In einigen Foren wird dieser Tage vor Geizdiscount.com gewarnt, einer Webseite, die Konsumenten mit unschlagbaren Preisen für Hardware zur Vorkasse verführt, und dann scheinbar im Regen stehenläßt. Das hat wohl auch interessante Querverbindungen zu der ebenfalls nicht koscheren Seite Discountler, wenn man den Postings in diesem Forum glauben darf.

Was mich aber wirklich begeistert hat, ist der Erlebnisbericht der Userin gabi9191, in deren Blutbahnen vermutlich reines Koffein fließt:

„hi also ich hatte mir vor drei tagen einen plasma tv für 386 euro bestellt und es am selben tag 17:30 noch eingezalht (konnte es halt kaum abwarten) den nächsten tag um 12 uhr habe ich diese seite wo ihr geschrieben habt gefunden bin gleich zum tele. gestürmt habe die sparkasse angerufen da wurde gemeind ich kann nichts mehr tun das geld wäre wohl weg habe mich gleich angezogen bin auf die sparkasse gerannt die vor ort waren auch ziemlich nett habe dann gleich rückbuchung machen lassen und sie hatte auf der postbank angerufen und alles geklärt zum schluss kam raus ich muss abwarten und tee trinken habe am selben abend noch eine anzeige gemacht da ich hier im forum gelesen habe das einer diese dann zur postbank gefaxt hat und diese ein wenig geholfen habe anscheinend am nächsten tag war (gestern) war ich auf der sparkasse und habe mitgeteilt bekommen das ich mein geld zum glück wiederbekommen werde und am selben abend hatte ich es dann auch wieder auf meinen konto nur halt ein bisschen weniger da die sparkasse eine gebühr von 15 euro abzieht aber das war mir auch völlig egal besser als 400 euro eingebüst letztendlich möchte ich mich eig. nur bei allen bedanken die hier in diesen und in anderen foren vor GEIZDISCOUNT.COM gewarnt haben und ihre schlechten erfahrungen mit diesen und anderen shops mitgeteilt haben ohne diesen warnungen wäre ich jetzt wohl 400 euro ärmer und möchte anderen die nicht mehr so viel glück hatten alles gute wünschen und das sie schnell ihr geld wieder bekommen PS: werde wohl nurrnoch in großen und bekannten onlineshops bestellen“

Für den kompletten humoristischen Effekt muss man sich das im Stil von Vicky Pollard vorstellen:

http://www.youtube.com/watch?v=3RvlJBi5ceE



avatar
45 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
20 Comment authors
DietmarChoddyAsmodeusSir RichfieldWortvogel Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Martin

Jaja… Satzzeichen werden immer völlig überbewertet…

Ich bin ja eigentlich nicht von der „Rechtschreib-GeStaPo“ (O-Ton Hennes Bender), doch bei solchen Texten geht mir auch der Hut hoch. Das ist kein Koffeinschub, sondern mangelnder Respekt vor den Lesern, gepaart mit Faulheit. Denn für einen Legastheniker, der ist nicht besser könnte, sind ansonsten bemerkenswert wenig Rechtschreibfehler im Text.

Nur der Stil is‘ für’n Arsch… ^^

Brandenburgerin

warum kürzt sie das wort „eigentlich“ in ihrem text ab? gibts vermutungen dazu?

Lutz
Lutz

*loool*
Ehrlich, als ich den Text anfing zu lesen dachte ich gleich bei mir, dass das wie Vicky Pollard klingt. Als ich dann den eingebetteten Clip sah, konnt ich mich vor lachen nicht mehr halten.

Brandenburgerin

Hatte Brad Taylor aus Home Improvement nicht auch solch eine Freundin?

Philip

Ich sehe die Dame förmlich vor mir, wie sie von ihrem PC aufspringt, aus der Wohnung eilt und dann schnaufend und keuchend vor dem Sparkassenangestellten steht und ihn auffordert sofort alles rückgängig zu machen.

Peroy
Peroy

„Brandenburgerin: Sie kürzt ja auch Telefon mit Tele. ab (zwei Buchstaben gespart!).“

DREI, DU NOOB !

Marko

Solche Texte lese ich nie zu Ende. Für Leute, die keine Zeit haben, vernünftige Sätze zu schreiben, habe ich auch keine Zeit, ihre Texte zu lesen.

Gruß,
Marko

Oldi

Youtube-Kommentare sind ähnlich erheiternd.
Mein Lieblingswort: „qail!!!“ -> geil

Es erwartet ja keiner einen perfekten Aufsatz in Foren/Kommentarbereichen, aber ein bisschen Ausdrucksvermögen sollte man doch mitbringen.

Sigbert
Sigbert

But yes but no but yes but no…

Aber mal ernsthaft, wer so doof ist und beim billigsten Anbieter kauft. Naja ich will nich sagen, der hat es nich besser verdiehnt… Aber einen gewissen Zusammenhang das gerade diese Kundin diesen Verkäufer gefunden hat… also 100% Zufall ist das nicht.

