06
Apr 2009

Deep Deep Down Danger Diabolik Dubs

Themen: Neues |

Es gab mal einen grandiosen Popart-Comic-Film von Mario Bava mit dem Titel "Danger Diabolik":

http://www.youtube.com/watch?v=HbjXTACKrVg

Vor ein paar Jahren nutzten die Beastie Boys Ausschnitte daraus für ihr Musikvideo "Body Movin'":

http://www.youtube.com/watch?v=OTQ3MNPxyfA

Mike Patton, der Ex-Sänger von Faith No More, hat jetzt einen draufgesetzt, und mit einem Orchester in Amsterdam eine sensationelle neue Fassung des loungigen Love Themes von Diabolik ("Deep deep down") aufgenommen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
gwildor
gwildor
6. April, 2009 12:48

Ex-Sänger stimmt aber nicht mehr. Faith no more haben sich wiedervereinigt und spielen sogar im Sommer ein paar shows in Germany.

Ben
6. April, 2009 12:56

Klingt ziemlich geil. Ich hatte schon länger gehofft, dass er mal wieder "sowas" macht. Zumal ja schon seit Jahren das Gerücht eines in Planung befindlichen Fantomas-Albums kursiert..

Tornhill
Tornhill
6. April, 2009 15:37

Ui, Diabolik!

Der steht auch schon länger auf meiner "Unbedingt mal sehen"-Liste. Zum Glück gibt’s den ja normal verfügbar auf DVD, vielleicht sollte ich diesen Beitrag mal zum Anlass nehmen, ihn mir endlich zuzulegen.
Kenne eh viel zu wenig von Bava.

Wortvogel
Wortvogel
6. April, 2009 15:45

@ Tornhill: Da hast du auch nicht sooo viel verpasst. "Die Stunde, wenn Dracula kommt", "Planet der Vampire", "Diabolik" – mehr muss eigentlich nicht sein.

(sagt der Wortvogel, der das tonnenschwere und hyperteure Standardwerk "Mario Bava – all the colors of the dark" im Schrank stehen hat)

Tornhill
Tornhill
6. April, 2009 17:15

Ah, die "Stunde" kenne ich schon und die anderen beiden stehen ja eh auf meiner Liste (einer halt als "Alien"-Vorläufer, der andere eben…na ja…weil ich es bunt mag). Dann dürfte ich also zumindest nach Wortvogel-Maßstäben auf dem richtigen Kurs sein (der einzige andere Bava, den ich kenne ist "Blutige Seide", der ja vielleicht nett, unter Krimi-Aspekten jedoch eine phänomenale Dreistheit ist).

Peroy
Peroy
6. April, 2009 17:22

Von Bava MUSS man noch "Die toten Augen des Dr. Dracula" (Farb-Geilness pur!), "Vampire gegen Herakles" und "Im Blutrausch des Satans" sehen.

Ist so. Wer was anderes sagt kommt unter die Dampfwalze.