt, ich bin nur skeptisch… *tüdelüüü*"

Ganz ehrlich: Ich will da gar nicht skeptisch sein. Ich MÖCHTE in einer Welt leben, in der es möglich ist, dass einer jemanden in 2/100steln einer Sekunde über den Haufen ballert… 8)

(und wenn er an der Knarre gefeilt hat, um sie schneller zu machen, und mit einer normalen Pistole 7/100stel brächte, ist mir das immer noch fix genug)

STU
STU
6. Juni, 2009 16:32

ad aufgeblasener Wichtigtuer, so ganz falsch dürfte das laut dem englischen WP-Artikel (http://en.wikipedia.org/wiki/Bob_Munden_(shooter)) nicht sein:

"There has been some controversy over the records that Munden actually held in the past. For instance, Munden once stated that he held "every fast draw record" recorded which is factually incorrect. [2] The only Sports Illustrated article published on Munden states that "no source is willing to verify Munden’s claims" [2] not even the SWCPL competitions where Munden purportedly established his fame. Furthermore, looking at current record holders reveals that Munden holds not a single one.[3] Munden’s justification for this is stating that the "World Fast Draw Federation" simply erased their old records which he held the title to. [4]"

Verdammt cool ist das Video aber trotzdem.

Asmodeus
Asmodeus
6. Juni, 2009 17:09

Okay Leute. JETZT bekomme ich Angst.
Die treffen auch das Ziel -.-

http://www.youtube.com/watch?v=pjivICoq-BA

Choddy
Choddy
6. Juni, 2009 18:34

@Bluescreen
Ich will auch nochmal klugscheißern :o) Wenn der Blanks schießt, dürfte es theoretisch gar keinen Rückstoß geben, da es ja kein Projektil gibt und die ganze Energie somit durch den Lauf entweicht.

Bluescreen
Bluescreen
6. Juni, 2009 22:34

"@ Bluescreen: Skeptizismus im Angesicht von Beweisen ist Paranoia 🙂

Und jetzt äußere dich gefälligst zu meinen aktuellen Reviews, du Napfel!"

Deine aktuellen Reviews… sind interessant zu lesen und machen Spass. Und ich muss/darf dir vertrauen da ich die Filme nicht kenne.

Aber was ist ein Napfel? So eine Bayernklamotte?

Wortvogel
Wortvogel
6. Juni, 2009 22:41

@ Bluescreen: Napfel ist sympatischste Beleidigung, die ich kenne. Total harmlos. Habe ich als Kind mal in einem Donald Duck-Comic gelesen (vermutlich eine Übersetzung von Erika Fuchs).

Bluescreen
Bluescreen
6. Juni, 2009 22:41

@Peroy

Dann nimm doch die Komplettlösung: mit einer 1 MT-Nuklearwaffe killst du in einem Umkreis von ca. 1-2 Kilometern alle Menschen. Das dürften in einem Ballungsgebiet so ein paar Zehntausende sein… wenn Schalke spielt und das Teil knallt dann darüber sind es fast 150000.

Die restliche Hunderttausend verrecken (zu Deinem Leidwesen) leider erst in den nächsten Stunden bis Tagen. Denk mal darüber nach.

Bluescreen
Bluescreen
6. Juni, 2009 22:43

"@ Bluescreen: Napfel ist sympatischste Beleidigung, die ich kenne. Total harmlos. Habe ich als Kind mal in einem Donald Duck-Comic gelesen (vermutlich eine Übersetzung von Erika Fuchs)."

Na gut… dann werd ich jetzt rot. OK? *lach*

Bluescreen
Bluescreen
6. Juni, 2009 22:52

@Choddy
Doch, es gibt einen Rückstoss. Wir haben es hier nicht mit einer Rakete (z.B.) zu tun, welche in einem hinten offenen Rohr steckt. Eine Platzpatrone explodiert immer noch nach Vorne und erzeugt durch die Verbrennung einen leichten Rückstoss.
Wie gesagt: es kann ja alles in Ordnung sein, aber technisch ist das hart an der Grenze. Was der Mann da macht liegt schon an dem Limit, was Maschinenkanonen in Flugzeugen wie F-16 und MiG-31 hinbekommen.

Mathis
7. Juni, 2009 17:47

@Bluescreen: Ich plädiere für einen Schaukampf Bob Munden vs. F-16 … mit scharfer Munition! 🙂

Peroy
Peroy
8. Juni, 2009 16:17

"Dann nimm doch die Komplettlösung: mit einer 1 MT-Nuklearwaffe killst du in einem Umkreis von ca. 1-2 Kilometern alle Menschen. Das dürften in einem Ballungsgebiet so ein paar Zehntausende sein… wenn Schalke spielt und das Teil knallt dann darüber sind es fast 150000.

Die restliche Hunderttausend verrecken (zu Deinem Leidwesen) leider erst in den nächsten Stunden bis Tagen. Denk mal darüber nach."

Aber ich will dem Feind dabei doch ins Auge blicken und sehen, wie das Leben langsam aus ihm entweicht… 🙁

trackback

[…] hier “Istanbul is not Constantinople“. Er zeigt, was für aufgeblasene Wichtigtuer Waffen Schnellschützen sind, berichtet von seinen Problemen mit der Staatsgewalt und last but not least, erklärt er […]