Peroy
Peroy

„@ Peroy: zwei, weil ich den Punkt wieder draufrechne.“

Er hat eine Antwort auf ALLES parat !!!

Marko

@ Peroy: Vor allem hat er Recht …

Gruß,
Marko

Peroy
Peroy

Ja, weil ein Punkt ja auch ein Buchstabe und kein Zeichen ist… *knödel*

Marko

Okay, dann hat sie keine zwei Buchstaben, sondern zwei Anschläge gespart — besser?

Gruß,
Marko

GrnisiKleinPo
GrnisiKleinPo

Zum Thema Abkürzungen. Es geht die Legende, dass ein sehr großes Stück Programmcode beim ausdrucken auf dem Blatt Papier ein einzelnes „A“ hinterließ. Es soll sogar einen Preis gewonnen haben als kürzestes lauffähiges Programm in der Programmiersprache C.

Na ja eigentlich soll es zwei gewonnen haben, den einen für die Kürze und einen anderen für den wohl hinterhältigste Mißbrauch des Präprozessors von C.

Wer nichts mitzuteilen hat soll abkürzen bis zum bitteren Ende. Wer mitteilen will soll schreiben, so das alle des lesen und auch verstehen mögen.

In diesem Sinne.

Peroy
Peroy

„Okay, dann hat sie keine zwei Buchstaben, sondern zwei Anschläge gespart — besser?“

Ei sicha doch… *schmoll*

meistermochi

applaus! 🙂 es passt so!

Dieter
Dieter

IMALTENROMHATMANNURMITGROSSBUCHSTABENUNDOHNEWORTTRENNUNGGESCHRIEBEN.

Manche Dinge kommen eben in irgendeiner Form wieder. (Deshalb hängen auch die schultergepolsterten Sakkos aus den 80ern in meinem Schrank.)

Asmodeus
Asmodeus

In einem Forum in dem ich oft schreibe kommen solche Schreibstile auch öfter vor.

Wenn man dann sagt „Es liest sich schlecht“ bekommt man als Antwort „Ach, stell dich nicht so an, die Anderen verstehen es doch auch.“

Da scheint ein Anspruchsdenken vorhanden zu sein, das besagt „Die Anderen müssen MICH verstehen. Nicht ich muss mich verständlich ausdrücken.“

Dieter
Dieter

@Wortvogel:

Auch die habe ich noch im Schrank!

(Trau´ mich aber nicht, sie zu tragen.)

OnkelFilmi

Ich hab auch noch zwei Lederkrawatten im Schrank. passen immer noch perfekt zum Ledersakko. Man sieht dann zwar aus wie ein 70er Jahre Cop (Life on Mars lässt grüssen), aber egal 😉

OnkelFilmi

Obwohl, in Boston trägt man das immer noch, allerdings eher die Freunde von Whitey Bulger 😉

pa

Fehlt bloss noch „CAPS LOCK IS LIKE CRUISE CONTROL FOR AWESOME!“

Ich bin immer wieder erschüttert, wenn ich von erwachsenen Menschen Emails mit furchtbaren Rechtschreibfehlern bekomme. Ein kleiner Bucshtabendreher ist nicht schlimm, kann jedem mal passieren, aber ein bisschen Grammatik, Orthografie und Punktuation sollten schon drin sein. Absätze auch.

Am meisten nervt mich aber die Fehlerquote im Internet. Besonders in meiner Muttersprache rollen sich mir immer die Zehennägel hoch, wenn ich sehe wie jemand das Äquivalent zum deutschen „ich“ als „ij“ schreibt.

pa

Aua. „Solar Energy Generating Systems“ geht ja noch, aber das zweite tut mir weh…

Stephan
Stephan

Lederkrawatte? Da biste jetzt leider eine Woche zu spät dran:
http://www.munichx.de/planen/muenchen/Substanz/Bad_Taste_Party/12478.php

Simon Johnson
Simon Johnson

SECKS – Simple Exercises Calculated To Keep You Smiling.

gerrit
gerrit

Pfft, das erinnert mich an Schulzeiten. Eine Bio-Lehrerin hatte meiner Banknachbarin als Strafe aufgegeben „ein Referat über alles, was in dieser Woche vorkam, mit jedem Punkt und Komma“ –

Hätte sie damit rechnen können, dass die junge Frau den Teil mit „Punkt und Komma“ ernst nimmt, sich aber mit Bio so gar nicht auskannte? 😉

Desweiteren gilt: ein jeder kehr vor seiner Tür.
Gerne wird in anonymen Foren, wo die Chance gering ist, dass man die andren je treffen wird, „dass“ und „das“ verwechselt, „symphatisch“, „profilaktisch“ oder gerne auch „alla longue“ oder noch fieser „Allah bonnör“- und ganz besonders gruslig find ich diese ewige Kleinschreiberei. Sah schon bei der RAF scheisse aus.

Captain Capslock lässt seine Crew grüßen…

Sir Richfield
Sir Richfield

Nicht zu vergessen der lange verschollene Unterschied zwischen „scheinbar“ und „anscheinend“ und die unzähligen Leute, die ihre Jacke an Hacken aufhängen können.
Bei Letzterem habe ich beinahe gedacht, mir wäre eine der Regeln der Rechtschreibreform entwischt. Gut, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, denn wenn mich eines nicht kümmert, dann sind es diese bescheidenen Regeln, die alles noch komplexer machen, als es ohnehin schon ist.

MfG
Sir Richfield, der „nämlich“ tatsächlich mit h schreibt!

Asmodeus
Asmodeus

Bei „Hacken“ habe ich lange gegrübelt ob ICH es nicht vielleicht falsch schreibe und alle Anderen richtig.

Wie heißt das noch:“Scheinbar ist nur scheinbar anscheinend.“
Den Unterschied muss ich mir aber auch jedesmal wieder aktiv ins Gedächtnis zurückrufen.

Meine Befürchtung ist halt immer, die Leute die in Foren so seltsam schreiben….machen die das auch auf Ihrer Arbeit?

Sir Richfield
Sir Richfield

Ich weiß nicht, wie ich das vorurteilsfrei aussprechen soll, deshalb versuche ich es gar nicht.

Aber ich frage mich bei „den Leuten“ eher, ob die so auch später ihre Bewerbungsschreiben formulieren.
Spätestens bei dem Wort „Hacken“, wenn eigentlich ein „Haken“ gemeint ist, fürchte ich die Leute reden überhaupt nicht mehr. Es muss einem doch auffallen, wenn man es ausspricht. Da kann ja nur bei der Kommunikation im sog. RL was schief gehen.
Wobei wir ja noch nicht bei den Leuten sind, die nicht mal in der Lage zu sein scheinen, unfallfrei eine Tastatur zu bedienen.

Aber gut, von hohen Rössern aus ist gut Lästern. Es ist ja nicht so, als wäre ich fehlerfrei und ich erwische mich auch gerne dabei, die Shift Taste links liegen zu lassen, wenn ich absehen kann, dass der folgende Text doch zu lang wird. In der Zeit in der ich bewußt tippe, hauen Andere noch zehn Antworten in das Forum.
Interpunktion ist eh für die Schwachen! 😉

Dietmar
Dietmar

Das mit dem ,,ss“ ist ein sehr verhasster Tippfehler von mir. Wenn´s schnell getippt ist, kommen auch gerne mal Sätze zustande, die nicht richtig zuende ich verschachtele gedacht.

Dass wär´s dann erstmal.

Dieter
Dieter

Na supi: Jetzt habe ich meinen Klarnamen ,,gespoilert“ …

Dietmar
Dietmar

Das isst auch so!

Sir Richfield
Sir Richfield

„Standart“ – es ist keine Bauweise eines Standes gemeint.
„das wahr mal so“
„Der Wiederstand“
„Das weis ich“

Hmm, COMBO:
„Ich weis das der wiederstant in deutschland mahl standart wahr1“

Choddy
Choddy

Wobei ich sagen muss, dass mir Leute, die sich permanent über meine drei Lieblinge ’scheinbar/anscheinend‘, ‚einzigste‘ und ‚Sinn machen‘ aufregen, mindestens genauso unsymphatisch sind, wie die von Torsten zitierte junge Dame …

Sir Richfield
Sir Richfield

Aufregen nur, wenn es Leuten passiert, die sich Redakteure schimpfen. Online Spielemagazine gerne. An die habe ich Ansprüche. Zumal einige von denen wirklich, wirklich gerne „scheinbar“ sagen. Und wirklich jedes Mal „anscheinend“ meinen. Und dann wäre das noch inflationär genutzt.
Dass der „Rest“ dann keine Chance hat und das „Sinn machen“ eigentlich keinen Sinn hat, damit kann und muss ich leben. Nur wer Geld für’s Schreiben verdient, der sollte es können…

Asmodeus
Asmodeus

Wobei „Sinn machen“ ja noch richtig ist.
Es ist eine sogenannte Lehnübersetzung.

Natürlich ein Anglizismus, aber deswegen (mittlerweile) nicht weniger korrekt.

Choddy
Choddy

Wie gesagt, permanent ;o) Bei ‚anscheinend/scheinbar‘ oder auch ‚das gleiche/das selbe‘ find ich es auch nicht verkehrt, drauf hinzuweisen, das sind ja doch schon recht verschiedene Sachen, aber wenn man sich in richtigen Gesprächen (also oralerweise) andauernd an den Kopf lassen werfen muss, dass es ‚einzigste‘ ncht gibt, dann nervt das ungemein …

Dietmar
Dietmar

Das ,,Einzigste“ gibt es aber doch auch nicht!

Ebent!

*gnihihi*